Forum: Politik
FDP-Chef Lindner zu Schulstreiks: "Regeln sind Regeln"
DPA

Würden die Schüler nachmittags demonstrieren, würde er sich ihnen anschließen: FDP-Chef Lindner kritisierte erneut die Klimastreik-Demos - und verteidigte seine Meinung, Klimaschutz sei etwas für Profis.

Seite 8 von 23
Spr. 06.04.2019, 17:45
70.

Natürlich will die Lobbypartei des Herrn Lindner, dass die Schüler außerhalb der Schulzeiten demonstrieren. Dann bekommt nämlich garantiert niemand etwas davon mit, weil das noch nicht mal eine Notiz im Regionalteil wert wäre, geschweige denn von der Politik wahrgenommen werden müsste. Dann könnten die "Profis" weiterhin absolut nichts tun, außer ab und an mal der Merkel noch eine dicke Wirtschafts-Subvention abschwatzen, die mit einem grünen Mäntelchen dem Volk untergejubelt wird. Herr Lindner vertritt hier die Interessen seiner Geldgeber äh Parteispender.

Beitrag melden
alternativlos 06.04.2019, 17:45
71. Kritik der reinen Bewegung

Die Technologie, die mehr Umsatzwachstum bei besserer Energieeffizienz verspricht, wird das Wettrennen machen.

Während Energieeffizienz eine physikalisch messbare Größe ist, deren Messumfang zwar unterschiedlich zugeordnet werden, aber eben auch nicht ausgeklammert gehen kann, ist Umsatzwachstum eine sozialwirtschaftliche Größe, deren Potentiale durch politische Rahmenbedingungen genau zugeordnet werden, aber eben auch unvernünftig ausgeklammert werden kann.

Im Ergebnis wird hier, wie schon bei Öl, Kohle, Atom, Verbrennung auch, der Faktor Arbeit eine dominierende Rolle spielen.

Getreu dem Moto, wir werden den Menschen beibringen, wie sie zu denken haben; hat aber mehr mit Dominanz als mit Aufklärung gemein.

Weiterhin Alles Gute

Beitrag melden
kurtbaer 06.04.2019, 17:47
72. ein echter christian lindner eben

schulstreik ja, aber dann bitte freitags nachmittags. eine doppelte todsünde. schüler haben das recht zu streiken. auch während der schulstunden. wie anders sollen sie sich sonst gehör verschaffen. und freitags nachmittags wäre deshalb eine weitere todsünde, da schüler an nachmittagen ebenfalls in die schule gehören. stichwort: ganztagsschule. lindner, nicht nur ganz schwach, sondern wie meist völlig daneben.

Beitrag melden
schillerphone 06.04.2019, 17:48
73. Lindner hat Recht

Eines muss man Lindner lassen. Er ist kein Feigling. Und Recht hat er auch noch. Auch im Bezug auf die Mietwohnungsenteignungen. Man kommt sich in Deutschland immer mehr wie im Sozialismus vor.

Beitrag melden
harald441 06.04.2019, 17:49
74. Auch ein Herr Lindner

hat nicht kapiert, daß es DAS KLIMA nicht gibt. Man kann es nicht sehen, man kann es nicht messen, man kann es nicht beeinflussen, man kann es nicht vorhersagen. Messen kann man lediglich Wetterdaten, und das tun Zigtausende von Meßstationen tagein, tagaus, und nicht einmal - oder gottseidank - läßt sich das Wetter durch den Menschen beeinflussen.
Klima ist ein rein fiktiver mathematisch gleitender Mittelwert ALLER Wetterparameter, und das sind an die zwanzig oder mehr, über einen beliebig wählbaren Zeitraum. Und dementsprechend kann man auch beliebig viele Aussagen über das Klima machen, aber welche davon ist richtig? Alle und doch keine!
Nehmen wir an, es würde in einer bestimmten Gegend wärmer werden, und in einer anderen kälter. Zugleich würde es in einer dritten Gegend trockener werden und in einer vierten nasser. Und so weiter. Wie hätte sich denn damit das Klima verändert? Antwort: Diese Frage läßt sich nicht beantworten.

Beitrag melden
MacFrog 06.04.2019, 17:50
75. "Auch Arbeitnehmer...

...könnten nicht einfach während der Arbeitszeit [...] streiken."
Klar. Weil ein Streik außerhalb der Arbeitszeit ja auch wirklich richtig was bringt. Das hat der Herr von der Arbeitgeberinteressensvertretungspartei vollkommen richtig erkannt.

Beitrag melden
claus7447 06.04.2019, 17:53
76. Das sagt ausgerechnet Lindner... die Partei die sich nicht an Regeln

hält.

Es werden jetzt wieder die Dr. Dr. Jur. Klugsch... kommen und sagen was redet der für Stuss.

Die Partei, die fein säuberlich zwischen Partei und "Fraktion" trennt und sich damit aus Zahlungen an die Pensionskasse hält, vermutlich massiv Gelder zweckentfremdet hat und zur Verschleierung die Unterlagen vernichtet hat.

Da kann man sich doch moralisch richtig in die Bresche legen und die Schüler zurecht weisen. Herr Lindler, FDP erst mal vor der eigenen Türe kehren.

Beitrag melden
Jörg Jän 06.04.2019, 17:54
77. Regeln sind Regeln gilt doch auch für die FDP

Dieser Hr Lindner klagt nur die Einhaltung von Regeln bei Anderen ein. Der soll mal das unrechtmäßig einbehaltene Geld für die Parteienfinanzierung zurückzahlen und dies seit Jahren!!!

Beitrag melden
tempus fugit 06.04.2019, 17:56
78. Genau, alle sollen nur...

Zitat von artep
Zwei Punkte, in denen Lindner recht hat: 1.) Schüler sollen in ihrer Freizeit demonstrieren. Dann zeigt sich, wie viele von ihnen wirklich umweltbewusst sind und wie viele nur den Unterricht schwänzen wollen. 2.) Der Zwang zu Elektromobilität in der Automobilbranche schadet tatsächlich der deutschen Automobilbranche, indem er sie zwingt, den Fokus auf elektrisch betriebene Fahrzeuge zu richten, anstatt Alternativen zu entwickeln. Meine Meinung: Batteriebetriebene Autos werden sich zu Umweltschädlingen entwickeln, weil niemand die Herstellung der Batterien und deren anschließende Entsorgung berücksichtigt.
...in ihrer Freizeit demonstrieren, am besten auf'm BER, wo ja jetzt wieder mehr Platz ist, nachdem VW seine Kisten dort endlich abholt und den gutgläubigen Käufern unterjubelt.
Der Typ hat noch imemr nicht verstanden, was Kinder schon längst gerafft haben:
Wer sich Gehör verschaffen will, muss was GEGEN die Regeln tun.
was dem 'Profi' Lindner vorschwebt, ist eher nach dem Motto:

„Demonstration in Deutschland? Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte!“

2. Mehr als typisch für DE:
a) das Made in Germany total versaut mit dem unvorstellbaren Diesel- und Verbrauchsskandal. Oder sass Stadler zu Unrecht
monatgelang in U-Haft? Und andere CEO's wagen sich nicht mehr aus dem Knast DE raus, weil dahinter internationale Haftbefehele warten?
b) E-Mobilität geht völlig von selbst, auch ohne dieses 1%-DE-
Bevölkerung. Und andere können das sehr gut, weit besser als - bisher - die deutschen Fake-Verpennerbauer.
Ihre Meinung ist wieviel Wert? Genau, soviel wie meine. 1 X auf'm Wahlzettel.

Fedisch...

Beitrag melden
Franz Wiedemann 06.04.2019, 17:59
79. Regeln sind Regeln

Das sagt gerade eine Partei die sich wiederholte Male nicht an Regeln und Gesetze gehalten hat. Ziviler Ungehorsam ist ein Recht in der Demokratie.
Profis? Jeder 6- Klässler kappiert mehr vom Klimaschutz als dieser Schaumschläger. Nach dieser Lesart hätten diese Politiker ja nur auf die Wissenschaftler hören müssen.Schließlich machen diese Herrn Gewinne in den sie die Zukunftsressourcen der Kinder stehlen. Ein Armutszeugnis und nicht wählbar.

Beitrag melden
Seite 8 von 23
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!