Forum: Politik
Ex-US-Außenministerin Rice: Frau unter Bush-Kriegern

Die Lügen vor dem*Irak-Krieg? Kein Thema.*Mit*aufgeblähten*Memoiren-Bänden verklären die*Mitglieder der Bush-Regierung*dessen desaströse Amtszeit. Jetzt ist Ex-Außenministerin Condoleezza Rice dran.*Sie*verteilt*auch*Noten*an das deutsche Spitzenpersonal - von Schröder bis Merkel.

Seite 6 von 6
jan50 04.11.2011, 15:20
50. Ohne Irakeinsatz gäbe es keine arabische Revolution.

Zitat von mauskeu
Was die Bush-Anhänger immer für sich als Argument benutzen ist doch, dass sie einen brutalen Diktator gestürtzt haben. Selbst dieses Argument ist weniger Wert, wenn man bedenkt, dass auch ein Saddam.....
------------------------
Ohne den Irakeinsatz gäbe es die arabische Revolution nicht.
Und ohne die amerikanisch-allierten Besatzung keinen Übergang in eine Irakische Republik.

Beitrag melden
king_pakal 04.11.2011, 15:20
51. Schmata

Zitat von Pepito_Sbazzagutti
Sicher, weil dieses gute, alte jiddische Wort die Politikerkaste am besten beschreibt.
Das gibt es bessere. z.B. "Schmata". Das beschreibt die Politikerkaste noch treffender.

Beitrag melden
PZF85J 04.11.2011, 15:26
52. -

Zitat von jan50
Ohne den Irakeinsatz gäbe es die arabische Revolution nicht.
Danke für den Lacher des Tages.

Zitat von
Und ohne die amerikanisch-allierten Besatzung keinen Übergang in eine Irakische Republik.
Warten wir doch einfach einmal ab, welche Art Republik das werden wird.

Beitrag melden
PZF85J 04.11.2011, 15:29
53. -

Zitat von king_pakal
Das gibt es bessere. z.B. "Schmata". Das beschreibt die Politikerkaste noch treffender.
Jetzt habe ich doch wieder etwas hinzugelernt. Danke.

Beitrag melden
Kontra 04.11.2011, 15:30
54. Kleinstgeister

Zitat von sysop
Die Lügen vor dem*Irak-Krieg? Kein Thema.*Mit*aufgeblähten*Memoiren-Bänden verklären die*Mitglieder der Bush-Regierung*dessen desaströse Amtszeit. Jetzt ist Ex-Außenministerin Condoleezza Rice dran.*Sie*verteilt*auch*Noten*an das deutsche Spitzenpersonal - von Schröder bis Merkel.
Die ganzen kleingeistigen Amerika- und Bushhasser werden vielleicht irgendwann erkennen das Bush die Welt zum guten verändert hat, im Gegensatz zu Obama hat er etwas getan, wenn man sich Obamas Außenpolitik anschaut bekommt man Lachkrämpfe, und wer kein Freund von Schröder ist kann kein schlechter Mensch sein. Unter Clinton wurden die religiösen Schwachmaten stark unter Obama werden es die linken Schwachmaten(Occupussies), es wird nicht lange Dauern den werden die Schwachmaten auf die Idee kommen ihre Hirngespinste mit Gewalt durchzusetzen. Das Clinton das Bankensystem ruiniert hat wird von den beknackten Bush-Bashern geflissentlich übersehen.

Beitrag melden
Black_Adder 04.11.2011, 15:33
55. ???

Zitat von jan50
------------------------ Ohne den Irakeinsatz gäbe es die arabische Revolution nicht. Und ohne die amerikanisch-allierten Besatzung keinen Übergang in eine Irakische Republik.
Darf man fragen, was Sie zu dieser Erkenntnis bringt?

Beitrag melden
jan50 04.11.2011, 15:34
56. Klar ist es Deutschland anzulasten.

Zitat von WOLF in USA
"Mehr als bei jedem anderen Allierten seien die Beziehungen zu Deutschland wegen der Irak-Frage beschädigt worden, meint Rice." allerdings ist das den USA und Bush anzulasten und nicht Deutschland. Es ist schon lange ueberfaellig, dass diese ganze Bande vor den internationalen Gerichtshof gestellt wird ... aber machen wir uns keine Illusionen ...
Klar ist es Deutschland anzulasten. Besserwisser ohne irgendwas zu tun werden nicht gebraucht.

Beitrag melden
spiegel-hai 04.11.2011, 15:35
57. Minderwertigkeitskomplexe

Zitat von denkpanzer
Condoleca Rice hat einmal ein Klavierkonzert für die Queen gegeben. Sie scheint auch die einzige Interlektuelle im Falkenclub um Bush gewesen zu sein. Trotzdem war ihre Politik grausam und kalt. Schade.
Condoleezza Rice ist "eigentlich" eine talentierte und hochgebildete Frau, aber sie stammt aus recht einfachen Verhältnissen, ist dazu Afroamerikanerin. Das einzige, was man Bush zugute halten kann, nämlich sein Kabinett auch mit "Nichtweißen" zu bestücken, wurde ihr insoweit zum Verhängnis, als sie sich als farbige Frau, dazu in einem Schlüsselministerium, in einer Männerriege wahrhaft übler Figuren zu behaupten hatte - hätte ihre Familie bereits zuvor zum wirtschaftlichen und politischen Etablishment gehört, wäre ihr vielleicht mehr Souveränität zu Eigen, und sie hätte vielleicht weniger "beweisen" müssen, berechtigt zu den mächtigsten Personen der Welt zu gehören, was, denke ich, ihr persönliches Problem war: Minderwertigkeitskomplexe. So walzte sie als Fleisch gewordene Kriegserklärung über Freund und Feind hinweg.

Daß sie es nicht fertigbringt, sich kritisch mit ihrer Amtszeit auseinanderzusetzen, ist vermutlich zwei Umständen geschuldet: Sie hat "es geschafft" und sie will nicht diejenigen vergrätzen, von denen sie sich vielleicht zukünftig noch Unterstützung ihrer Karriere erhofft. Der Vergleich mit Colin Powell ist daher wenig sinnvoll, denn der hat sein Laufbahn altersbedingt im wesentlichen hinter sich. Darüberhinaus ist er die "größere" Persönlichkeit. Und das ist kein Verdienst sondern eine Gabe.

Beitrag melden
Callimero 04.11.2011, 15:40
58. So viel Unsinn...

Zitat von Kontra
Die ganzen kleingeistigen Amerika- und Bushhasser werden vielleicht irgendwann erkennen das Bush die Welt zum guten verändert hat, im Gegensatz zu Obama hat er etwas getan, wenn man sich Obamas Außenpolitik anschaut bekommt man Lachkrämpfe, und wer kein Freund von Schröder ist kann kein schlechter Mensch sein. Unter Clinton wurden die religiösen Schwachmaten stark unter Obama werden es die linken Schwachmaten(Occupussies), es wird nicht lange Dauern den werden die Schwachmaten auf die Idee kommen ihre Hirngespinste mit Gewalt durchzusetzen. Das Clinton das Bankensystem ruiniert hat wird von den beknackten Bush-Bashern geflissentlich übersehen.
Glauben sie den Unsinn wirklich, den sie da geschrieben haben?
Da haben sie sich ja wirklich alle ihre eigenen Realitäten zurechtgelogen... Selten soviel Unsinn in so wenig Worten gelesen.

Beitrag melden
membot 04.11.2011, 15:45
59. titel

Zitat von jan50
Klar ist es Deutschland anzulasten. Besserwisser ohne irgendwas zu tun werden nicht gebraucht.
Die Frage ist doch sowieso irrelevant. Wer will schon irgendwelche Beziehungen zu religiösen Spinnern wie dieser Bush-Cheney-Rice-Kaste?

Beitrag melden
Seite 6 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!