Forum: Politik
Fehlplanung der Bundeswehr: Deutschland drohen Lücken bei der Luftrettung
DPA

Die Bundeswehr braucht dringend moderne Rettungshubschrauber - doch eine Planungspanne verzögert den Einkauf erheblich. Nun müssen altersschwache Modelle bis 2017 fliegen. Auch bei zivilen Notmissionen.

Seite 1 von 11
UhlmannX 21.10.2015, 15:25
1.

Wir geben bald mehr Geld im Jahr aus für Flüchtlinge als für unser Militär.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neinsagen 21.10.2015, 15:25
2. sie sollten auch sagen wo die Ersatzteile her kommen

man darf nicht laut sagen wo die Ersatzteile für unsere Maschinen her kommen. Sie kommen aus dem grössten Nato Land und unsere Instandsetzungstrupps wagen es nicht diesen Schrott in unsere Maschinen einzubauen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
windpillow 21.10.2015, 15:28
3. Welchen Hubschrauber hätten´s den gern?

Man sollte jetzt mal drangehen und eine Liste veröffentlichen, mit Dingen die die BW -nicht- dringend braucht, die wird wesentlich kürzer sein und verständlicher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
etanerin 21.10.2015, 15:29
4.

UvL hat z. Z. andere Probleme (Doktorarbeit, G36....) als sich um die BW zu kümmern. Vielleicht hofft sie ja auch bald Mutti s Platz einnehmen zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dna017 21.10.2015, 15:31
5. Unfassbar

Zu unserer guten ALTEN Bundeswehr fällt mir nichts mehr ein. Kaputtgespart, unterbesetzt und eine internationale Lachnummer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sinopret 21.10.2015, 15:31
6. Schusters

Kinder laufen Barfuß.

Wieder einmal ein gutes Beispiel für die Wertigkeiten in diesem unseren Lande. Raffen was das Zeug hält, aber die eigenen Leute werden veräppelt.

Money talks.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wellington96 21.10.2015, 15:35
7. Nicht Schuld der Bundeswehr

Hier sieht man ziemlich deutlich, dass ein großer Teil der Probleme in der Beschaffung der Bundeswehr nicht die Bundeswehr selbst ist, sondern die Bürokratie. Das war auch der dem Eurohawk der Fall, der in der Tat gut war aber in Deutschland muss auch jeder kleine Schnickschnack eingebaut werden, dafür muss es auch gleich eine Ausschreibung geben was wieder jahre dauert, wie zb das Antikollisionssystem. In den USA sperrt man einfach für drohnen den Luftraum. Aber das Militär bekommt in Deutschland nur eine Randstellung und muss jeden unsinnigen bürokratischen Kram gleich noch mit erfüllen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Le Commissaire 21.10.2015, 15:38
8. wie zu erwarten

Planungspannen hier, Kostenexplosionen dort. Haben wir nicht tolle Politiker und eine tolle Verwaltung?

Den Ruf nach mehr Staat wird das in Deutschland nicht verstummen lassen, wer wird schon seine ideologische Grundfesten einreißen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Darkqueen 21.10.2015, 15:42
9.

Sind nicht eher die Sea-King die Hubrschrauber die beim SAR eingesetzt werden die Sea Linx sind ewsentlich jünger

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11