Forum: Politik
Feier zur Deutschen Einheit: Lammert ruft zum Kampf für Europa auf
DPA

Beim Festakt zum Tag der Deutschen Einheit hat Norbert Lammert an die "europäische Dimension" der Wiedervereinigung erinnert. Der Bundestagspräsident warnt davor, die europäische Idee nur auf ökonomische Fragen zu verkürzen: "Europa ist mehr als der Euro."

Seite 8 von 19
schlob 03.10.2012, 14:54
70.

Zitat von deb2011
"Ohne die Gemeinschaft in Europa gäbe es keine Deutsche Einheit". Das ist gelogen. Es müsste heißen: "Ohne dem bedingungslosen Bekenntnis Deutschlands zur EU hätte die Wiedervereinigung gar nicht stattgefunden." Weder Mitterand noch Thatcher waren für ein wiedervereinigtes Deutschland. Einzig Bush hat Deutschland damals unterstützt.
ja-deutschland war auch mit dem euro einverstanden-
mit no bail out, mit stabilitätsgesetzen usw

die geschäftsgrundlage ist weg-
ich hoffe,wenigstens die piraten fordern die rettung des euro durch abspaltung des nordeuro-

sonst ist er nicht zu retten-
rettungsprogramme,bis alle schulden südeuropas weg sind?
das kann 100 oder 1000 jahre dauern bei dem jetzigen tempo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carlovitch 03.10.2012, 14:55
71. Zum Kampf

haben wir schon seit langem unsere Bereitschaft und Tatkraft bewiesen Herr Lammert. Wie wär's wenn Sie mit Ihrer Botschaft die korrupten, maroden Mitglieder der Mannschaft zu überzeugen versuchen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
akrisios 03.10.2012, 14:55
72. Europa mehr als der EURO?

Stimmt sicher. Vor allem für Beamte, Funktionäre, Politiker, Bänkgster & Lobbyisten die sich ihre Pfründe, Pensionen & Privilegien von den Steuergeldern der Erwerbstätigen finanzieren lassen. Darum gehts doch alleine in diesem aufoktroyierten "Europa" über das der Wähler und das Volk merkwürdigerweise überhaupt nicht zu entscheiden haben in unserer "Demokratie".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
civiszeus 03.10.2012, 14:55
73. Guideplan?

Zitat von sysop
Beim Festakt zum Tag der Deutschen Einheit hat Norbert Lammert an die "europäische Dimension" der Wiedervereinigung erinnert. Der Bundestagspräsident warnt davor, die europäische Idee nur auf ökonomische Fragen zu verkürzen: "Europa ist mehr als der Euro."
Hat D einen Guideplan fuer Europa? Ist der Geheim? Liegt der Plan vielleicht in einer Schublade des ezb- Direktoriums oder vielleicht der bb? Aufrufe kommen gut an, Vorschlaege am besten.

PS: sorry liebe(-r) Moderator(-en), nichts persoenliches

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cyberjones12 03.10.2012, 14:56
74. Hilfe, schon wieder ruft einer in Berlin zum Kampf auf.

... sorry, auf Kampf für ... habe ich keinen Bock. Soll doch der Lammert zahlen, aber lass bitte mich in Ruhe.

Lieber fahre ich in Europa über verschiedene Grenzen und wechsel Geld, als dass "Europasteuern" erhoben werden und sich die Europäer gegenseitig aushalten lassen. Mit den Grenzen hat ja schließlich auch verschiedenes gut funktioniert. Das muss auch gesagt werden. Haben wir das auch schon vergessen. Nein, ich will nicht zurück in die Kriegszeit, das wäre etwas wenig gelernt. Aber ich glaube, dass verschiedene Euronostalgiker auch noch eine ganze Portion lernen müssen. Das System ist einfach nicht "rund". Milton Friedman hält es auch für gut möglich, dass das Eurosystem auch nie funktioniert. Das darf auch nicht vergessen werden, wenn in Europa "zum Kampf" aufgerufen wird. Fanatismus hat Europa noch nie gut getan. Und hier sind leider wieder Personen am Werk, die Ihr Handwerk unzureichend verstehen.

Zitat von sysop
Beim Festakt zum Tag der Deutschen Einheit hat Norbert Lammert an die "europäische Dimension" der Wiedervereinigung erinnert. Der Bundestagspräsident warnt davor, die europäische Idee nur auf ökonomische Fragen zu verkürzen: "Europa ist mehr als der Euro."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toskana2 03.10.2012, 14:56
75. bedingt

Zitat von sysop
Beim Festakt zum Tag der Deutschen Einheit hat Norbert Lammert an die "europäische Dimension" der Wiedervereinigung erinnert. Der Bundestagspräsident warnt davor, die europäische Idee nur auf ökonomische Fragen zu verkürzen: "Europa ist mehr als der Euro."
Lammert, meine ich, hat bedingt recht.
Liest man in den versch. Europa-Bashing-Foren rein, so stellt man fest,
die Deutschen in ihrer Mehrheit
bewegt die ökonomische Dimension
des Themas ungleich mehr als die politische
oder gar die geschichtliche.

Das mag durchaus verständlich sein,
für die politische Reife dieser Mehrheit
spricht es aber nicht.

Das wiederum darf man nicht den Menschen
zum Vorwurf machen,
sondern der politischen Kaste des Landes,
die für die Erklärung und die Information über
dieses ausserordentlich wichtigen Themas
verantwortlich zeichnet
- Herr Lammert!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Louis_tick 03.10.2012, 14:56
76. Euro

Europa ja. Aber der Euro muß erst mal weg, sonst gehen die Südstaaten kaputt, und zum Schluß die Nordstaaten. Ohne Euro geht's genauso

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verdummterwähler 03.10.2012, 14:59
77. Was für ein Held...Lammert kämpft

...doch zu spät und für das Falsche Ziel. Für Europa muss keiner Kämpfen, da sind doch alle dafür? Gegen die Banken-ESM-Euro-Diktatur hätte er rechtzeitig kämpfen können. Doch unter seiner Amtszeit wurde im Deutschen Bundestag alles debatten und kritiklos alles durchgewunken und der Bankrott Deutschlands eingeleitet. Gegen den ESM hätte er kämpfen können. Und tat es nicht. Gegen Target 2 - der nächste Schwindel, der auffliegt, übrigen s - hätte er kämpfen können und tat es nicht. Lammert, Go Home!
Kann mir jemand erklären, warum die Aktivitäten von Goldman-Sachs im Zusammenhang mit der Aufnahme Griechenlands in die Eurozone weder durch einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss noch durch ein gerichtliches Verfahren einer Bewertung unterzogen wurde? Warum klagt alle Welt gegen Deutsche Banker - und warum hat im Bundestag und Bundesregierung niemand die Eier, von Goldman-Sachs die 300 Millionen Euro Honorar als Schadensersatz abzuforden für die Bilanzakrobatik, die den Griechenlandbeitritt erst möglich gemacht hat? Siehe http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/03/39309/
Bald sind die fünf Jahre um und alles ist verjährt – Gott-Sei-Dank!!!

Und weiss jemand etwas über das so genannte „Lagarde-Dossier“ mit über 2000 Namen von griechischen Steuersündern, die über 2 Milliarden EUR in der Schweiz geparkt haben sollen und das die IWF-Vorsitzende Christine Lagarde angeblich dem griechischen Premierminister gegeben hat – und das seither unauffindbar unwiederherstellbar verschwunden sein soll???
Siehe: http://www.tageblatt.lu/nachrichten/dossier/griechen/story/Griechenland-macht-Jagd-auf-Steuersuender-31084979
Und: http://www.handelszeitung.ch/konjunktur/europa/griechenlands-oberster-steuerfahnder-gibt-lagarde-recht. Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) hatte Ende Mai kritisiert, Griechenland könne seine wirtschaftlichen Probleme selbst lösen, indem die Bürger ihre Steuern zahlten. Dafür war sie von Politikern aller griechischen Parteien scharf kritisiert worden.

Wetten, auch bei dem neuerlichen Versuch die Banken zu kastrieren kommt nicht mher heraus als ein warmer, lautloser Pups?????
Hallo Opposition – endlich aufwachen!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 03.10.2012, 15:02
78. Wie Honig

Zitat von sysop
Beim Festakt zum Tag der Deutschen Einheit hat Norbert Lammert an die "europäische Dimension" der Wiedervereinigung erinnert. Der Bundestagspräsident warnt davor, die europäische Idee nur auf ökonomische Fragen zu verkürzen: "Europa ist mehr als der Euro."
All diese vielen Reden sind nichts anders als wenn man den Bürgern Honig ums Maul schmiert.
Diese Worte sollten an die Politiker in allen Ländern gerichtet werden, denn das Volk hat in keinem europäischen Land wirklich ein Einfluß auf die Ausführungen der Politik.
Die Weitsichtigkeit in der Politik die Europa braucht haben doch unsere Politiker in den beiden letzten Jahrzehnten verspielt, wo waren sie denn als es darum ginge Europa zu einer Einheit zu errichten, sie sahen nicht mal über den Tellerrand hinaus, sondern dienten nur diejenigen die ihren schnellen Profit machen wollten.
Und wenn der Herr Seehofer Respekt den Ostdeutschen zollt, dann sollte er es aber an all den anderen Tagen zum Ausdruck bringen und nicht nur dann wenn er verpflichtet ist die Einheitsfeier auszurichten.
All dieser Reden die in diesen Tagen gehalten werden sind nicht viel mehr wie sie ein Pastor und der Wahlkämpfer auch halten und man weiß aber auch das sie nicht wirklich dahintersteht.
Wer sich auf solchen Veranstaltungen mit seinen Schmusereden ins Zeug legt, der sollte vielleicht mal etwas mehr für unsere Gemeinschaft und damit meine ich ganz Europa tun und nicht nur die €uros versuchen im Interesse der Banken hin und herzuschieben.
Europa steht doch auch nur deshalb so schlecht da, weil man unfähig war und ist die gesamteuropäischen Interssen aller durchzusetzen.
Solche Reden sollten sie alle in ihren Kreisen abgeben und dafür Sorge tragen dass man auch was für Europa und seinen Menschen unternimmt.
HR

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernstjüngerfan 03.10.2012, 15:10
79. Europäische Unterstützer

"Ohne die Gemeinschaft in Europa gäbe es keine Deutsche Einheit" meint der Oberhirte von München. Er hat offensichtlich die Bremser Thatcher und Mitterand ,die 1989 erst mal wenig Gemeinschaftsdenken
für die deutsche Wiedervereinigung beigesteuert haben. Aber sowas vergißt man halt gern mal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 19