Forum: Politik
FDP-Plakataktion: Was Westerwelle unter Gerechtigkeit versteht

Bald ist er auch auf Plakaten wieder zu sehen: Außenminister Guido Westerwelle wird für die nordrhein-westfälische FDP mit einem eigenen Plakatmotiv in den Wahlkampf ziehen. Wieder mit "Mehr Netto vom Brutto"? Diesmal wollen die Liberalen mit Gerechtigkeit punkten.

Seite 2 von 12
hubertrudnick1 11.04.2013, 18:41
10. Wahlkampf

Zitat von sysop
Bald ist er auch auf Plakaten wieder zu sehen: Außenminister Guido Westerwelle wird für die nordrhein-westfälische FDP mit einem eigenen Plakatmotiv in den Wahlkampf ziehen. Wieder mit "Mehr Netto vom Brutto"? Diesmal wollen die Liberalen mit Gerechtigkeit punkten.
Im Wahlkampf lassen so viele Politiker auch manche Sprüche los, nur muss man das nicht immer als etwas Wahres hinnehmen.
Aber lieber Guido, wo ist denn das Guidomobil?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 11.04.2013, 18:43
11. Ein schöner und wahrer

Slogan... Das kann gar nicht oft genug betont werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich_eckard 11.04.2013, 18:46
12.

Herrrr Bundesaussenmister: es hat "Gerechtigkeit durch Umverteilung" zu heissen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papageienmusik 11.04.2013, 18:46
13. Verlogener gehts nicht

Wie soll das gehen: Gerechtigkeit ohne Umverteilung? Und wieder fallen viele drauf rein, die sollen ja schon wieder bei 6 Prozent sein! Unglaublich, fehlt nur noch, dass Arbeitslose (wieder, wie beim letzten Mal) FDP wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeist1964 11.04.2013, 18:47
14. Nein

Zitat von idealist100
Und dann ist er an erster Stelle wenn es um Umverteilung von unten nach oben geht und weiter um Verteilung der Deutschen Steuern an die armen Bankster Europaweit.
...unter Umverteilung meint Westerwelle die geplante Steuerabzocke der Mittelschicht durch die Grünen!!!! Ihr werden euch noch wundern, wenn Rot/Grün gewählt werden würde: Zuerst werden die Steuern werden erhöht, damit Sozialschmarotzer sich ein gemütliches Leben machen können. Und dann werden EURO Bonds eingeführt. Schliesslich sollen die südeuropäischen Läden ja nach auch an der Party teilnehmen und haben dann die Möglichkeit ungefragt auf unsere Kosten zu leben! Da wähl ich doch lieber die FDP...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 11.04.2013, 18:50
15. Westerwelle und Gerechtigkeit

Zitat von sysop
Bald ist er auch auf Plakaten wieder zu sehen: Außenminister Guido Westerwelle wird für die nordrhein-westfälische FDP mit einem eigenen Plakatmotiv in den Wahlkampf ziehen. Wieder mit "Mehr Netto vom Brutto"? Diesmal wollen die Liberalen mit Gerechtigkeit punkten.
ist schon ein Anachronismus an sich.
Motiv?
Gibt es immer noch welche, die Herrn W. noch nicht durchschaut haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich662002 11.04.2013, 18:55
16. unter 5%

Ich hoffe das diese Splittergruppe die nächste Bundestagswahl nicht übersteht.aber wie ich den deutschen Michel kenne wird er mit Sicherheit auf das demagogische Gesabber reinfallen und die schaffen es doch in den Bundestag

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mäxle11 11.04.2013, 19:01
17. Wahlkampf

Was hat die FDP mit Gerechtigkeit gemeinsam. Beide gibt es bald nicht mehr

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cassandra106 11.04.2013, 19:03
18.

Zitat von sysop
Bald ist er auch auf Plakaten wieder zu sehen: Außenminister Guido Westerwelle wird für die nordrhein-westfälische FDP mit einem eigenen Plakatmotiv in den Wahlkampf ziehen. Wieder mit "Mehr Netto vom Brutto"? Diesmal wollen die Liberalen mit Gerechtigkeit punkten.
Nun, Gerechtigkeit, wenn man die Gleichwertigkeit aller Menschen akzeptiert, ist eine klare Sache. Doch die FDP hat ja ein rechtes Weltbild, Menschen haben unterschiedlichen Wert, je nach Nutzen und da bedeutet dann "Gerechtigkeit" auch entsprechend anderes.

Da ist es dann entsprechend "gerecht", wenn derjenige, der nach dieser Ideologie einen höheren Wert hat, auch mehr erhält und der "weniger wert ist" eben auch entsprechend weniger.

Wer dann 3€ verdient, der ist eben auch nur 3€ wert. Und wer 100.000€ verdient, der ist eben 100.000€ wert. Die FDP sieht das als gerecht an (genauso wie die anderen Parteien, die diese Diskrepanz über Jahre eingeführt haben).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
El Plagiator 11.04.2013, 19:05
19. "Plakate machen neugierig"

Wahlplakate haben nichts mit politischen Vorhaben zu tun. Da könnte genau so gut stehen dass man vor habe die Wanderung von Kröten zu fördern oder dass man plane Mondgestein für jeden zugänglich zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 12