Forum: Politik
FDP-Spitzenkandidat Lindner: Er muss noch kurz die FDP retten
dapd

Schafft er die Wende in Nordrhein-Westfalen? Christian Lindner ist der neue Star der angeschlagenen FDP, ein Erfolg bei der Landtagswahl könnte ihn zum starken Mann der Partei machen. Schon formieren sich hinter den Kulissen seine Gegner.

Seite 3 von 24
doofundick 11.05.2012, 18:28
20.

Oh bitte lass Lindner verlieren. Ich will das Kubicki Parteichef wird. Der ist der einzig clevere Liberale. Mit Rösler kann ja keiner was anfangen. Und Lindner ist aalglatt und ich habe keine Ahnung was der Mann für Kompetenzen haben soll. Von welche Themen versteht er was? Was sind seine Positionen? Etc.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reswer 11.05.2012, 18:29
21. Der Spiegel...

will noch mal kurz die FDP retten!!!

Liebe leute vom Spiegel....Warum macht Ihr dieses????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatalismo 11.05.2012, 18:30
22. ...soll lieber seine mails checken...

Zitat von sysop
Schafft er die Wende in Nordrhein-Westfalen? Christian Lindner ist der neue Star der angeschlagenen FDP, ein Erfolg bei der Landtagswahl könnte ihn zum starken Mann der Partei machen. Schon formieren sich hinter den Kulissen seine Gegner.
Herr Lindner hat eine fulminante geschäftliche Pleite hingelegt.
Herr Lindner hat sich einen KfW-Kredit erschlichen.
Herr Lindner hat auf der Grundlage gefälschter Dokumente seine
eigene desolate Vermögenssituation zum Nachteil seiner späteren Gläubiger soweit herabgemindert, dass er in personam nicht mehr in Anspruch genommen werden kann.

Herr Lindner ist kein Kandidat für den Landtag, sondern ein
Kandidat für eine Strafkammer beim LG.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
NilsCA 11.05.2012, 18:31
23. das mit der Pleite und dem KfW Geld ..

.. wird den Kleingeistern wohl nie aus dem Auge gehen (genau: Splitter im Auge).

Unternehmen gehen nicht immer glatt aus - die Peanuts, die da verbraten wurden, sind doch schnurz. Waeren dabei 1000 Arbeitsplaetze entstanden, waere er jetzt der grosse Held.

Das Alles hat nichts mit seiner politischen Arbeit zu tun - liberale Politik ist auch nicht so Menschenverachtend, wie einige das immer wieder behaupten. Man muss halt auch zuhoeren und andere politische Ansichten mal durchdenken, anstatt nur von der boesen FDP nachzuplappern.

Freiheit, Selbstverantwortung, kleinerer Staat, sogar Buergergeld - ohne Doofwelle kann das doch alles nicht sooo schmerzhaft sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SelmO 11.05.2012, 18:32
24. Wieviel zahlt eigentlich die FDP

SPON für die Wahlwerbung, als Hauptartikel platziert, mit Beginn des Wahlwochenendes?

Zitat von
Einer, der vieles vereint - das sympathische Gesicht der FDP, der schlaue Bücher liest, den richtigen Ton trifft und einen Saal mitreißen kann.
[QUOTE]Seine FDP soll anders sein: sachlich, vertrauenswürdig, keine schrillen Töne wie zu Zeiten von Jürgen Möllemann und Guido Westerwelle. Er will eine "seriöse FDP", wie er das nennt. [QUOTE]

Geht's noch?! Der Mann hat bisher alles in den Sand gesetzt was er angefasst hat: KfW-Kredite, Generalsekretär etc. Doch all das kein Thema! Stattdessen wird er hier als Heilsbringer dargestellt. So ein Schwachsinn! Diese boulevardeske Schreibe auf dem SPON-Portal ist allerunterste Schublade! Nicht ein Wort zu Inhalten, Taten, nur Geschwurbsel. Oder hat hier einer nur mal schnell eine Pressemitteilung der FDP eins zu eins übernommen? Na, Herr Weiland, geben Sie es zu! Das war kein Meisterstück hier, da fehlt es am nötigen kritischen journalistischen Abstand!

Bin ja gespannt, ob dann morgen noch ein ähnlicher Erguß zur Landesmama kommt...naja, aber eigentlich kann man ja drauf verzichten. Journalistische Qualität ist bei SPON ja leider Fehlanzeige...Schade, wenn man bedenkt was das Magazin einst auf die Beine gestellt hat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DMenakker 11.05.2012, 18:33
25.

Zitat von viceman
rettet vielleicht alles mögliche, aber nicht die fdp. bei einer klientel von sagen wir mal max. 2 % der bevölkerung braucht es schon den ganzen medialen einsatz,damit die über 5 % kommen. ich wünsche dieser fdp 4,8 % in nrw oder weniger, lindner ist so typisch für diese neoliberale blenderpartei, das wird nichts.
Die Klientel der FDP liegt bei 30 - 50 %. Nur die meisten begreifen es nicht und laufen den linken Rattenfängern nach. Die 11000 Schleckerfrauen, die im Rahmen einer Transfergesellschaft mit absoluter Sicherheit in Hartz IV gelandet wären, sind wohl das beste Beispiel.

Die Frage ist also nicht, wie hoch das potentielle FDP Klientel in D ist, sondern höchstens wieviele davon begreifen, dass sie dazu gehören.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gambio 11.05.2012, 18:35
26. Payback Lindner

Zitat von sysop
Schafft er die Wende in Nordrhein-Westfalen? Christian Lindner ist der neue Star der angeschlagenen FDP, ein Erfolg bei der Landtagswahl könnte ihn zum starken Mann der Partei machen. Schon formieren sich hinter den Kulissen seine Gegner.
Bevor hier der dubiose Herr diese 1 Prozent Partei rettet, sollte er erst einmal den KfW-Förderkredit in Höhe von 1,2 Millionen Euro an den deutschen Staat zurückzahlen den er einfach mal so verbraten hat. Nicht das ihm eines Tages wie Timoschenko geht und er dafür eine langjährige Haftstrafe bekommt, gell Herr Lindner ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dramidoc 11.05.2012, 18:35
27.

Zitat von suwarin
Ich werde am Sonntag FDP wählen und ich bin nicht der Einzige. Nur weil es den Kommunisten hier nicht passt, lassen wir die letzte liberale Partei nicht sterben. Herr Erhard hat den eigenen Familienbetrieb nach drei Jahren in die Pleite gefahren, war er also ein unfähiger Wirtschaftsminister? Ah, da sucht man schon Ausflüchte, warum die FDP es doch in den Landtag schaffen wird. Glauben Sie mir, die FDP wird deutlich über 5% liegen und Sie, wie viele andere hier im Forum, werden es nicht fassen können und wild toben. Ich freue mich schon...
Nennen Sie mir bitte ihre Gründe, warum Sie FDP wählen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hmueller0 11.05.2012, 18:37
28. unglaublich

ergänzend zu o.g. Beitrag:

http://www.youtube.com/watch?v=IVQd7XSqeZY

Der Mann hat wirklich recht. Alles was man sich so als halbwegs normal denkender Bürger selbst aus Berichten in der Presse und NAchdenken zusammenreihmen kann - nur noch viel detaillierter und mit mehr Fakten unterlegt.

Und unglaublich wie arrogant die Herren Und Damen unserer Regierung dasitzen und ein LMAA-Gesicht machten - zum einan Ohr ein zum anderen raus - wir machen ohnehin was wir wollen. Unglaublich wie selbstverständlich und selbstherrlich sie dasitzen und die Zukunft unserer Demokratie under der Bürger verspielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rüdiger321 11.05.2012, 18:37
29. leuchtendes Beispiel für Inkompetenz, Arroganz und Raffgier

Zitat von Hupert
An "Erfolgen" mangelt es Herr Lindner nicht, er war Unternehmensberater, ist dann mit einer Firma für virtuelle Avatare bankrott gegangen und hat der KfW (oder besser dem Steuerzahler) eine satte Million Euro Schulden hinterlassen, nur um dann wieder Unternehmen zu "beraten"... der Mann ist ein leuchtendes Beispiel für Inkompetenz, Arroganz und Raffgier. Er bringt damit nicht nur mehr als die Kernkompetenzen eines verdienten FDP Mitgliedes mit, sondern gleichsam die des modernen Berufspolitikers im Allgemeinen. Aus dem wird mal was!
Diese Art von Politikern verstehen Politik ohnehin nur noch als Selbstbedienungsladen und sind wahrlich kaum geeignet Deutschland in eine geordnete Zukunft zu führen. Herr Lindner und "Ihre" FDP: Sie haben fertIg! Deutschland braucht Sie und Ihre Partei höchstens noch als Treppenwitz der Geschichte

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 24