Forum: Politik
Fall Stormy Daniels: Trump erstattete Schweigegeld
AP

Donald Trump bestreitet zwar weiterhin eine Affäre mit Stormy Daniels. Aber der US-Präsident hat erstmals bestätigt, dass er seinem Anwalt Cohen die Zahlungen an den Ex-Pornostar persönlich erstattete.

Seite 2 von 18
Atheist_Crusader 03.05.2018, 16:51
10.

Zitat von KaWeGoe
P.S. Ich freue mich schon auf die ersten Video-Schnipsel aus Moskau mit Trump und Damen des gleichen Gewerbes ;-)
Wenn dieses Video tatsächlich existiert, wird Putin es wohl erst zur Wahl 2020 veröffentlichen. Am besten ein paar Tage vor der Abstimmung an irgendein liberales Medium leaken. Dann hat er das Maximum an Spaltung, Degeneration und Imageverlust für die USA heraus. Mehr kann er nicht erhoffen.
Falls Trump verliert wird es als Druckmittel ohnehin wertlos, falls er gewinnt ist er nicht wiederwählbar und es verliert ebenfalls Gewicht als Druckmittel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ansprechpartner 03.05.2018, 16:52
11. Die Gesetzmäßigkeit der Logik

Da nun feststeht das 130.000 Dollar von Donald Trump an SteffanieClifford gezahlt wurden, hat es dann auch die Affäre gegeben, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sekundo 03.05.2018, 16:54
12. Er gibt die Zahlung zu,

bestreitet aber eine Affäre. Der Meister
hält die Öffentlichkeit für noch dusseliger
als sich selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
furanku 03.05.2018, 16:55
13. Da stinkt etwas, und zwar gewaltig ...

Dass Trumps eigener Anwalt ihn ausgerechnet bei Fox und dann auch noch bei Hannity, der der mysteriöse andere Client von Cohen ist, in die Pfanne haut, erscheint mir dann selbst für eine Soap-Opera zu dick aufgetragen. Ich würde mal vermuten, dass Cohen aus der Schusslinie genommen werden soll. Da auch gegen Cohen ermittelt wird und diverse Akten beschlagnahmt wurden, klingt das für mich als bekäme Trumps Anwaltsteam kalte Füße, dass Cohen anfängt wirklich brisante Dinge auszuplappern, wenn der Druck zu groß bzw. das Angebot der Staatsanwaltschaft zu gut wird. Daher lenkt man jetzt lieber von Cohen ab und bietet selber eine vermeintlich beherrschbare Flanke zum Angriff an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 03.05.2018, 16:55
14.

Zitat von taglöhner
Mit Giuliani ist jetzt ein Fuchs am Werk, der keine Angst um Ruf und Zukunft hat. Aber er kann letztlich auch nur Zeit schinden.
Bisher sind seine Lügen allerdings noch sehr erfolgreich.

Viele haben z.B. mitbekommen, dass die 49 Fragen an das Trump-Team geleaked wurden und beschuldigen Mueller und sein Team.
Was viele NICHT mitbekommen haben ist, dass inzwischen rausgekommen ist, dass Mueller gar keine konkreten Fragen angekündigt hatte, sondern nur Themenbereiche. Die Liste der möglichen Fragen wurde auf Basis dieser von Trumps Anwälten erstellt - und kann daher auch nur von Jemandem aus Trumps Umfeld geleaked worden sein.
Aber was glauben Sie, wie viele Leute das mitbekommen, wie viele das interessiert und wie viele das nur als "einen weiteren Beweis" sehen, dass die Ermittlungen gegen Trump fingiert sind.

Ich fürchte vor 2020 werden wir den nicht los. Viele republikanische Politiker wählen auch lieber den Weg des frühen Ruhe- als den des Widerstandes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KaWeGoe 03.05.2018, 16:55
15. Trump ist nicht der mächtigste Mann der Welt,

Zitat von rabkauhala
... nun auch bei den mächtigsten Mann der Welt auszeichnen. ...
... der mächtigste Mann der Welt heißt Xi Jinping und ist Regierungschef in China.

Das wird nun mit mit jedem Tag dank Trump deutlicher und die USA fallen mit atemberaubender Geschwindigkeit zurück.
.
Trump ist eine lächerliche Witzfigur an den Schalthebeln der USA.
Einfach nur noch zum Fremdschämen - amres Amerika.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HerrPeterlein 03.05.2018, 16:57
16. Lügen über Lügen

Trump lügt komplett schamlos. Manchmal erkennt er den Unterschied zwischen der Realität und seiner Wahrnehmung gar nicht mehr, aber sehr oft sagt er bewusst nicht die Wahrheit. Auf dieser Basis werden dann Entscheidungen getroffen, was für ein ununverlässlicher, politischer Partner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
v.merkwuerden 03.05.2018, 16:57
17. Wie sich die Zeiten ändern

Bill Clinton wollten sie aus dem Amt jagen, weil er als Präsident wegen Monica Lewinsky angeblich gelogen habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nikklas01 03.05.2018, 16:58
18. Armes Amerika.

die Staaten im Lügen-Würgegriff.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steinbock8 03.05.2018, 16:58
19. Wenn also Trump

Jetzt nach dem lügen die Wahrheit sagt hat sein Anwalt auch gelogen und vom Klienten Trump zusätzlich diskreditiert es wird soviel Mist erzählt von allen Seiten das man nichts mehr glauben kann da sind wir mal alle gespannt was da noch alles hoch kommt obwohl man den ganzen Moder eigentlich nicht mehr hören kann eine verkommene Gesellschaft

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 18