Forum: Politik
Extremismus in Deutschland: Innenministerium verbietet Salafisten-Verein
DPA

Großrazzia am frühen Morgen: Innenminister de Maizière hat nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen die salafistische Gruppierung Tauhid Germany mit sofortiger Wirkung verboten. Die Polizei durchsuchte zahlreiche Wohnungen.

Seite 1 von 3
frank1980 26.03.2015, 09:04
1. Strafmaß

alleine für Schweren Landfriedensbruch kann eine Haftstrafe bis zu 10 Jahren verhängt werden, ebenso für schwere Körperverletzung. Ein unbeschriebenes Blatt wird der Mann ja wohl nicht sein, warum wird das mögliche Strafmaß nicht ausgeschöpft um solche Leute hinter Schloss und Riegel zu bekommen ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Na Sigoreng 26.03.2015, 09:26
2. Diese Auswüchse sind

sehr krasse Beispiele. Es ist jedoch so, dass im Täglichen leben diese Verweigerungshaltung gegen unsere Werte, Kultur, Gesellschaft ausgeprägt gelebt und gefördert wird.
Als erschreckend sehe ich an, dass in meinem Umfeld auf privatem Grund Altkleidercontainer aufgestellt werden, die den Halbmond tragen. Das bedeutet, dass man ganz bewußt seine Altkleider in ein Parallelsystem wirft, nicht in "unsere" Container.
Das verdeutlicht, dass wir uns sehr intensiv um Integration bemühen können, diese aber letztendlich nicht gewünscht ist.
Meiner Meinung ist die Politik gefordert einzusehen, dass der derzeitig eingeschlagene Weg nicht funktioniert und sich mehr an Lösungen zu orientieren, die in anderen Ländern angestrebt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
captainpetrov 26.03.2015, 09:27
3. warum?

mit zwei Jahren Strafe, die die bisher noch nicht einmal antreten mussten, bekomme sie die nicht umerzogen zur demokratischen Ordnung. Was muß passieren, um diese Menschen wieder gesellschaftsfähig zu machen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SheemieRuiz 26.03.2015, 09:29
4.

Wer hätte das gedacht, dass einmal bärtige Idioten hass- und gewaltpredigend unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit auf Deutschlands Straßen herumlaufen dürfen. Wo ist hier die Souveränität der deutschen Geheimdienste? Lasst diese Extremisten endlich verschwinden zum Wohle aller friedlichen Menschen in Deutschland. Vermissen wird sie niemand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter0708 26.03.2015, 09:30
5. So sieht es aus

"Bislang hat K. seine Strafe jedoch nicht antreten müssen, er befindet sich auf freiem Fuß." Wenn unser Staatsorgane so weiter machen und nicht eine klare Kante zeigen ist unsere Gesellschaftsordnung zum Untergang verurteilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bukketingi 26.03.2015, 09:45
6. Rechtsstaat macht sich lächerlich ...

wenn rechtskräftig Verurteilte weiterhin auf freiem Fuß bleiben, setzt das falsche Signale in die Szene. Oder will man erst warten, bis der Sprengstoffgürtel verwendet wird!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wildes Herz 26.03.2015, 10:44
7. @ bukketingi

Zitat von bukketingi
Rechtsstaat macht sich lächerlich ...wenn rechtskräftig Verurteilte weiterhin auf freiem Fuß bleiben, setzt das falsche Signale in die Szene.
Und woraus leiten Sie jetzt die Information ab, dass Hasan K. "rechtskräftig verurteilt" sei? Das ist er eben gerade nicht. Das Urteil ist eben NICHT rechtskräftig. Deshalb ist er auf freiem Fuß! Ganz normal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.brunner 26.03.2015, 10:47
8. Ursachen

Man sollte auch mal nach den (sozialen) Ursachen dafür suchen, dass junge Menschen sich von unserer Gesellschaft entfernen und nach anderen Antworten suchen. Mißerfolge in Schule und Beruf sind der Nährboden dafür. Die Extremisten geben diesen Menschen dann wieder Selbstbewusstsein. Die Gesellschaft trägt also eine egwisse Mitverantwortung.

Die Mehrheit der Muslime sind friedliebend und achten unser Grundgesetz. Das soll sich durch Fanatisten nicht ändern.

Vielleicht sollte man aber auch die Trennung entlang der Religionsrichtungen in unserer Gesellschaft nicht vernachlässigen.

Wer in der Berufswelt etc. benachteiligt wird, der wird sich emotional immer eher mit seiner Etnie od. im Zweifel Religionsbrüdern solidarisieren. Die Botschaft könnte sein, dass unsere Gesetzte und Ordnung im Ergebnis dazu führen, dass bestimmte Menschen benachteiligt werden. Warum soll ich dann diese Ordnung achten???

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wildes Herz 26.03.2015, 10:48
9. @ dieter0708

Zitat von dieter0708
"Bislang hat K. seine Strafe jedoch nicht antreten müssen, er befindet sich auf freiem Fuß." Wenn unser Staatsorgane so weiter machen und nicht eine klare Kante zeigen ist unsere Gesellschaftsordnung zum Untergang verurteilt.
§ 449 StPO [Vollstreckbarkeit]

Strafurteile sind nicht vollstreckbar, bevor sie rechtskräftig geworden sind.

-----

Also: Ein völlig normaler Vorgang. Wo ist da unsere Gesellschaftsordnung "zum Untergang verurteilt"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3