Forum: Politik
Ex-Bundespräsident: Richter kürzt Wulff-Prozess ab
AFP

Der Korruptionsprozess gegen Ex-Bundespräsident Christian Wulff kann voraussichtlich Anfang Januar eingestellt werden. Das sagte Richter Frank Rosenow. Ausschlaggebend dafür sei die mangelnde strafrechtliche Relevanz der Vorwürfe.

Seite 15 von 16
sinnaa 19.12.2013, 21:10
140. Prozess Wulff

diese Zeugenaussagen für Wulff sind doch - vorher abgesprochen worden - das ganze ist doch eine Farce - dass diese sich nicht schämen
und Wulff ist so benebelt - dass er glaubt - dass die Menschen nicht
merken - welch falsches Spiel - er und seine Zeugen spielen - diese Leute haben - den Sinn für das reale leben verloren !!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flowpower22 19.12.2013, 21:29
141.

Zitat von Millie van Cash
auch die sogenannten Großen, lässt man laufen. Na denn, die 50- Cent- Supermarkt- Kassiererin hätte ja auch was aus ihrem Leben machen können.
Weil man die Kassiererin beim Klauen erwischt hat und trotzt des MiniBetrags gekündigt hat, soll nun ihre so genannten Großen fürderhin büßen? Ganz D hat sich über den Vorgang der Kassiererin empört. Daraus nun einen Maßstab eines GagaKlassenkampfes zu zimmern ist nur noch - ja, gaga - sorry!

Hätte, hätte, Fahradkätte! Die Kassiererin kann durchaus etwas aus ihrem Leben machen. Nur Mut, nur zu! Ihr Großer Wulff ist auch mit Sozialhilfe als kid gestartet. Es gibt aber sicherlich noch viel bessere Beispiele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berg 20.12.2013, 10:20
142.

Zitat von SvenMeyer
In der aktuellen Finanzwelt werden 100te von Millarden Euro (zu den Banken) verschoben und das wird uns (Steuerzahlern!) irgendwann noch das Genick brechen ... Und dann wird unsere Bundespräsident abgesägt, weil er einem guten Freund Übernachtung und Essen bezahlt hat? Hallo? Das sollte man doch (jeder) machen können! Vielleicht wurde sogar noch ein Filprojekt erwähnt an dem man gerade arbeitet ... na und ? Irgendwie stinkt das doch gewaltig! Das gibt es bestimmt tausende anderer Mitarbeiter und Beamten die man eher auf die Straßen setzen sollte ... Es gibt ja Gerüchte, dass unsere Bundespräsident abgesägt wurde, weil er sich eben für das Volk einsetzen wollte, weil er verhindern wollte das hart verdientest Geld der Bürger über undurchsichtige ESM-Verträge in die Taschen der Banken fließen ... das erscheint mir viel wahrscheinlicher !
So sehe ich das auch. Wulff hatte i einer Rede vor Bankiers gesagt, dass er bestimmte Dokumente zur Bankenrettung nicht unterschreiben wolle. Das hätte er so nicht sagen sollen, sondern diplomatischer, mahnend, nicht so drohend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cathetel 20.12.2013, 12:06
143.

Unglaublich wie sich alle für den Wulff aussprechen. Am besten geben wir Gutenberg und Co auch ihre Titel zurück... Gibt ja Leute die immernoch der Meinung sind das sei alles in Ordnung - immerhin sieht er doch so gut aus.

Aber man will sich ja nicht gegenseitig ans bein pinkeln. War von Anfang an klar das es eine Farce zur Reinwaschung werden wird. Das CDU Image soll ja nicht länger strapaziert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulma54 20.12.2013, 12:16
144. optional

Wer hat denn was anderes erwartet?
Mit Hoeness wird es ähnlich laufen.
Da kann man schon verstehen, dass sich Deutschland aufregt wenn in Rußland und Ukraine Steuerhinterzieher weggespert werden.
Gott sei Dank gibt es unterschiedliche Meinungen von Rechtsstaatlichkeit und das ist Gut so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quovadis 20.12.2013, 12:56
145. Oh jeh..

Zitat von lorenzcarla
nachdem mehrere 100.000 € für was auch immer aus dem Fenster geworfen wurden...jetzt: nachdem Dutzende Juristen mit mordsmäßigen Nettogehältern sich mit der Lappalie beschäftigen mussten... jetzt kommen irgendwelche "Trophäen-Jäger" auf die Idee, wegen ein paar lumpiger "Dollar mehr" die ganze Sache doch noch abzublasen zu können? Die bayrische Justiz ist und bleibt "einzigartig": Blasiert; Mir-san-mia-mäßig, gefährlich arrogant. Natürlich auch unabhängig !!? Ob diese Süd-Justiz auch noch bestechlich ist, wird der Fall Höneß zeigen. Ab einer Million Steuerhinterziehung netto MUSS jeder Deutsche in den Knast. Das hat der Fall Zumwinkel klar erbracht. Der gute Uli hat aber sicher nur 998.678 € € erschummelt. Wetten???! Steffi Grafs Vater saß übrigens wegen in Baden-Württemberg (!) Steuerhinterziehung fast drei Jahre ein...
Hauptsache erst mal einen hähmischen Text zur bayrischen Justiz schreiben. Ich hoffe es hat Erleichterung verschafft. Vielleicht machen sie sich die Mühr den Artikel zu lesen - dann würden sie evtl. erkennen, dass es um Niedersachens Justiz geht. Kleiner Fehler, macht aber nix Hauptsache mal draufgehauen. Schöne Zeit

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Berg 20.12.2013, 13:18
146.

Zitat von Cathetel
Unglaublich wie sich alle für den Wulff aussprechen. Am besten geben wir Gutenberg und Co auch ihre Titel zurück... Gibt ja Leute die immernoch der Meinung sind das sei alles in Ordnung - immerhin sieht er doch so gut aus. Aber man will sich ja nicht gegenseitig ans bein pinkeln. War von Anfang an klar das es eine Farce zur Reinwaschung werden wird. Das CDU Image soll ja nicht länger strapaziert werden.
Das kommt davon, weil Sie diesem &Co anhängen. Dagegen ist jedem klar: zwischen Wulff und z.Guttenberg gibt es keinerlei Zusammenhänge, es sind völlig verschiedene Sachverhalte. Und deswegen ist Ihre vergleichende Betrachtung so unsinnig, dass Sie es selber "unglaublich" finden. Achten Sie lieber mal darauf, nicht solche Quer- und Kreuzvergleiche zwischen Äppel und Birnen anzustellen, dann wird vieles nicht "unglaublich", sondern ganz und gar glaubhaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 20.12.2013, 14:12
147.

Zitat von Hofa05
..... Vielleicht rafft das ja auch irgendwann endlich mal jemand!
Das "Raffen" fällt selbst Journalisten schwer (siehe Überschrift über dieser Diskussionsrunde).
Ein Richter kann einen Strafprozess nach Eröffnung des Verfahrens nicht so ohne weiteres Kraft eigener "Hoheit" einfach so beenden (= einstellen).
Da gehören der Angeschuldigte und die Staatsanwaltschaft dazu. (§ 153a Abs. 2 StPO)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans58 20.12.2013, 14:15
148.

Zitat von flowpower22
Weil man die Kassiererin beim Klauen erwischt hat und trotzt des MiniBetrags gekündigt hat, soll nun ihre so genannten Großen fürderhin büßen? Ganz D hat sich über den Vorgang der Kassiererin empört. Daraus nun einen Maßstab eines GagaKlassenkampfes zu zimmern ist nur noch - ja, gaga - sorry! Hätte, hätte, Fahradkätte! Die Kassiererin kann durchaus etwas aus ihrem Leben machen. Nur Mut, nur zu! Ihr Großer Wulff ist auch mit Sozialhilfe als kid gestartet. Es gibt aber sicherlich noch viel bessere Beispiele.
Was hat das Arbeitsrecht (Kündigung) mit dem Strafrecht zu tun?

Bessere - und vor allen Dingen passendere - als das Ihrige gibt es mit Sicherheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urdemokrat 20.12.2013, 15:05
149. Gerechtigkeit ?

Interessant ist eine Formulierung des vorsitzenden Richters, Dieser nannte die gewährten finanziellen Vorteile " sozialadäquat ". Was heißt das für andere Amtsträger ? Für Angehörige im öffentlichen Dienst gilt eine Grenze von ca. 10€. Alles andere wäre Vorteilsnahme im Dienst. Mit den entsprechenden Konsequenzen . Sind wir hier wieder auf dem Weg in vordemokratische Zeiten ? Eine zumindest unglückliche Formulierung !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 16