Forum: Politik
FDP-Chef Lindner: "Es kann nicht sein, dass die Grünen zu Chefverteidigern von Angela
DPA

FDP-Chef Lindner will die Asyl-Affäre beim Bamf und die Flüchtlingspolitik der letzten Jahre in einem Untersuchungsausschuss aufarbeiten lassen. Er fordert die Grünen auf, ihre Blockadehaltung aufzugeben.

Seite 5 von 7
stadtmusikant123 25.05.2018, 14:54
40. Supergau Kontrollverlust

Als Multi-Kulti-Promoter möchten die Grünen natürlich nicht, dass durch einen Untersuchungsausschuß das Asyl- und Asyl-Missbrauchs-Thema tagtäglich auf der Agenda steht, und damit auch der Letzte mitbekommt, wie intensiv der Kontrollverlust des Staates letztendlich ist.

Beitrag melden
CSc5911 25.05.2018, 14:55
41.

Zitat von yoda56
...dann halte ich das für eine Katastrofe. Die Grünen füttern damit - ohne Not - den rechtsradikalen AfD-Drachen, bis er so fett ist, dass wir langsam alle Angst bekommen sollten.
Die Wirkung, die durch die ablehnende Haltung der Grünen in der Untersuchungsausschuss-Frage erzeugt wird, ist bestimmt nicht so dramatisch, wie Sie das hier zeichnen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es nicht wirklich am besten wäre, offen darüber zu reden. Der Haken ist nur, dass die AfD ganz bestimmt nicht offen und konstruktiv über irgendwas reden wird, sondern die Bühne nutzt, um ihren Stammtisch zu bedienen.

Beitrag melden
kuschl 25.05.2018, 14:57
42. Der Missbrauch

Der Missbrauch passierte ja und flog auf in einem Bundesland mit besonders (rot) grüner politischer Gesinnung. Da liegt es doch wohl nahe, dass man nicht so gern bei der Aufklärung hilft, haben sich doch viele Beteiligte extra in dieses Bundesland begeben.

Beitrag melden
CSc5911 25.05.2018, 15:14
43.

Zitat von xand0r
Würde irgendwer einen Untersuchungsausschuss fordern, wenn im Bauamt Nürnberg 1500 fehlerhafte Bescheide ausgestellt würden? Wohl nicht. Man muss auch mal schauen, was überhaupt passiert ist. Bisher ist nämlich nur sehr wenig wirklich klar. Wurden die .....
Sehe ich genauso. Es gibt immer wieder Abläufe, die nicht so funktionieren, wie sie funktionieren sollten - sei es aus Unwissen, Schludrigkeit, Überlastung, was auch immer. Durchaus auch Vorsatz! Und es gibt auch Unmut, mal mit Schul-, mal mit Bau-, mal mit Ordnungsbehörden. Aber beim Bamf ist das plötzlich ein Riesending. Warum eigentlich?

Beitrag melden
robeuten 25.05.2018, 15:22
44. paßt schon!

Herr Lindner hat insofern recht, als daß Fr. Merkel doch bitte konsequenterweise den Kanzlerinnenwahlverein aka "CDUCSU" auflösen möchte, und mit ihren Hofschranzen offiziell Mitglied der GrünInnen werden möchte - denn das ist sie ja im Grunde ihres Herzens!
Ich hoffe, daß die - angekündigte - ungewöhnliche Allianz zwischen "Linken", FDP und AfD der Anfang vieler Untersuchungsausschüsse ist, an deren Ende dann die Amtsenthebung und Verurteilung von Fr. Merkel stehen möge... allein, daß uns ihr hüh-hott-Spiel mit der Atomenergie (erst Verlängerung der Laufzeiten als Demuts-und Gefälligkeitsgeste gegenüber den "Versorgern" - obwohl Rot/Grün da sauber und abschließend verhandelt hatte; dann 180 Grad Kehrtwende) irgendwas zwischen 20-100 Milliarden kosten wird, ist einfach nur irre!

Beitrag melden
schwäbischalemannisch 25.05.2018, 15:23
45. Die FDP ist die einzigste Partei in Deutschland..

... der ich noch zutraue etwas wirklich progressives zu bewirken. Ofenbar sehen viele gar nicht, dass die FDP keinesfalls eine Klientelpartei ist und im Grunde genommen nur Großkonzerne und Beamten sich vor der FDP "fürchten" müssten... Gut. Ich vermute mal wer tatsächlich Asylmissbrauch oder Sozialmissbrauch betreibt, der würde von der FDP sicher härter ran genommen werden also aktuell. Und viele, die die rechtsradikale AfD wählen, hätten bei der FDP ein wesentlich besseres politisches Zuhause und vor allem auf demokratischem Boden...

Beitrag melden
robeuten 25.05.2018, 15:28
46.

Zitat von Neapolitaner
das größte Verständnis für Merkel haben. Die Opposition aus Sicht von GRÜN findet im Kampf "gegen rechts" statt, d.h. gegen die AfD, aber auch gegen die FDP - sofern diese mit der AfD gemeinsam agieren möchte. Sollte die CSU unter Söder künftig einen .....
So sehr ich Ihre Befürchtungen teile - schon jetzt reicht CDU/SPD/Grün ohne die CSU nicht für eine "Gro"Ko aus :-)

Beitrag melden
joachim.stiller 25.05.2018, 15:36
47. Es kann nicht sein, was nicht sein darf

Das meine ich als Altgüner allerdings auch... Gruß Joachim Stiller Münster

Beitrag melden
schwäbischalemannisch 25.05.2018, 15:36
48. Nutzen für die AfD? Kein Hinderniss...

Zitat von CSc5911
Die Wirkung, die durch die ablehnende Haltung der Grünen in der Untersuchungsausschuss-Frage erzeugt wird, ist bestimmt nicht so dramatisch, wie Sie das hier zeichnen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es nicht wirklich am besten wäre, offen darüber zu reden. .....
die AfD soll sich ruhig zu Tode reden und schwadronieren. Ich kann das Gesabbel schon lange nicht mehr hören und wurnder mich, dass es immer noch so einen Widerhall in den Medien findet. Ich würde das einfach kurz kommentarlos senden, ev. noch mit dem Untertitel "ohne Worte".

Was mich auch wundert ist, dass es soviele offenbar total verängstigte Menschen in Deutschland gibt, die auf die Panikmache der AfD herein fällt. Das erinnert mich schon fast an eine Massenpsychose. Sind wir doch mal ehrlich: im Alltag merken wir von den vielen Asylaten und allem was dazu gehört doch inzwischen kaum noch was. Man sieht hier und da mal ein paar herumirren, aber grundsätzlich hat sich mein Leben dadurch in keinster Weise geändet oder ist dadurch irgendwie eingeschränkt. Gut. Zugegeben Ich verdiene mein eigenes Geld und bekomme keine staatliche Alimentierung außer Kindergeld und hoffentlich bald auch das Baukindergeld.

Beitrag melden
CSc5911 25.05.2018, 16:04
49.

Zitat von schwäbischalemannisch
die AfD soll sich ruhig zu Tode reden und schwadronieren. Ich kann das Gesabbel schon lange nicht mehr hören und wurnder mich, dass es immer noch so einen Widerhall in den Medien findet. Ich würde das einfach kurz ....
... und selbst an der staatlichen Alimentierung hat sich nichts geändert. Ihre Wahrnehmung des Alltags deckt sich mit meiner.
Vielleicht haben Sie Recht, und das Maximum an Reaktion auf die AfD sollte noch ein leichtes Augenrollen sein. :-)

Beitrag melden
Seite 5 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!