Forum: Politik
Experten-Zweifel: Biest von Kandahar unter Pappmaché-Verdacht

Haben die Iraner wirklich das legendäre "Biest von Kandahar" erbeutet - oder präsentieren sie der Welt nur eine Attrappe? Experten*jedenfalls sind nicht überzeugt von Teherans Version: Das im Staats-TV gezeigte Fluggerät*sehe an einigen Stellen verdächtig aus.*

Seite 1 von 9
PJanik 09.12.2011, 16:20
1. Ein PR Coup ist das allemal...

Zitat von sysop
Haben die Iraner wirklich das legendäre "Biest von Kandahar" erbeutet - oder präsentieren sie der Welt nur eine Attrappe? Experten*jedenfalls sind nicht überzeugt von Teherans Version: Das im Staats-TV gezeigte Fluggerät*sehe an einigen Stellen verdächtig aus.*
... und ob das nun eine Attrappe ist, ist egal.
Einige in den US of A werden das Wissen ob hier nur PR gemacht wird. Der Rest darf spekulieren.
Fuer eine abgeschossene Drohne ist das natuerlich etwas wenig beschaedigt.
Also bleibt ein Hacker-Angriff des Iran die eine Drohne den USA weggeschnappt haben.
Oder die USA haben eine Drohne kapern lassen um ein paar Obama-Trojaner auf die Systeme des Iran zu scheuchen. Etc.pp.
In 25 Jahren weiss man dann vielleicht mehr. Oder auch nie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sabi 09.12.2011, 16:22
2. Überschätzung

Zitat von sysop
Haben die Iraner wirklich das legendäre "Biest von Kandahar" erbeutet - oder präsentieren sie der Welt nur eine Attrappe? Experten*jedenfalls sind nicht überzeugt von Teherans Version: Das im Staats-TV gezeigte Fluggerät*sehe an einigen Stellen verdächtig aus.*
Man hat auch Saddam Hossein und seine Armee damal stark überschätzt. Faktische war die irak. Armee nach drei Wochen
besiegt.
Die Revolutionsgardisten, eine zweite Armee im Iran, reden viel
wenn der Tag lang ist. Ihr Können kommt von russischen, ukrainischen, un auch chinesischen Militärberater, die zugleich
auch ihre Kenntnisse nach Moskau un Beijing weiterleiten.
Dafür bekommen sie billigst Öl und Gas, die von anderen
Staaten boykottiert wreden !
1001-Nacht-Märchen soll man nicht außer acht lassen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ZiehblankButzemann 09.12.2011, 16:28
3. Lustig lustig trallalallala!

Haben die Iraner ein paar Eierkartons zuviel übrig gehabt oder haben sie ein Kostüm von Lady Gaga mitgehen lassen. Der Vorwurf einer Attrappe kann natürlich auch nur eine Schutzbehauptung der USA sein um die Peinlichkeit ins Gegenteil zu verkehren.

Auf jeden Fall eine drollige kleine Geschichte. Sollte man seinen Kindern und Enkeln erzählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenreinerdemokrat 09.12.2011, 16:28
4. Immerhin!

Zitat von sysop
Haben die Iraner wirklich das legendäre "Biest von Kandahar" erbeutet - oder präsentieren sie der Welt nur eine Attrappe? Experten*jedenfalls sind nicht überzeugt von Teherans Version: Das im Staats-TV gezeigte Fluggerät*sehe an einigen Stellen verdächtig aus.*
Immerhin geben sich die Iraner noch die Mühe, eine Attrappe zu basteln, die sie dann der Welt präsentieren und beschränken sich nicht auf 5 Minuten Zeitinvestition in ein paar lustig-dümmliche Powerpointfolien ;-)

Man hat schon billigere Täuschungsversuche erlebt und kaum jemand nahm daran Anstoß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manometer 09.12.2011, 16:42
5. Ford Pinto

Gestern schrieb der Forist "Scott" treffend in der Jerusalem Post:

It looks like a Ford Pinto with flaps.

Maybe that is what it really is.

Some guy drove his Pinto over the Iranian border and, never having seen a car manufactured after 1962, the Iranians assumed it was the latest in American technology.

Iran state TV shows pictures of ... JPost - Iranian Threat - News

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wika 09.12.2011, 16:45
6. Ist ja göttlich …

… aber dass eine Drohne im Iran nun niedergegangen ist, darin sind sich doch auch die Experten einig, oder? Beginnt jetzt der Verwirrkrieg?

Da können wir mithalten … hier können sie ein Bild von dem iranischen Mords-Instrument sehen, soll angeblich das letzte Bild sein welches die Drohen an die „Guten“ funkte:
A-Bombe des Iran 1.000 mal gefährlicher – USA in Panik … die Beurteilung ob jetzt Pappmaché oder noch besserer Fake, die obliegt dann Ihnen, aber das Bild ist genial und auch die Funktionsbeschreibung nicht zu verachten. So funktioniert Medienkrieg.

Ich weiß nicht ob ich den USA mehr vertrauen sollte, kamen von dort doch schon genug Lügen …(°!°)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Coby 09.12.2011, 16:45
7. Basteln

Haben die Iraner wohl eine Bastelanleitung 1:72 in Originalgröße umgesetzt! RESPEKT die können basteln...sieht auch noch billig uas wie aus der Hobby Werkstatt.
Hier die Bauanleitung:
Google-Ergebnis für http://3.bp.blogspot.com/-5WAr3E3ws80/TpVppAGNh3I/AAAAAAAADVY/WSki7cHQ1mQ/s1600/P1180571.JPG

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mercatore1 09.12.2011, 16:51
8. Chomical

Zitat von sysop
Haben die Iraner wirklich das legendäre "Biest von Kandahar" erbeutet - oder präsentieren sie der Welt nur eine Attrappe? Experten*jedenfalls sind nicht überzeugt von Teherans Version: Das im Staats-TV gezeigte Fluggerät*sehe an einigen Stellen verdächtig aus.*
irgendwie erinnert mich die iranische Propaganda immer an Chomical Ali :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
texas_star 09.12.2011, 16:55
9. wie sollen denn die iraner....

Zitat von lupenreinerdemokrat
Immerhin geben sich die Iraner noch die Mühe, eine Attrappe zu basteln, die sie dann der Welt präsentieren und beschränken sich nicht auf 5 Minuten Zeitinvestition in ein paar lustig-dümmliche Powerpointfolien ;-) Man hat schon billigere Täuschungsversuche erlebt und kaum jemand nahm daran Anstoß.
.... eine hochgeheime super-drohne akkurat in papp-mache nachbauen von der es lediglich ein paar wenige verschwommene fotos gibt? wenn sie einen nachbau gemacht haetten ohne das original zu haben, dann waere sicher mehr "falsch" als lediglich die falsch gebogenen fluegelspitzen....

ich denke, die drohne ist abgestuerzt und aufgrund der nurfluegel-bauweise koennen drohnen auch wie ein blatt papier "herunterfallen" und recht unbeschaedigt mit dem bauch aufschlagen. ein abschuss laesst sich aufgrund fehlender beschaedigung ausschliessen und dass die iraner die faehigkeit haben sich in drohnen einzuhacken UND dann noch sicher zu landen .... das bezweifle ich....

ich frag mich nur ernsthaft, weshalb die drohne nicht ueber einen selbstzerstoerungsmechanismus verfuegt UND weshalb die absturzstelle nicht vorsorglich mit zerstoert wurde. angeblich ist die drohne ja irgendwo in der wueste abgestuerzt.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9