Forum: Politik
Ex-Bundespräsident: Wulff will Büro und Mitarbeiter für 280.000 Euro im Jahr
dapd

Zusätzlich zu den 199.000 Euro Ehrensold könnte Christian Wulff die Steuerzahler künftig weitere 280.000 Euro im Jahr kosten: Nach SPIEGEL-Informationen will der ehemalige Bundespräsident das gleiche Recht wie seine Vorgänger - und fordert ein Büro inklusive Mitarbeiter.

Seite 1 von 148
Rodri 04.03.2012, 14:52
1. ...

Zitat von sysop
Zusätzlich zu den 199.000 Euro Ehrensold könnte Christian Wulff die Steuerzahler künftig weitere 280.000 Euro im Jahr kosten: Nach SPIEGEL-Informationen will der ehemalige Bundespräsident das gleiche Recht wie seine Vorgänger - und fordert ein Büro inklusive Mitarbeiter.
Dieser Mensch ist nur noch eine Schande für ganz Deutschland. Jeder Deutsche sollte sich schämen so jemanden als Staatsoberhaupt gehabt zu haben. Merkel sollte zurücktreten, schließlich hat sie diesen Ramschkönig als Marionette installiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannes46 04.03.2012, 14:53
2. War doch völlig klar...

Zitat von sysop
Zusätzlich zu den 199.000 Euro Ehrensold könnte Christian Wulff die Steuerzahler künftig weitere 280.000 Euro im Jahr kosten: Nach SPIEGEL-Informationen will der ehemalige Bundespräsident das gleiche Recht wie seine Vorgänger - und fordert ein Büro inklusive Mitarbeiter.
...dass der den Hals nicht voll genug kriegen kann, wen wunderts?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterregen 04.03.2012, 14:53
3. ...

Zitat von sysop
Zusätzlich zu den 199.000 Euro Ehrensold könnte Christian Wulff die Steuerzahler künftig weitere 280.000 Euro im Jahr kosten: Nach SPIEGEL-Informationen will der ehemalige Bundespräsident das gleiche Recht wie seine Vorgänger - und fordert ein Büro inklusive Mitarbeiter.
Bäh! Das ist doch nur noch widerlich.

Und bitte nie vergessen, wem wir das ganze zu verdanken haben. Aber dank der SPD werden wir die Frau vermutlich so schnell nicht los.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sagmalwasdazu 04.03.2012, 14:54
4. und fordert ein Büro inklusive Mitarbeiter.

Zitat von sysop
Zusätzlich zu den 199.000 Euro Ehrensold könnte Christian Wulff die Steuerzahler künftig weitere 280.000 Euro im Jahr kosten: Nach SPIEGEL-Informationen will der ehemalige Bundespräsident das gleiche Recht wie seine Vorgänger - und fordert ein Büro inklusive Mitarbeiter.
...und diese Summe wird der Bodyguard ebenfalls noch einmal kosten.
Denn den wird er bei jedem seiner hoffentlich nicht zu erwartenden
Auftritte brauchen!
Er wird sich auch keine Schuhe mehr kaufen
müssen, er braucht sie nur gut Fangen zu können!
Wie tief kann man sinken, Herr Wulff ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Finisher007 04.03.2012, 14:57
5. Hartz 4 für Wulff

Zitat von sysop
Zusätzlich zu den 199.000 Euro Ehrensold könnte Christian Wulff die Steuerzahler künftig weitere 280.000 Euro im Jahr kosten: Nach SPIEGEL-Informationen will der ehemalige Bundespräsident das gleiche Recht wie seine Vorgänger - und fordert ein Büro inklusive Mitarbeiter.
und "Ehrensold" und andere Privilegien bitte an bedürftige, wie z.B. krebskranke Kinder spenden !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KTRoadkill 04.03.2012, 14:57
6. Puh, schwer verdaulich so ein Gebaren

Zitat von sysop
Zusätzlich zu den 199.000 Euro Ehrensold könnte Christian Wulff die Steuerzahler künftig weitere 280.000 Euro im Jahr kosten: Nach SPIEGEL-Informationen will der ehemalige Bundespräsident das gleiche Recht wie seine Vorgänger - und fordert ein Büro inklusive Mitarbeiter.
Herr Christian Wulff hat altrömisch dekadent offensichtlich jeden Bezug zur Realität verloren und wie er in der wahrgenommen wird.

Hat der Mann denn so gar niemanden, der ihm sagt, was ihm gut tut?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bildungselite 04.03.2012, 14:57
7.

War ja klar. Eher fließt noch der Rhein rückwärts, als dass dieser Parvenü auch nur auch einen müden Cent verzichtet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
larnaka 04.03.2012, 14:58
8. Ohne Worte

Zitat von sysop
Zusätzlich zu den 199.000 Euro Ehrensold könnte Christian Wulff die Steuerzahler künftig weitere 280.000 Euro im Jahr kosten: Nach SPIEGEL-Informationen will der ehemalige Bundespräsident das gleiche Recht wie seine Vorgänger - und fordert ein Büro inklusive Mitarbeiter.
Angesichts solcher Raffgier und mehr noch des offensichtlich vollständigen Unschuldsbewußtseins fehlen mir die Worte. Was ist eigentlich die Steigerung von Fremdschämen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
politlemming 04.03.2012, 14:58
9.

Zitat von sysop
Zusätzlich zu den 199.000 Euro Ehrensold könnte Christian Wulff die Steuerzahler künftig weitere 280.000 Euro im Jahr kosten:
Das kann man nur noch als kindliche Trotzreaktion werten. Unfassbar!

P.S.
Unabhaengig von diesem Gedanken ist es unverstellbar, dass Wulff nach seiner Amtszeit Deutschland in irgendeiner Form vertritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 148