Forum: Politik
FDP und Grüne in Regierung: Ego + Öko = Macht
DPA (2)

Die Jamaika-Verhandlungen in Norddeutschland haben Signalwirkung: Auch im Bund könnten Grüne und FDP gemeinsam in einer Regierung landen. Kann das funktionieren?

Seite 1 von 11
darthmax 13.06.2017, 11:15
1. Koalitionsdruck,

es geht auch als Minderheitsregierung. ohne Grüne.

Beitrag melden
jozu2 13.06.2017, 11:17
2. Es geht nicht um Inhalte

Insb. der FDP geht es darum, verlorengegangene Pfründe zurückzuerlangen. Dafür werden die jede x-beliebige Meinung vertreten und jede Koalition eingehen. Es werden wohl auch genügend Wähler auf den hervorragenden Retoriker Lindner reinfallen. Am Ende kommt so oder so der Merkel-Einheitsbrei heraus.

Beitrag melden
fire ant 13.06.2017, 11:17
3. Öko?

Seit wann stehen die Grünen denn noch für Öko? Es sollte wohl eher heißen: Ego + Ego = Macht.

Beitrag melden
archivdoktor 13.06.2017, 11:18
4. Um Gottes Willen.......

Dann doch lieber GroKo!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag melden
Pega123 13.06.2017, 11:22
5. Billige Überschrift

Mein Gott... wie billig.
Da wird gerade auch von SPON immer wieder die mangelnde Koalitionsfähigkeit zwischen Parteien, insbesondere Gelb und Grün, bemängelt und schon hagelt es so eine klischeehafte Überschrift... wobei dort Grün (Öko) deutlich besser wegkommt als Gelb (Ego).

Ich finde es hingegen bemerkenswert, wie ernsthaft man sich in SH bemüht, eine gemeinsame Kompromisslinie zu finden, weil der Wähler nun einmal so entschieden hat und man diesen Auftrag annehmen möchte. Das kontrovers gerungen wird kann man in den SH-Zeitungen sehr gut nachlesen.

Beitrag melden
sternstinator 13.06.2017, 11:22
6. kleiner Fehler

Sie schreiben in Ihrem Artikel, die Linke "führe" rot-rot-grüne Koalitionen in Berlin und Thüringen. Das ist so nicht korrekt, das Berliner Bündnis wird von der SPD geführt. Sollten Sie das gar nicht als Führung, sondern als Beteiligung gemeint haben, ist das "führen" hier sehr unglücklich gewählt.

Beitrag melden
unschärfer 13.06.2017, 11:27
7. Nicht zeitgemäß

Die FDP ist nicht im Bundestag und Chancen das die Grünen dieses Schicksal teilen stehen nicht schlecht.
Die FDP ist die selbe Partei wie vor 4 Jahren, warum sollte man sie also wählen?
Die Grünen sind überflüssig und nerven, warum sollte man sie also wählen?

Beitrag melden
alf58 13.06.2017, 11:27
8. Öko + Macht = Ökomacht

Die FDP kann sich auch ein Wahlrecht für Flüchtlinge vorstellen. Das habe ich auf einer Bürgerveranstaltung aus dem Munde von Wilfried Engelke in Hannover gehört und der soll für die FDP in den Bundestag. Aus diesem Grund passen Grüne und FDP wirklich exzellent zusammen. Kurzum: Die Grünen sind mit ihren 7,7 % ein Übernahmekandidat.

Beitrag melden
reflektiert_ist_besser 13.06.2017, 11:27
9. FDP ... nur noch

die FDP ist doch nur noch eine Partei der Vermögenden. Alleine ihr Wortschatz (z.B, spätrömische Dekadenz oder Anschlussverwertung) zeigt, dass der FDP der Mensch höchstens eine Nebenrolle spielt. Spätestens seit der Finanzkrise sollte doch klar sein, dass der neoliberale Ansatz der FDP und Teilen der CDU völlig gescheitert ist.

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!