Forum: Politik
Exklusiv aus dem neuen SPIEGEL: Bundeswehr rüstet sich mit mehr Kampfpanzern aus
DPA/Krauss-Maffei

Die Ukraine-Krise hat Folgen für die Ausstattung der Bundeswehr: In den kommenden Jahren soll nach Informationen des SPIEGEL die Zahl an einsatzbereiten "Leopard 2"-Panzern erheblich aufgestockt werden.

Seite 3 von 27
irobot 10.04.2015, 13:04
20.

Zitat von der_beobachter74
Feindbild geschaffen...aufrüsten...und die Rüstungsindustrie reibt sich die Hände! So kann man auch die Wirtschaft ankurbeln...
Die Rüstungsindustrie reibt sich alles mögliche, aber nicht die Hände. Diese zusätzlichen Panzer sind schon vorhanden, stehen aber derzeit im Depot herum.

Beitrag melden
Zorpheus 10.04.2015, 13:04
21.

Zitat von ClausWunderlich
Und wer soll die fahren? Die BW hat doch jetzt schon Probleme "Mitarbeiter" zu finden und der Bedarf wird ja jetzt auch steigen müssen mit mehr Panzern.
Für 328 Panzer braucht man gerade mal 1312 Mann Besatzung. Die sind ja auch schon da, sie wechseln sich nur immer ab beim Training mit den vorhandenen Panzern.

Beitrag melden
Atheist_Crusader 10.04.2015, 13:12
22.

Mal wieder ein Geschenk für die Industrie.

Wenn die Bundesregierung tatsächlich etwas für Deutschlands Wehrbereitschaft tun wollte, müsste sie zunächst mal anfangen, den Soldatenberuf aus der Schmuddelecke zu holen. Ich will ja nun wirklich nicht die selbe verblenedete Verehrung, wie sie etwa die Soldaten in den USA erfahren, aber ein bisschen mehr positives Image (plus substanzielle Zeichen der Anerkennung wie psychologische Betreuung, Versehrtenrente, etc.) könnten viel bewegen.
Wer die BW nur als ein notwendiges Übel sieht, kann sie auch nicht effektiv machen. Aber andererseits ist das ja gar nicht gewollt. Eine starke Bundeswehr hieße eine militärische Führungsrolle Deutschlands, und davor hat man so viel Angst wie vor Zombie-Adolf der aus dem Grab krabbelt. Lieber dumm, unfähig und auf ewig Schoßhund der Amis, aber dafür beim nächsten Weltkrieg maximal Mitläufer.

Beitrag melden
coyote38 10.04.2015, 13:12
23. Erhebliche Aufstockung ...?

Wir reden von der - wie man meinen sollte vollkommenen NORMALITÄT - einer materialmäßigen Vollausstattung des Kerns der Kampftruppe ...^^ Dieser "gepanzerte Kern der Kampftruppe" besteht noch aus "verträumten" -6- Bataillonen (in Worten: sechs). Als ich vor 25 Jahren in die Bundeswehr eintrat, standen -58- deutsche Panzerbataillone vollausgestattet unter Waffen "auf dem Hof".

Beitrag melden
Eduschu 10.04.2015, 13:14
24.

Zitat von darthmax
Der Leopard ist sicherlich ein Super Panzer, die frage aber ist, wie kommt er zum ´´Feind´´. Wir richten uns auf asymetrische Kriege ein, nicht auf grosse Panzerschlachten, die gehören der Vergangenheit an, siehe Irak. Die waren ganz schnell kaputtgeschossen. Bei einem asymetrischen Krieg ist so ein Teil sicherlich furchteinflössend, der Transport nach Afghanistan war aber schon nicht möglich. Wollen wir in Somalia...im Jemen... im Kongo-...auf den Falklandinseln etwa... Ich sehe kein Szenario wo eine solche Waffe für uns noch nützlich ist. Lieber Drhnen zum Panzer abschiessen.
Och, ich wüsste da schon einen Verwendungszweck und zwar genau den, wofür die Bundeswehr gegründet wurde: Zur Landesverteidigung im Wortsinne, also nicht am Hindukusch.

Beitrag melden
ClausWunderlich 10.04.2015, 13:15
25.

Zitat von darthmax
Der Leopard ist sicherlich ein Super Panzer, die frage aber ist, wie kommt er zum ´´Feind´´. Wir richten uns auf asymetrische Kriege ein, nicht auf grosse Panzerschlachten, die gehören der Vergangenheit an, siehe Irak. Die waren ganz schnell kaputtgeschossen. Bei einem asymetrischen Krieg ist so ein Teil sicherlich furchteinflössend, der Transport nach Afghanistan war aber schon nicht möglich. Wollen wir in Somalia...im Jemen... im Kongo-...auf den Falklandinseln etwa... Ich sehe kein Szenario wo eine solche Waffe für uns noch nützlich ist. Lieber Drhnen zum Panzer abschiessen.
Nö wenn der Russe jetzt unter Putin doch angreift haben wir genau DAS was viele Panzer benötigt. Da nutzen Drohnen nicht viel weil "wir" sicher nicht die Lufthoheit haben werden wie man sie für Drohen braucht. Übrings haben wir ja erste unsere Panzer verringert weil der Russe "keine" gefahr mehr war.

Beitrag melden
edwardnewgate 10.04.2015, 13:15
26. Gut so?

Sind Sie alle noch bei Verstand??
Ich mache mir langsam echt Sorgen um meine Zukunft. Immer mehr Krisenherde auf der welt und wir reagieren mit Aufrüstung?
Ein echt gutes Signal in Richtung Osten..

Beitrag melden
misterknowitall 10.04.2015, 13:16
27. Viel zu viel

Zitat von MartinH
immer noch viel zu wenig, für ein 80 Millionen Einwohner Land. Jetzt rächt es sich, keine Reserven mehr zu haben, weil man viele Leos ins Ausland verkauft hat. Bei der Personaldecke sieht es ähnlich aus, im Ernstfall hätte das Heer gerade einmal 65000 Soldaten, von denen noch nicht einmal alle kampfbereit wären. Wie schnell man zehntausende Soldaten benötigt musste die Ukraine gerade schmerzhaft erfahren. Da es in Deutschland auch keine Wehrpflicht mehr gibt, wird es bald auch nicht mehr genug Reservisten geben.
Panzer braucht kein Mensch mehr. Der Panzer ist ein Relikt aus vergangenen Tagen.

Und welchen Ernstfall meinen Sie? Wenn es wirklich ernst wird, hagelt es nach kurzer Zeit A-Bomben, da nützen auch 100.000 Soldaten nichts.

Beitrag melden
kampfgnom555 10.04.2015, 13:17
28. #19 kuschl

Kampfwertsteigerung auf aktuelle Versionen sollten natürlich selbstverständlich sein.

Beitrag melden
pennywise 10.04.2015, 13:17
29.

Zitat von irobot
Die Rüstungsindustrie reibt sich alles mögliche, aber nicht die Hände. Diese zusätzlichen Panzer sind schon vorhanden, stehen aber derzeit im Depot herum.
Wenn die Teile aus dem Depot kommen und "einsatzbereit" werden, da wird einiges zu "reparieren" sein. Oder glauben sie, dass diese LEOs mängelfrei sind.
Würde mich erstaunen

Beitrag melden
Seite 3 von 27
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!