Forum: Politik
FDP-Chef Lindner zu Schulstreiks: "Regeln sind Regeln"
DPA

Würden die Schüler nachmittags demonstrieren, würde er sich ihnen anschließen: FDP-Chef Lindner kritisierte erneut die Klimastreik-Demos - und verteidigte seine Meinung, Klimaschutz sei etwas für Profis.

Seite 23 von 23
det42 07.04.2019, 13:39
220.

Zitat von nach-mir-die-springflut
Wo ist denn der Ausbauplan einsehbar? Wie viele Quadratkilometer Photovoltaik werden bebaut und wo genau? Wie viele Windkraftanlagen stehen wo genau? Wie viele Flusskraftwerke? Stauseen? Pumpwasserwerke? Anlagen für die Wasserstoffherstellung und Methanisierung? Wie viele Außenlufttauscher und Geothermiebohrmeter? Wie viele Wärmepumpen werden verbaut werden, wie viele Quadratkilometer Solarthermie? Wer soll das bezahlen (Eigentumsverhältnisse), in welcher Zeit wird es verbaut (Bauzeitplan), wo ist das Leistungsverzeichnis (Baukosten) einzusehen? Ab 2030 werden die Leute gezwungen, sich Batterieautos zuzulegen. Und wenn sie das nicht wollen, schießen dann die Preise für die Verbrenner in die Höhe und geht die Autoindustrie pleite? Oder sagt man sich dann, dass man Öko-Sprit fahren kann? Was ist, wenn ein Vulkan ausbricht, wie wirkt sich solch ein Ausbruch auf die CO2-Bilanz aus, war dann alle Müh für die Katz?
ja, da sprechen Sie bei unseren Regierenden (schon seit Jahren) einen ganz wunden Punkt an. Dort wird alles verschlafen und es gibt schlicht keine konkreten Pläne, ich sehe keine wirkliche Bereitschaft für Veränderungen.... die Profis, Herr Quaschning zum Beispiel, die können Ihnen genau sagen, was wann erforderlich ist. Dort sind die technischen Pläne vorhanden... die Politik versagt derzeit auf ganzer Linie, weil sie es nicht wollen/schaffen, die (bekannten!) techn. und gesellschaftlichen Erfordernisse in einen Masterplan für die nächsten 10 Jahre umzuwandeln, gerne mit jeder wissenschaftlichen Unterstützung, da helfen gerne viele viele "Profis", z.B. die Scientist for Future.
Zwei simple Maßnahmen würden schon sehr viel bewirken und könnte man direkt angehen. CO2 endlich so bepreisen wie er auch kostet und Ökostrom dafür günstiger machen... das wäre ein Hebel, der als Selbstläufer sehr viel bewirken würde.

Beitrag melden
neanderspezi 07.04.2019, 13:56
221. Wer hätte gedacht, dass Lindner für Klimaschutz demonstrieren möchte

Die wegen politisch lässigem Umgang in Klimafragen demonstrierenden Schüler sollten die Chance, einen FDP-Politiker eventuell mit einigen seiner Kollegen in ihr Demonstrationsprogramm einbinden zu können durchaus beim kurzen Schopf fassen, nachdem er sich so bereitwillig angeboten hat Freitagnaschmittag mitdemonstrieren zu wollen. Die kleine Programmänderung am Nachmittag zu demonstrieren dürfte den zu erwartenden Presserummel dadurch, dass ein so bedeutender politischer Kopf von den Freien Demokraten mit großem Eifer für Klimaschutzprogramme mitdemonstrieren möchte, zu einer vielfach bedeutenderer Publizität verhelfen. Also lasst Lindner gefälligst mitmarschieren und vielleicht ist er sogar bereit, eine aufwühlende den Klimaschutz betreffende Rede zu schwingen.

Beitrag melden
wjb27 07.04.2019, 14:05
222.

Zitat von derHamlet
Guten Tag wjb27, nun, der hundert Meter Läufer zahlt den Preis selbst, bei Politikern, wer nochmal? Es wäre die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, wenn der Wunsch besteht weiterhin etwas zu wählen, dass Menschen Sachkataloge oder auch Agenden wählen, anstatt ideologisch ausgerichtete Herrscher, und dass diese rechtsverbindlich einklagbar wären bei Nichterfüllung, so wie dies auch sonst bei Verträgen ist.
Ziele sind Planungen (Wünsche). Sie sind nicht einklagbar

Wieso zahlt der hundert Meter Läufer einen Preis? Einen Preis zahlt der welcher versucht Unmögliches möglich zu machen. Der wird enttäuscht oder sogar krank werden.

Eine Änderung kann keine Regierung (Diktatur ausgenommen) herbeiführen wenn das Volk zwar täglich von Umweltschutz labert aber sich persönlich vom Acker macht.

TOGO Becher werden so lange angeboten wie sie gekauft werden. Umweltverbesserung muß von Unten kommen. Meine Mutter wusste was gesund und ungesund ist. Sie konnte kochen und brauchte keine Lebensmittel mit Ampelkennzeichnung. Sie hat auch nicht durch offenstehen von Wohnungstüren die ganze Wohnung auf gleiche Temperatur gebracht. Das Familienleben spielte sich in der Küche ab. Das Wohnzimmer war für Besuch und Festtage. Da reichte eine Lampe pro Wohnung zum Lesen. Das war Umweltschutz erster Güte.

Beitrag melden
rainbow-warrior999 07.04.2019, 14:12
223. "Regeln sind Regeln"

Und Arroganz hat einen Namen : Lindner !

Beitrag melden
nach-mir-die-springflut 07.04.2019, 14:12
224.

Zitat von det42
ja, da sprechen Sie bei unseren Regierenden (schon seit Jahren) einen ganz wunden Punkt an. Dort wird alles verschlafen und es gibt schlicht keine konkreten Pläne, ich sehe keine wirkliche Bereitschaft für Veränderungen.... die Profis, Herr Quaschning zum Beispiel, die können Ihnen genau sagen, was wann erforderlich ist. Dort sind die technischen Pläne vorhanden... die Politik versagt derzeit auf ganzer Linie, weil ...
Prof. Quaschning aus Berlin, Anhänger des Batterieautos und Erfinder des Begriffs "Sektorenkopplung", hat die Pläne für den Ausbau der Energiewende mitsamt den Kosten in der Schublade, aber die Merkel-Regierung weigert sich, sie in Empfang zu nehmen? Kann Prof. Quaschning die Pläne nicht dennoch veröffentlichen, warum wird er nicht in die Rede- und Sofarunden eingeladen, wird er ausgegrenzt, diskriminiert?

Die Erneuerbaren Energien meinen, aus Erde, Wasser, Luft, Sonne Warmwasser und/oder Strom zu machen. Darüber hinaus meinen sie Produktion,. Leitungen, Speicher. Speicher meinen Puffer, Speicher, Reserven und strategische Reserven. Je mehr ich die eine Naturgewalt einbringe, desto weniger muss ich die andere einbringen. zum Beispiel kann die Erdwärme von ihrer Potenz her die gesamte Energieversorgung übernehmen, es muss nicht ein Windrad stehen, nicht ein Sonnenstrommodul. Wenn ich nicht auf Batterieauto umschwenke und nicht den Gasherd durch den Elektroherd ersetze, muss ich die Stoffe herstellen, die die Gas- wie Benzin-Verbraucher bedienen. Diesen dann doch sehr großen Abstimmungsprozess hat Prof. Quaschning mit seinem Stab vorgenommen? Der Schlüssel zur Energiewende liegt in Berlin, und keiner weiß drum? Wäre es nicht angebracht, dass die Greta und der Lindner den Prof. Quaschning kontaktieren?

Beitrag melden
wjb27 07.04.2019, 14:25
225.

Zitat von rainbow-warrior999
Und Arroganz hat einen Namen : Lindner !
Das war nicht arrogant sondern dumm.

Beitrag melden
det42 07.04.2019, 14:27
226.

Zitat von nach-mir-die-springflut
Prof. Quaschning aus Berlin, Anhänger des Batterieautos und Erfinder des Begriffs "Sektorenkopplung", hat die Pläne für den Ausbau der Energiewende mitsamt den Kosten in der Schublade, aber die Merkel-Regierung weigert sich, sie in Empfang zu nehmen? Kann Prof. Quaschning die Pläne nicht dennoch veröffentlichen, warum wird er nicht in die Rede- und Sofarunden eingeladen, wird er ausgegrenzt, diskriminiert? Die Erneuerbaren Energien meinen, aus Erde, Wasser, Luft, Sonne Warmwasser und/oder Strom zu machen. Darüber hinaus meinen sie Produktion,. Leitungen, Speicher. Speicher meinen Puffer, Speicher, Reserven und strategische Reserven. Je mehr ich die eine Naturgewalt einbringe, desto weniger muss ich die andere einbringen. zum Beispiel kann die Erdwärme von ihrer Potenz her die gesamte Energieversorgung übernehmen, es muss nicht ein Windrad stehen, nicht ein Sonnenstrommodul. Wenn ich nicht auf Batterieauto umschwenke und nicht den Gasherd durch den Elektroherd ersetze, muss ich die Stoffe herstellen, die die Gas- wie Benzin-Verbraucher bedienen. Diesen dann doch sehr großen Abstimmungsprozess hat Prof. Quaschning mit seinem Stab vorgenommen? Der Schlüssel zur Energiewende liegt in Berlin, und keiner weiß drum? Wäre es nicht angebracht, dass die Greta und der Lindner den Prof. Quaschning kontaktieren?
ich weiß gar nicht, warum Sie sich darüber lustig machen... aber ja, genau das... Leute wie Herr Quaschning bzw. wissenschaftliche Gruppierungen wie die Scientist for future müssen gefragt und aktiv beteiligt werden, um mal endlich einen Plan auszuarbeiten und in konkrete Maßnahmen umzuwandeln. Herr Quaschning wird bestimmt nicht ihre geliebten E-Fuels präferieren, aber sei es drum... selbst, wenn das dabei heraus käme, wäre das auch okay für mich.... am wichtigsten ist, dass endlich mal gehandelt und nicht nur geschwafelt wird.

Beitrag melden
derHamlet 07.04.2019, 14:34
227.

Zitat von wjb27
Darf ich mal ganz bescheiden fragen wie oft Sie ihr Ziel nicht erreicht haben und welche Schlüsse ziehen Sie daraus? Würden Sie ihren Kindern empfehlen statt zur Schule zu gehen ihnen ein bemaltes Pappschildchen vorhalten. Oder würden Sie ihren Kindern sagen geht zur Schule damit ihr schlauer als ich werdet?
Guten Tag wjb27,

ich würde Kindern die Möglichkeit geben freiwillig zu entscheiden zur Schule zu gehen und vor allem, wann, wie, wo und was sie lernen.

Wie lernen Sie effizienter, schneller, nachhaltiger und werden schlauer - freiwillig oder durch Zwang?

Beitrag melden
Feurio 07.04.2019, 14:45
228. "Nürnberger Prozesse"

Zitat von oalos
Ich fahre kein Auto. Mal Fahrrad. Mal Moped. Auf dem Dach ist Solar. Im Garten eine 70 m2 Zisterne für Regenwasser. Ich lebe / arbeite bei 19 Grad Raumtemperatur (ach ja, ich friere nicht, weil ich mir einen Pullover anziehe. Meine Katzen auch nicht, die haben immer schoin einen). Natürlich verabscheue ich einen Politiker wie Lindner, der für ALLES GEHT - DER MARKT REGELT DAS steht. Eben nicht. Ich freue mich auf die irgendwann bestimmt kommenden nennensiewirmalso Nürnberger Prozesse, wo dann die Verbrechen an der Umwelt betrachtet werden.
Ich bin Pilot - erwartet mich in der von Ihnen ersehnten Zukunft dann der Strang?

Beitrag melden
Seite 23 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!