Forum: Politik
Export nach Israel: Gabriels heikler U-Boot-Deal
REUTERS

Bei deutschen Rüstungs-Exporten ins Ausland, verspricht Vizekanzler Gabriel gerne mehr Transparenz. Die Genehmigung eines U-Boot-Deals mit Israel zeigt jedoch, wie sich die Regierung bei ihrer Offenheitsoffensive selbst im Weg steht.

Seite 14 von 18
spon-facebook-1425926487 16.07.2014, 22:15
130.

Zitat von Ontologix II
... denn die feindseligen arabischen Nachbarn verfügen über formidable Kriegsmarinen, welche die Existenz Israels gefährden: Schlachtschiffe, Raketenkreuzer, Atom-U-Boote.
Würde Israel nicht ständig einen neuen Krieg mit irgendwem vom Zaun brechen, bräuchten sie überhaupt keine Marine, nicht wahr? Noch nicht mal die 5 m hohe Mauer bräuchten sie dann. Wie viele Schlachtschiffe und Atom-U-Boote hat eigentlich Gaza? Oder der Libanon? ^^ Israel hat selbst im Moment seiner größten Schwäche in 5 Tagen alle Schlachten gewonnen. Seitdem ist Israel immer stärker geworden, die anderen immer schwächer. Und wenn sie auf Iran anspielen: In der arabischen Wüste bringen U-Boote auch nicht sehr viel.

Beitrag melden
BMerkenswert 16.07.2014, 22:20
131.

Zitat von Ontologix II
... denn die feindseligen arabischen Nachbarn verfügen über formidable Kriegsmarinen, welche die Existenz Israels gefährden: Schlachtschiffe, Raketenkreuzer, Atom-U-Boote.
Können Sie das bitte einmal mit Beispielen belegen, welches arabische Land Atom-getriebene U-Boote und auch Schlachtschiffe hat?
Nur zur Info: Scjhlachtschiffe sind Relikte aus Zeiten des 2. WK und seit der Erfindung von Lenkwaffen (Raketen) mehr als überholt.

Beitrag melden
widder58 16.07.2014, 22:22
132.

Zitat von sysop
Bei deutschen Rüstungs-Exporten ins Ausland, verspricht Vizekanzler Gabriel gerne mehr Transparenz. Die Genehmigung eines U-Boot-Deals mit Israel zeigt jedoch, wie sich die Regierung bei ihrer Offenheitsoffensive selbst im Weg steht.
Eine Schande einen der nachweislich größten Terror"staaten" der Welt auf diese Weise zu unterstützen statt endlich mit krachenden Sanktionen dafür zu Sorgen, dass dort die Zwei-Staaten-Lösung vorangetrieben wird.

Beitrag melden
Mononatriumglutamat 16.07.2014, 22:22
133.

Zitat von Luna-lucia
denn wir, meine Freundin und ich, sowie viele unserer Kommilitonen aus der LMU-München, sind gaaanz grundsätzlich dagegen! Wie sicher ein paar Millionen anderer Deutscher auch!
Und ich dachte mal, in Bayern bekäme man eine ordentliche Ausbildung. Aber offensichtlich lernt man da nicht einmal mehr, was ein Argumentum ad populum ist.

Beitrag melden
germanet11 16.07.2014, 22:23
134. diese Bande

nimmt das Volk aus und verschenkt unser hart erarbeitetes Geld es wird zeit diese zum Teufel zu jagen Demokratie sieht a ders aus

Beitrag melden
BMerkenswert 16.07.2014, 22:23
135.

Zitat von morgain01
Egal ob verkauft, subventioniert oder geschenkt. Deutschland macht sich durch diese U-Boot Deals mit schuldig an dem Mord an Palästinensern. Ein hochgerüstetes Israel (inkl. Atomwaffen) durch die USA und auch Deutschland wird weiterhin überzogen reagieren und die Menschen im Gaza Streifen attackieren. Das West-Jordanland folgt wahrscheinlich als nächstes.
Ach ja? Können Sie mal erklären, wie Sie mit einem solchen(!) U-Boot im Landkrieg eingreifen? Und wenn Sie das getan haben, denken Sie bitte nocheonmal über Ihr Geschriebenes nach. Danke!

Beitrag melden
emmisa 16.07.2014, 22:41
136. Da gibt es nicht viel zu sehen, gehen Sie weiter

Zitat von vantast64
Waffen in alle Welt und insbesondere in Krisengebiete zu liefern. Angenommen, Israel wird von Ägypten angegriffen, darf es dann von unseren U-Booten Atombomben zünden, Frau Merkel? Wie ich die Historie diese virtuellen Staates kenne, halte ich das für möglich, und auch hier hätte keine Zivielbevölkerung das verdient! Ich schäme mich, daß ich sowas mitbezahlen muß!
Am Kontrollpunkt X-Ray, dort wo die genannte Rakete eingeschlagen sein wird, wird es dann eine Sondersendung des ZDF oder der ARD geben, sie werden so gut wie möglich darüber informiert. Über die Ausmaße der Zerstörung. Von wen oder warum erfahren Sie dann
.....

Beitrag melden
ichsagemal 16.07.2014, 22:42
137.

...Deutschland kann die Welt nicht retten; aber wir müssen uns auch nicht mit Kriegsmaterial unseren Wohlstand verdienen. Wir sind reich genug um darauf zu verzichten bzw. in den Fabriken könnte auch anderes produziert werden.

Beitrag melden
biber01 16.07.2014, 22:43
138. Halte

nichts davon, Israel U-Boote zu schenken. Verkaufen waere in Ordnung (Viele Staaten der Welt nutzen deutsche U-Boote). Wenn Israel die Boote nuklear bewaffnet, ist das genauso, als wenn regulaer gekaufte Kampfflugzeuge mit Atombomben ausgeruestet wuerden. Nicht Deutschlands Problem. Denn wir liefern kein nuklearwaffen-knowhow

Beitrag melden
michael.mueller54 16.07.2014, 22:52
139. Wir stehen zu Recht an Israels Seite

Nicht nur mit Worten muss die Bundesrepublik an der Seite Israels stehen ,auch mit Taten. Die einzige Demokratie im nahen Osten muss mit Waffen verteidigt werden. Das Existenzrecht Israels steht eben niemals zur Disposition , dafür hat insbesondere Deutschland zu Sorgen.

Beitrag melden
Seite 14 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!