Forum: Politik
Facebook-Post von Markus Söder: "Kannste dir nicht ausdenken"

Die Krawatte! Die Pose! Das Poster! Auf Facebook hat Markus Söder ein Foto aus seinem Jugendzimmer veröffentlicht. Die Aufnahme lässt viele Nutzer rat- bis fassungslos zurück.

Seite 2 von 16
oslomæn 20.07.2015, 11:41
10. psycho ...

... logisch ist die wahl eines posters über dem bett eines jugendlichen durchaus aussagekräftig.

Beitrag melden
FlinxDE 20.07.2015, 11:41
11. Erbärmlich finde ich

... dass sich das Netz, die Medien und die Politik nur mit dem Stil ("OMG, wie peinlich") und nicht mit dem Inhalt auseinandersetzt.

Ein Politiker, der sich heute in unkritischer Form auf FJS beruft, sollte vielmehr mit dessen zahlreichen Vergehen konfrontiert werden und dazu Stellung nehmen. Dabei geht es mir weniger um olle Augstein-Kamellen aus den 60ern sondern vielmehr um die echt ekeligen Verwicklungen in den 80ern und 90ern.

Zu nennen wäre der Milliardenkredit an die DDR (1983), freundliche Kontakte zu zahlreichen Diktatoren (Chile, Paraguay, Togo), Besuche und Urlaube(!) in der der "Colonia Dignidad", U-Boot-Geschäfte mit Südafrikas Apartheids-Regime und natürlich die Vernichtung seiner Stasiakten "zum Schutz von Strauߒ Ansehen".

Beitrag melden
derweise 20.07.2015, 11:45
12. Söder ist Kronprinz,

auch wenn der Spiegel versucht, ihn niederzuschreiben!

Der Spiegel will Aigner an der CSU - Spitze. Warum wohl?!

Beitrag melden
mr.nett 20.07.2015, 11:45
13. Ich mag den Söder!

Bei mir hängt ein Poster von Putin. Auch ein lupenreiner Demokrat. Herr Söder hat die richtigen Idole, er wird mir immer sympatischer.

Beitrag melden
desitka 20.07.2015, 11:47
14. Na und?

Nein, ich bin ganz sicher kein Freund von FJS oder seiner Amigo-Partei und auch nicht von Söder. Und dennoch, was soll so schlimm sein, an diesem Photo? Er steht zu seiner -zugegeben skurrilen- Jugend. Das ist zunächst einmal völlig legitim. In der betreffenden Zeit hat sich aber manch anderer noch vor Ho-Chi-Minh, Mao oder Honecker ablichten lassen, was keineswegs besser ist, oder? Einen Fehler Söders kann ich, so gern ich es auch täte, beim besten Willen hier nicht erkennen.

Beitrag melden
hackworth 20.07.2015, 11:47
15. Weshalb die Aufregung?

Was ist eigentlich aus den spiessigen und peinlichen Mitschülern geworden, mit denen man früher in der Schule nichts zu tun haben wollte?
Sie sind heute Politiker oder Banker. Weiss doch Jeder, deshalb verstehe ich die Aufregung über dieses "Beweisfoto" nicht.
Es wäre wesentlich angebrachter, sich über die Aussagen oder die Arbeit von Söder zu echauffieren, anstatt über peinliche Jugendfotos.
Shitstorms aufgrund von Oberflächlichkeiten. Inhalte inetressieren keine Sau mehr. Willkommen im 21. Jahrhundert.

Beitrag melden
bunterepublik 20.07.2015, 11:51
16. Wow

Man kann über FJS denken, was man will. Seine Auftritte waren legendär...mit seinem Politikstil wäre er heute vollkommen verloren...

Zu Herrn S.:
Dass man in "jungen" Jahren aber schon aussieht wie ein Oberspießer (wahrscheinlich ging er immer mit Aktenköfferchen, Jacket und Slipper in den Leistungskurs), schockt mich ernsthaft. Und das lässt tief in das Weltbild des Herrn Söder blicken...Mit 17 war sein Weltbild offensichtlich schon vollkommen unumstößlich...entweder ein wahres Genie, der früh erkannte, was richtig ist, oder eben ein unflexibler konservativer machtgeiler Ideologe...aber irgendwas ist nicht richtig gelaufen....

Beitrag melden
noalk 20.07.2015, 11:51
17. Antworten auf Söders Frage?

Anscheinend so gut wie keine. Die Spötter schämen sich wohl ihrer Kinderzimmerdekorationen.

Beitrag melden
kuac 20.07.2015, 11:55
18. Strauß: die Spiegel Affäre, 1962

Zitat von FlinxDE
.....Zu nennen wäre der Milliardenkredit an die DDR (1983), freundliche Kontakte zu zahlreichen Diktatoren (Chile, Paraguay, Togo), Besuche und Urlaube(!) in der der "Colonia Dignidad", U-Boot-Geschäfte mit Südafrikas Apartheids-Regime und natürlich die Vernichtung seiner Stasiakten "zum Schutz von Strauߒ Ansehen".
Nicht zu vergessen: die Spiegel Affäre, 1962:
Eine politische Affäre in der Bundesrepublik Deutschland, bei der sich Mitarbeiter des Nachrichtenmagazins Der Spiegel aufgrund eines kritischen Artikels der Strafverfolgung wegen angeblichen Landesverrats ausgesetzt sahen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Spiegel-Affäre

Beitrag melden
Pless1 20.07.2015, 11:57
19. so what?

Was soll denn daran schlimm sein? Daraus einen SPON-Artikel zu basteln zeigt, dass es in der Tat saure-Gurken-Zeit sein muss. Dass es heute wohl schon als anstößig gelten muss, wenn man sich als Jugendlicher gut gekleidet hat und kein "Revoluzzer" war sollte viel mehr zu denken geben. Soviel zum Thema Toleranz...

Und Strauß war zwar ein Schlitzohr und Polterer, insofern auf internationaler Bühne wohl zurecht nicht erste Wahl; aus Bayern hat er aber echt was gemacht, das muss man auch anerkennen, wenn man wie ich in einem "Absteigerland" wie NRW lebt. Hätten wir mal einen wie Strauß gehabt, ginge es auch hier wohl heute besser voran.

@Nr. 1: wer war nochmal diese Frau Aigner? Gibt es die noch? Das Rennen ist doch wohl längst entschieden. Dass sie von Berlin nach München gegangen ist war ein schwerer Fehler für ihre weitere Karriere, da nützt auch der Wegfall von Frau Haderthauer nach der Modellauto-Affäre nichts.

Beitrag melden
Seite 2 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!