Forum: Politik
FDP-Parteitag: Lindner mit 86 Prozent wiedergewählt
Britta Pedersen/ DPA

Die angestrebte 90-Prozent-Marke konnte er nicht knacken: FDP-Chef Christian Lindner ist auf dem Parteitag mit 86,64 Prozent der Delegiertenstimmen wiedergewählt worden.

Seite 4 von 5
weirich.bernd 26.04.2019, 19:44
30. Nix Neues

.....Dampfplauderer. Ich esse lieber kein Fleisch anstatt zu ersticken. Gut, dass diese Nullinger Partei zu feige war, Verantwortung zu übernehmen. Liberal heißt einfach nur noch, jeder macht was er will, ohne Rücksicht . Diese Partei brauche ich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pixelpu 26.04.2019, 19:53
31. Wäre er doch Bauer geworden

und nicht der Vorsitzende der Interessenvertretung der vereinigten Hoteliers, Zahnärzte und Apotheker. Nachdem er mit zwei Firmengründungen auf die hübsche Nase gefallen ist, stellt er sein umfangreiches Wirtschaftswissen doch lieber in den Dienst der FDP. Da droht keine Insolvenz mehr und das schlimmste was ihm bei Nichterfog passieren kann ist ein nettes Versorgungspöstchen in Brüssel. Ein schlauer Fuchs der Lindner

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 26.04.2019, 19:55
32. Vergessen?

Zitat von kraut&ruebe
Immerhin hat Westerwelle uns aus dem Libyen-Krieg rausgehalten, gegen Merkels Willen. Allein damit hat er mehr erreicht, als ein Steinmeier oder Maas jemals vorweisen können.
Rot Grün hat uns aus dem Irak Krieg rausgehalten. Ein deutlich grösserer Konflikt. Sie sollten sich nochmal Fischer emotionalen Ausbruch in München vor Augen führen.

Sorry die Zeiten eines Baums, Genscher als es noch um die Bewahrung der Freiheit des Bürgers ging sind vorbei, jetzt geht es nun um Mamon und Klientel Politik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harald_maier 26.04.2019, 19:55
33.

Zitat von 0Kugelfang0
einer der Wenigen, der nicht auf Posten schielt und zu seinen Aussagen steht, ganz selten geworden, Politiker die zu ihrem Worte stehen! Da könnte sich die gesamte sPD/Union/Grüne Riege eine fette Scheibe von abschneiden! Gibt es immer seltener, Politiker die morgens noch in den Spiegel sehen können!
Woraus schließen Sie das?

Daß er sich und seine Partei Ende 2017 nach den allabendlich als Showeinlage inszenierten "Sondierungsgesprächen" aus der Verantwortung stahl, als es ernst wurde?

Lindner ist ein neoliberaler Schaumschläger! Und am besten weiß er das selbst. Aber genau das drohte aufzufliegen, hätte er Politik MACHEN müssen, statt immer nur darüber zu reden. Mit "Posten" wäre er spätestens mit den Wahlen 2021 weg vom Fenster gewesen. Denn radikal-neoliberal können die anderen Parteien inzwischen auch - die Grünen sogar mit Öko-Fassade. Wer braucht da noch eine FDP?

So aber kann Lindner weiter wursteln bisa zum Sankt-Nimmerleinstag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mannakn 26.04.2019, 19:57
34. Das übliche Fanal der Rückständigkeit.....

.... mit dem uns eine der liberalen Parteien versucht in die Bedeutungslosiggkeit eines Ex-Kapitalistischen gescheiterten Staates zu schicken. Und natürlich auch ein bisschen Anbiederung an das chinesische Geld. Lindner würde jeden Deutschen einzeln verkaufen, wenn er das müßte um seine 50iger Jahre Ideen von Wirtschaft umzusetzen. Bitte DIE nicht nach Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ltte 26.04.2019, 19:59
35. Ob Genscher den Lindner protegiert hätte?

Eher nicht, denn eine ideenlose One-Man-Show mit Dreitagebart und flotten Sprüchen, die ihre Flucht im Niedermachen anderer sucht, handelt egoistisch, klientelzentriert und lindnert, sobald Verantwortungsübernahme ansteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 26.04.2019, 20:04
36. Wo bleibt die richtige Antwort auf China?

Auch hier nur blabla. Wie wäre es, wenn die FDP für ein Vereinigtes, starkes Europa wäre?

Der Wunsch über 10% zu kommen wird Wunsch bleiben, ich schätze die 5% werden knapp.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raju61 26.04.2019, 20:08
37. Hä...????

Zitat von 0Kugelfang0
einer der Wenigen, der nicht auf Posten schielt und zu seinen Aussagen steht, ganz selten geworden, Politiker die zu ihrem Worte stehen! Da könnte sich die gesamte sPD/Union/Grüne Riege eine fette Scheibe von abschneiden! Gibt es immer seltener, Politiker die morgens noch in den Spiegel sehen können!
Anscheind sind Sie der letzte, einzige und wahre alte weiße Mann in dieser demokratisch verfassten BRD... Bitte outen Sie sich...!!! Die div. Talkshows werden sich um Sie reißen... Bitte erklären Sie dort Ihren Beitrag...:-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 26.04.2019, 20:17
38. Irgendwie ein schräges Bild

Zitat von 0Kugelfang0
einer der Wenigen, der nicht auf Posten schielt und zu seinen Aussagen steht, ganz selten geworden, Politiker die zu ihrem Worte stehen! Da könnte sich die gesamte sPD/Union/Grüne Riege eine fette Scheibe von abschneiden! Gibt es immer seltener, Politiker die morgens noch in den Spiegel sehen können!
Glauben Sie das wirklich? Wovon soll dann Lindner den Porsche bezahlen. Wissen Sie, Wie viel er über seine Vorträge kassiert. Die Spende an die FDP hat vermutlich steuererleichterung bzw. Minderung zur Folge.

Den Beitrag von ihnen sollten sie noch erklären. Die Helden der FDP können es nicht sein:



20.04.2019, 09:25 Uhr
Thema: "Fridays for Future": FDP ringt um Verhältnis zu Klimaschützern
Die FDP überlegt zumindest!
Was man von der sPd nicht gerade sagen kann! Die Umweltministerin der SPD ist ja gerade dabei, den Armen mit der die C0² Steuer das letzte Hemd aus zu ziehen! Blinder Aktionismus, hilft da aber auch [...]

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dodo132 26.04.2019, 21:16
39. Milder Rassismus?

lindner, der jetzt auch noch mit einem Satz auf Chinesisch punktete, erklärte keine Angst "vor dem gelben Mann" zu haben, gleichzeitig meinte er, die Kinder müssten auch noch neben Englisch Chinesisch lernen, was natürlich Unsinn ist Lindner ist all das, was die Partei zur Zeit verkörpert: profillos - aber auf hohem internationalem Niveau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5