Forum: Politik
FDP am Tag danach: Partei in Auflösung
AP

Die FDP ist erstmals in ihrer Geschichte aus dem Bundestag geflogen. Nun soll Christian Lindner die Partei führen, personell und inhaltlich erneuern. Er steht vor einer Herkulesaufgabe - schon werden erste Übertritte zur Union befürchtet.

Seite 1 von 39
WhereIsMyMoney 23.09.2013, 17:36
1.

Ich war überglücklich dass die FDP es nicht geschafft hat, denn ich glaubte und glaube weiterhin dass die FDP sich zu ihren alten Iden bekennen wird. Lindner ist der richtige Mann. De FDP wird wieder drin sein in 4 Jahren. Denn so eine FDP können wir durchaus gebrauchen, nur eben keine Lobbyisten wie in den letzten Jahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambergris 23.09.2013, 17:39
2. .

Zitat von sysop
Die FDP ist erstmals in ihrer Geschichte aus dem Bundestag geflogen. Nun soll Christian Lindner die Partei führen, personell und inhaltlich erneuern. Er steht vor einer Herkulesaufgabe - schon werden erste Übertritte zur Union befürchtet.
Als SPD-Anhänger war mir gestern auch nicht wirklich zum Lachen zumute, doch das Aus der FDP ist schon erfreulich. Wie der Artikel sagt, stehen Leute vor dem ideologischen Aus. Das linke Schreckgespenst ist tot. Der Marktradikalismus ist in Deutschland vorbei. Da hat die Finanzkrise doch noch erfreuliche Konsequenzen gehabt. Und wann war der Bundestag schon mal soweit links wie jetzt? Da macht die Merkel-CDU SPD-Politik, da ist die Linke drittstärkste Kraft. Merkel wird den Bundesrat brauchen und sich vor dem Schicksal der FDP hüten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CyberDyne 23.09.2013, 17:40
3. Haha ...

Zitat von sysop
Die FDP ist erstmals in ihrer Geschichte aus dem Bundestag geflogen. Nun soll Christian Lindner die Partei führen, personell und inhaltlich erneuern. Er steht vor einer Herkulesaufgabe - schon werden erste Übertritte zur Union befürchtet.
Klar, in der FDP, mit der FDP ist kein Profit mehr zu machen. Jetzt sucht man seinen Vorteil eben in der CDU. Schnell mal das Fähnchen woanders hinhängen, korumpierbar ist man immer, egal welch Parteibuch man in der Tasche trägt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas-Melber-Stuttgart 23.09.2013, 17:40
4.

Zitat von sysop
... - schon werden erste Übertritte zur Union befürchtet.
Wenn jetzt schon - am ersten Tag nach der Wahl - Mitglieder von der Fahne gehen kann der Zusammenhalt in der Partei ja nicht allzu groß sein. Oder ist die FDP eine Ansammlung von Individualisten, die nur ihren eigenen Vorteil im Auge haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muxkopp 23.09.2013, 17:41
5. Fdp

Mir kommen die Tränen wenn ich an die FDP denke. Jetzt kommt Lindner: Seine Schulausbildung habe ich Steuerzahler bezahlt, sein Studium ebenfalls. Dann hat er eine Firma mit Verlusten vor die Wand gesetzt - dies hat der Steuerzahler zumindest teileweise auch bezahlt. Jetzt wird er bis an sein Lebensende politisch tätig sein - auch das bezahlen wir.
Ich liebe diese dynamischen jungen Politiker die uns die Welt erklären wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dapmr75 23.09.2013, 17:41
6. C Lindner rettet die FDP?

Ein eloquenter Schwätzer ohne bewiesene Substanz oder Erfahrung im Leben aber mit Vorliebe für schnelle Autos und grosse Uhren:
http://www.faz.net/themenarchiv/politik/wahl-in-nordrhein-westfalen-2012/christian-lindner-der-rueckkehrer-11686750.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kimba_2014 23.09.2013, 17:41
7.

Zitat von sysop
Die FDP ist erstmals in ihrer Geschichte aus dem Bundestag geflogen. Nun soll Christian Lindner die Partei führen, personell und inhaltlich erneuern. Er steht vor einer Herkulesaufgabe - schon werden erste Übertritte zur Union befürchtet.
Der FDP Mann Schäffler sollte dieses sinkende Schiff verlassen und schnell zur AfD wechseln, die hat noch eine Zukunft.
Die Eurokrise kommt mit Macht zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anbue 23.09.2013, 17:41
8. Nach einer Neuorientierung

"Seine Partei brauche jetzt eine "Phase der Besinnung und Neuorientierung""

wäre die FDP nicht mehr die alte. Auch die Mandatsträger der alten FDP sind nur ihrem gewissen Verantwortlich, dass Ihnen sagen müsste, dass sie nicht unter falscher Flagge segeln dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CyberDyne 23.09.2013, 17:42
9. Lindner hat Kreide gefressen, ist aber ...

Zitat von WhereIsMyMoney
Ich war überglücklich dass die FDP es nicht geschafft hat, denn ich glaubte und glaube weiterhin dass die FDP sich zu ihren alten Iden bekennen wird. Lindner ist der richtige Mann. De FDP wird wieder drin sein in 4 Jahren. Denn so eine FDP können wir durchaus gebrauchen, nur eben keine Lobbyisten wie in den letzten Jahren.
... im Grunde aus dem gleichen Holz geschnitzt wie all die anderen in der FDP.

Möchte mal wissen, weshalb der nun so hoch geahndelt wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 39