Forum: Politik
Fall Maaßen: Baden-Württembergs SPD fordert Seehofers Entlassung
FELIPE TRUEBA/ EPA-EFE /REX/ Shutterstock

Ist das die Lösung im Maaßen-Streit? Erst forderte die Bayern-SPD die Entlassung von Horst Seehofer, nun die Schwaben. Auch die NRW-SPD kritisiert nach SPIEGEL-Informationen "rechtspopulistische Eskapaden des Bundesinnenministers".

Seite 32 von 34
Wulf Eisenschwert 22.09.2018, 19:28
310. Der Bürger verlangt auch schon lange

den Rausschmiß der SPD und das passiert auch nicht. Die SPD fordert alles womit sie meint Stimmen zu ergattern, außerdem spielen die Genossen in BaWü keine Rolle. Die könnten also auch den täglichen Sonnenaufgang fordern, aber lieber nicht, denn wenn die SPD was anpackt geht es schief

Beitrag melden
haarer.15 22.09.2018, 19:33
311.

Zitat von otto_lustig
keine CDU gibt. Die Spreu würde sich schnell vom Weizen scheiden, wenn auch in Bayern die CDU wählbar wäre. Also Frau Merkel, sie sind gefragt! Auf jeden Fall wäre es ein Druckmittel für Donald Seehofer, damit er endlich Ruhe gibt. Sie müssen die CSU zwingen Seehofer auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen. Wie Helmut Schmidt sagte: "Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil". Söder und Seehöfer mögen sich doch eh nicht. Dann soll es Söder richten.
Unsinn. Man könnte mal den Horizont ein bisschen mehr weiten. Im Moment lohnt es sich kaum, immer denselben Verein zu wählen. Es gibt auch in Bayern noch jede Menge wählbarer Alternativen - ausgenommen die substanzlose Rückwärtspartei AfD.

Beitrag melden
Greg84 22.09.2018, 19:35
312.

Zitat von haarer.15
Welche drei Vorschläge des Herrn Seehofer sollen das denn gewesen sein ? Waren Sie vor Ort ? Was für eine armselige Diskussion. Der ganze Maaßen-Deal hat nämlich alle drei Akteure bewogen zurückzurudern - weil das in k e i n e r Partei gut angekommen ist. Ehrlicherweise. Selbst in Bayern ist man über Seehofer mehr als irritiert.
Zugegeben war ich beim ersten Mal etwas präziser: laut Medienberichten gab es drei Möglichkeiten. Eine ist recht oft durch die Medien gegangen: Chef des BKA. Wenn das nicht zu Ihnen durchgedrungen ist, tut mir das leid.

Die ganze Geschichte um Maaßen ist in meinen Augen hochgradig lächerlich. Wegen einer unglücklichen Aussage so zu tun als ob die komplette deutsche Demokratie davon abhängen würde, ist doch ein wenig zu viel des Guten in meinen Augen.

Was aktuell aus Bayern kommt, ist in meinen Augen ohnehin nicht Ernst zu nehmen. Dort versucht aktuell jeder noch um die letzten Stimmen zu buhlen und wenn Söder dabei gegen Seehofer schießen müsste, würde er das tun mit dem simplen Ziel des Machterhalts. Kurz nach der Wahl will dann schon Keiner mehr was davon wissen und alle sind wieder Freunde.

Beitrag melden
kuac 22.09.2018, 19:38
313.

Zitat von donron55
Nein, Nahles muss weg, die hat den Stein ins Rollen gebracht, hätte sie ihre Kodderschnauze gehalten, wäre Maaßen noch in seinem Amt als Verfassungsschutzdirektor und kein Mensch würde noch über dieses Thema sprechen
Nein, Seehofer hatte den eigentlichen Stein ins Rollen gebracht. Ohne Not forderte er von Maaßen Beweise für seine Behauptungen, die Maaßen nicht liefern konnte. Damit war das Schicksal von Maaßen besiegelt. Hätte Seehofer nur geschwiegen!

Beitrag melden
Heinrich52 22.09.2018, 19:39
314. Weiter so

streitet weiterso, die AFD wird sich freuen, denn auf die altparteien ist kein Verlass mehr sie kümmern sich nur um sich selbst. Sie Hetzen ggrenzen aus verschleppen das Mikrationsproblem. Jetzt wo Merkel in der EU es anpackt und Herr Seehofer in deutsche Gesetze wieder Ordnung bringt und alles neu regelt, macht man solch einen Eiertanz um einen hochqualifizierten Beamten, der die Wahrheit gesagt hat und nur beruhigen wollte.
Wisst ihr was, löst die Koalition auf und ordnet Neuwaheln an. Wenn CDU und Grüne in eine koalition gehen, ist das Chaos und die Gesetzlosigkeit perfekt. Ach so, die AFD ist ja auch noch das, die wird an die 20% bekommen und dann wird es schwierig.

Beitrag melden
Heinrich52 22.09.2018, 19:41
315.

Zitat von ollydk
Mir egal, welche Lösung gefunden wird - solange das Volk dabei nicht verarscht wird und diese unsägliche Regierung endlich mal zu dem kommt, was sie eigentlich tun sollte... nämlich regieren. Und das dann am besten im Sinne des gesamten Volkes.
wir werden doch schon seit einigen Jahren verarscht. Die sogenannten Abgeordneten kümmern sich nur um sich selbst. Ich habe den Eindruck dass jemehr Frauen im Bundestag sind und herumzicken, es chaotischer ist und noch mehr sein wird

Beitrag melden
kuac 22.09.2018, 19:52
316.

Zitat von postorgel
statt Seehofer sollte man vielleicht besser die sozen rausschmeißen. am besten den ganzen Hühnerstall um Nahles herum mit einer Möglichen ins Nirvana der Geschichte.
Nur Beamten oder Angestellten können Sie rausschmeißen. Politiker muss man abwählen. Bis dahin müssen Sie gedulden.

Beitrag melden
kuac 22.09.2018, 19:55
317.

Zitat von Wulf Eisenschwert
Der Bürger verlangt auch schon lange den Rausschmiß der SPD und das passiert auch nicht....
Welcher Bürger? Bei der nächsten Wahl hat er die Möglichkeit, die SPD nicht zu wählen. Aber, wie schmeißt man eine Partei raus? Per Twitter, wie Trump es macht?

Beitrag melden
Nordberliner 22.09.2018, 20:07
318. Na, wie gut,

Zitat von Heinrich52
streitet weiterso, die AFD wird sich freuen, denn auf die altparteien ist kein Verlass mehr sie kümmern sich nur um sich selbst. Sie Hetzen ggrenzen aus verschleppen das Mikrationsproblem. Jetzt wo Merkel in der EU es anpackt und Herr Seehofer in deutsche Gesetze wieder Ordnung bringt und alles neu regelt, macht man solch einen Eiertanz um einen hochqualifizierten Beamten, der die Wahrheit gesagt hat und nur beruhigen wollte. Wisst ihr was, löst die Koalition auf und ordnet Neuwaheln an. Wenn CDU und Grüne in eine koalition gehen, ist das Chaos und die Gesetzlosigkeit perfekt. Ach so, die AFD ist ja auch noch das, die wird an die 20% bekommen und dann wird es schwierig.
dass wenigstens die AfD nicht hetzt und ausgrenzt und sich mit Herzenswärme der Integration von Flüchtlingen und Minderheiten in unsere Gesellschaft widmet.

Beitrag melden
Schnaeppchenkoenig 22.09.2018, 20:08
319. Der Vater aller Probleme...

Sehr schön das jetzt immer mehr Leute erkennen und klar aussprechen, wo der Kern des Problems liegt....
Und zwar darin, dass wir leider einen Innenminister haben, der zugunsten von kleinkarierten populistischen Aktionen die demokratische Kultur in Deutschland komplett ruiniert und dem leider völlig egal ist was das politisch langfristig für fatale Auswirkungen auf die Parteienlandschaft in unserem Land hat...
Frau Merkel bitte schicken Sie diesen Demokratie-Gefährder endlich in die Wüste!!!

Beitrag melden
Seite 32 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!