Forum: Politik
FDP-Wählerschelte: "Die Masse ist meinungslos"

Warum sind die Liberalen in der Wählergunst so abgestürzt? Frankfurts FDP-Chef Pfeil glaubt, die Erklärung gefunden zu haben:*Die Bevölkerung*sei einfach zu schlecht gebildet. Er verzweifle daran, dass sich die Wähler nicht schlauer machten.

Seite 3 von 86
Keram 27.09.2011, 10:18
20. Astrein

Wer uns nicht wählt, ist dumm. Astrein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Shaun das Schaf 27.09.2011, 10:18
21. Ungebildet?

Dann soll sich Frankfurts FDP-Chef Pfeil doch ein anders Volk suchen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naabaya 27.09.2011, 10:19
22. Frage

Zitat von troy_mcclure
Grundsätzlich hat er mit seiner Aussage recht, dass die Bevölkerung einfach zu schlecht gebildet ist und dass sich die Wähler nicht schlauer machten. Dies Abschneiden der FDP in letzter Zeit gib allerdings Anlaß zur Hoffnung, dass sich das ändert :-)
Trotzdem bleibt die Frage: Wie konnte diese Partei jemals 17 % erreichen? Hat der Herr vielleicht doch Recht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zyklotron 27.09.2011, 10:19
23. *lol*

Zitat von sysop
Warum sind die Liberalen in der Wählergunst so abgestürzt? Frankfurts FDP-Chef Pfeil glaubt, die Erklärung gefunden zu haben:*Die Bevölkerung*sei einfach zu schlecht gebildet. Er verzweifle daran, dass sich die Wähler nicht schlauer machten.
Ich kommentiere mit einem modernen *lol*.

Natürlich, wählt man nicht FDP, muss man ein hirnloser Trottel sein. So gewinnt man Wähler. "FDP-Wähler" als intellektuelles Prädikat.

Dass gerade FDPler in Bund und Ländern für Einsparungen im Bildungssystems verantwortlich sind... *lol*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clearmind 27.09.2011, 10:19
24. .

Das ist an Überheblichkeit wohl kaum noch zu überbieten. Solche Leute tragen ihr Scherflein dazu bei, daß die FDP so am Boden liegt.

Solche Überheblichkeit ist aber häufig immanent -- viele Politiker sprechen ja gerne von den "Menschen", denen man ihre Politik nur näherbringen müsse. Sich damit selber in den Olymp erhebend, ist es für sie unbegreiflich, daß ihre "alternativelose" Politik von den Bürgern nicht "nicht verstanden" wird, sondern schlicht und einfach als falsch betrachtet wird, und meist zurecht, wie sich später herausstellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
malte71 27.09.2011, 10:19
25. titel

Zitat von sysop
Warum sind die Liberalen in der Wählergunst so abgestürzt? Frankfurts FDP-Chef Pfeil glaubt, die Erklärung gefunden zu haben:*Die Bevölkerung*sei einfach zu schlecht gebildet. Er verzweifle daran, dass sich die Wähler nicht schlauer machten.
Nun ja. Selbst als FDP-Sympathisant müsste man erkennen, dass vor 2 Jahren noch 15% FDP gewählt haben. In so kurzem Zeitraum dürfte es kaum zu einem dramatischen Absinken der Bildung gekommen sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Christ 32 27.09.2011, 10:21
26. .

tja, was soll man sagen

die FDP weis einfach was der Wähler hören will

und Selbstreflexion ist nur was für Looser

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ator 27.09.2011, 10:21
27. Ein Wort

Da gibt es ein schönes Wort für: Backfire-Effekt.

Ator

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mainzelmännchen 1 27.09.2011, 10:22
28. Nicht nur politisch, sondern überhaupt...

...ist die Masse der Bevölkerung desinteressiert und schlecht gebildet, ob aber bei besserer Bildung sich die Wahlergebnisse einer juvenilen, marketinggesteuerten, dissertationsfälschenden FDP wesentlich zum besseren ändern würde wage ich zu bezweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hubert Rudnick 27.09.2011, 10:22
29. Keine Einsicht

Zitat von sysop
Warum sind die Liberalen in der Wählergunst so abgestürzt? Frankfurts FDP-Chef Pfeil glaubt, die Erklärung gefunden zu haben:*Die Bevölkerung*sei einfach zu schlecht gebildet. Er verzweifle daran, dass sich die Wähler nicht schlauer machten.
Wer so denkt, der hat nicht nur nichts verstanden und wird also auch nicht begreifen wollen.
Nicht die Menschen sind zu schlecht gebildet, sonder sie die FDP Leute haben die Situation nach wie vor nicht begriffen.
All das neoliberale Geschwafel ist doch gerade die Ursache für ihr schlechtes Abeschneiden, sie, die alles gesellschaftliche und soziale in einer Gesellschaft zu Gunsten des schnellen Profits vernichten wollen sind diejenigen, die nichts besseres verdient haben.
Eine Erholungspause außerhalb den Parlamenten könnten sie mal gu gebrauchen um sich dann mal klar zu werden was eine Gesellschaft wirklich braucht.
Aber Leute die die Realität schon sehr weit hinter sich gelassen haben, sie kaum noch ein Bezug zu den Menschen haben, können imgrunde die Sorgen und Probleme der Menschen nicht nachvollziehen, sie lassen sich von ganz anderen Dingen leiten und da stimmt es dann, dass das die Menschen nicht verstehen.
HR

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 86