Forum: Politik
FDP-Noch-Minister: Abschied der Abgewählten
REUTERS

Bundespräsident Joachim Gauck übergab dem schwarz-gelben Kabinett die Entlassungsurkunden. Die Minister bleiben vorerst geschäftsführend im Amt. Für die FDP-Minister war der Tag bitter.

Seite 9 von 10
pittydoc 23.10.2013, 10:53
80. FDP raus

verursacht haben die FDP im Bundestag mit der Führungsmannschaft den Rauswurf. Die vielen Gründe wurden schon angeführt (NSA z.B.).Klasse Leistung. ..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kilmister_L. 23.10.2013, 11:59
81. Was vergessen?

Zitat von ManBearPig
An welchen konkreten Maßnahmen dieser Regierung, insbesondere unter FDP Verantwortung, machen Sie fest, dass die soziale Komponente komplett außen vor ist? Vielleicht gibt es auch noch andere, vor allem würdevollere Konzepte soziale Gerechtigkeit zu erreichen, als durch Alimentierung vom Staat. .
An der Gesetzesänderung zur gesetzlichen Krankenversicherung!!!!! Das Aufheben der 50/50 Zahlung von Sozialleistungen hat eine
60jährige- gute Tradition gesprengt. Asozialer geht es kaum! Natürlich durchgeboxt, als gerade die WM stattfand-zufällig! Allerdings muß ich zugeben, haben Phlip/Daniel wenigstens das Begrüßungsgeld
beim Arzt gecancelt. Worte wie Anschlussverwendung & römische Dekadenz zeigen doch ein sehr eindeutiges Bild, daß Bürger/Menschen nur als Umsatzbringer gesehen werden. Wenn ein Manager Clown solche Aussagen tätigt, ist das relativ. Der besteht sogar darauf, asozial handeln zu müssen. Aber bei Volksvertretern...?
Und ja; sie habe auch recht; es war und ist diese Regierung, die asozial regiert. Nicht nur die FDP

Beitrag melden Antworten / Zitieren
48er 23.10.2013, 12:04
82. Oberpeinliches Personal

Man denke nur an Brüderle und seine herumgerüllten Phrasen.....,
Man denke an Niebel, der so schön ein ganzes Ministerium abgeschafft und gleichzeitig so viele schöne neue Pöstchen für fdp-ler geschaffen hat....,
Man denke an Westerwelle, der sich so wunderbar vom Schreihals zum exzellenten Staatsmann-Darsteller gewandelt hat....
Man könnte die Aufzählung fortsetzen, aber lassen wir es damit bewenden.
Wie schön, dass uns all diese Leistungsträger in Zukunft nicht mehr nerven werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widower+2 23.10.2013, 12:33
83. Typisch

Zitat von ManBearPig
Dann nennen Sie doch mal ein Gesetz der schwarz-gelben Regierungen, dass sie persönlich so getroffen hat.
Das ist typische FDP-Denke. Hauptsache, mir geht es gut und wenn jeder an sich selber denkt ist an jeden gedacht.

Kein Gesetz der schwarz-gelben Regierung hat mich persönlich "getroffen".

Ich bin eher entsetzt über die Gesetze, die durch diese Regierung nicht erlassen wurden. Keine wirksame Korrektur des absurden Unwesens in den Bereichen Leiharbeit und Werkverträge zum Beispiel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirkor 23.10.2013, 13:30
84. Alles hat ein Ende,

nun auch die FDP. Was geht verloren? Ich weis es nicht genau. Freiheit? Hm? Die Freiheit Menschen für 3,80€ die Stunde arbeiten zu lassen vielleicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
medermark 23.10.2013, 14:16
85. Zu viel Lächerlichkeiten

Der Text beinhaltet zu viele Lächerlichkeiten.
So haben die neo-liberalen FDP-ler in den letzten vier Jahren bis auf Volksverärgerung und Peinlichkeiten nun wirklich nichts geleistet. Und von einer Finalteilnahme
mit Spielführer Rösler kann nun wirklich nicht die Rede sein. Diese hochpeinlichen neo-liberalen Volksfeinde sind vielmehr schon in der Qualifikation gescheitert.
Gut dass sie politisch bei der Bundestagswahl weggeschlachtet wurden. Möge der Feind Deutschlands Partei FDP das gleiche Schicksal bei der
demnächst anstehenden sächsischen Landtagswahl blühen. Sie gehören vollständig weg vom Fenster!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biwak 23.10.2013, 18:05
86. Warum schade?

Zitat von calexico55
...die Leutheuser-Schnarrenberger ist die einzige um die es m.M. schade ist: machen wir uns nix vor, in der GroKo wird innere Sicherheit das zarte Pflänzchen Bürgerrechte wieder erdrücken.
Sie ist eigentlich die größte Enttäuschung von allen, weil sie bei den seltsamen Aktionen ihrer Kollegen ("spätrömische Dekadenz" ... usw.usw.) nicht auf den Tisch gehaut hat. Aber sie wird ihre Gründe gehabt haben ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ManBearPig 23.10.2013, 19:09
87.

Zitat von Kilmister_L.
An der Gesetzesänderung zur gesetzlichen Krankenversicherung!!!!! Das Aufheben der 50/50 Zahlung von Sozialleistungen hat eine 60jährige- gute Tradition gesprengt.
Dann sollten Sie sich bei Ulla Schmidt beschweren, denn die hat das eingeführt.

Zitat von Kilmister_L.
Asozialer geht es kaum! Natürlich durchgeboxt, als gerade die WM stattfand-zufällig!
Die Absenkung des Krankenkassenbeitrags wurde 2009 als Konjunkturmaßnahme durchgeführt und war von vorneherein auf ein Jahr beschränkt.

Zitat von Kilmister_L.
Allerdings muß ich zugeben, haben Phlip/Daniel wenigstens das Begrüßungsgeld beim Arzt gecancelt. Worte wie Anschlussverwendung & römische Dekadenz zeigen doch ein sehr eindeutiges Bild, daß Bürger/Menschen nur als Umsatzbringer gesehen werden.
Nein es sollte klar machen, dass Geld für soziale Wohltaten nicht vom Himmel fällt, sondern von Bürgern erarbeitet werden müssen.

Der Begriff Anschlussverwendung war sicherlich im Ton vergriffen, aber in der Sache war er richtig, es macht ja keinen Sinn die Mitarbeiterinnen von Schlecker in einer Auffanggesellschaft 6 Monate zu parken, danach wird die Jobsuche nicht einfacher.

Zitat von Kilmister_L.
Wenn ein Manager Clown solche Aussagen tätigt, ist das relativ. Der besteht sogar darauf, asozial handeln zu müssen. Aber bei Volksvertretern...? Und ja; sie habe auch recht; es war und ist diese Regierung, die asozial regiert. Nicht nur die FDP
Es gehört schon einiges dazu bei der Entwicklung der Wirtschaftslage unter schwarz-gelb als asozial zu bezeichnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ManBearPig 23.10.2013, 19:16
88.

Zitat von widower+2
Das ist typische FDP-Denke. Hauptsache, mir geht es gut und wenn jeder an sich selber denkt ist an jeden gedacht. Kein Gesetz der schwarz-gelben Regierung hat mich persönlich "getroffen". Ich bin eher entsetzt über die Gesetze, die durch diese Regierung nicht erlassen wurden. Keine wirksame Korrektur des absurden Unwesens in den Bereichen Leiharbeit und Werkverträge zum Beispiel.
Ist das Ihr Ernst?
Die schwarz-gelbe Regierung hat einen Mindestlohn und eine Equal-Pay Regelung für Zeitarbeit eingeführt.

Der Missbrauch von Werkverträgen ist bereits illegal, das ist ein Problem der Justiz, deren Mühlen langsam malen. Es gibt aber bereits wegweisende Urteile, wo z.B. über Werksverträge Beschäftigte in eine reguläre Beschäftigung eingeklagt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petromax 28.10.2013, 16:21
89.

Zitat von Mononatriumglutamat
Na da haben in den Redaktionen Deutschlands doch sicherlich die Sektkorken geknallt, daß das große Ziel endlich erreicht ist.
Auch Sie gehören offenbar zu denjenigen, die den Bürgern dieser Republik, den Wählern jeden Verstand absprechen und glauben, daß diese FDP das Opfer einer gezielten Medienkampagne geworden ist.

Gut. Ihre arroganten, besserwisserischen Beiträge sind ja hinreichend bekannt, aber auch das ist eine klassische Fehlinterpretation Ihrerseits.
Diese FDP hat sich - vor allem durch ihren Frontmann Rösler und den unsäglichen Herrn Brüderle - selbst ins parlamentarische Aus geschossen.
Wer sich seit Jahrzehnten nur noch um Kapital- und Wirtschaftsinteressen kümmert - und z.B. die Verletzung liberaler Bürger- und Freiheitsrechte (Stichwort Überwachung, Vorratsdatenspeicherung etc.) ignoriert, der muß sich nicht wundern, daß er da landet, wo er gelandet ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 10