Forum: Politik
Feindbild Maaßen: Die Treibjagd
FILIP SINGER/ EPA-EFE/ REX/ Shutterstock

Die Linke im Land ist sich einig: Hans-Georg Maaßen muss weg. Sein Vergehen: Er hat es gewagt, die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin zu kritisieren. Das ist der wahre Grund, seinen Kopf zu fordern.

Seite 12 von 54
ForumBesucher 13.09.2018, 15:11
110. Peng, das hat gesessen!

Richtig, endlich mal ein Artikel, der die Wahrheit offenlegt. Merkels Domestiken wollen jemanden aus dem Weg räumen, der der (Noch) Kanzlerin zu offen widersprochen hat. Merkel selbst bleibt scheinbar zurückhaltend, agiert aber sicher im Hintergrund und zieht dort die Fäden, sprich: Ablösung von Maaßen. Richtig ist, dass die jetzt krackelende Meute sich beschämend zurückhält, wenn es um Straftaten Eingereister geht. Diese unsägliche Peter hatte tatsächlich die Frechheit, die Vorfälle der Kölner Silvesternacht auf Polizei und Behörden zu schieben. Es ist wirklich Zeit, den unsäglichen Zustand zu beenden, dass jeder, der nicht im Sinne von Merkel und Anhang plappert, diskreditiert wird. Hetzjagd? Ja, aber anders als die, um die es scheinbar geht. Es ist doch jedem einigermaßen politisch aufmerksamen Menschen klar, dass Merkel die Zündung für das Erstarken der AfD gelegt hat. Ebenso hat sie die Briten aus der EU getrieben. In zukünftigen Geschichtsbüchern wird genau das zu lesen sein. Wir haben inzwischen keine meinungsfreudige Gesellschaft mehr, sondern eine meinungsmachende, deren Vertreter sich nicht scheuen, herumzupöbeln und Andersdenkende mit Hilfe unterstützender Medien vor sich her zu treiben. Ich dachte einst auch, die Grünen stünden für ein zukunftsorientiertes Modell. Weit gefehlt. Schlimmer als diese Heuchler sind nur die Roten, die sich nun auch mit kruden populistischen Ideen aufmachen wollen, unsere Gesellschaft noch mehr gegeneinander aufzuwiegeln. Unerträglich, was aktuell abläuft in unserem Land.

Beitrag melden
Nietzsche 13.09.2018, 15:11
111. Damit sie endgültig

Zitat von elkemeis
Wann trennt sich der SPIEGEL endlich von Fleischhauer? Ich denke nicht, dass SPON einen rechten Troll nötig hat.
unter ihresgleichen sind und keiner mit einer anderen Meinung stört, soll sich also der Spiegel von Herrn Fleischauer trennen. Damit wäre die Echokammer endlich dicht. Selbst kleine Störgeräusche müssen abgestellt werden. Ein Hoch auf die Demokratie und auf die Meinungsfreiheit. Ich bin mir sicher, sie halten sich für einen tollen Demokraten.

Beitrag melden
Turmhexe7 13.09.2018, 15:11
112. Schreiben Sie doch für den FOCUS,

da ist Ihnen hundertfacher Beifall gewiss, Herr Fleischhauer.
Dass man das Muster der AFD als Präsident des Verfassungsschutzes so gut kopieren kann ( erst etwas behaupten, um Unruhe zu stiften und dann sagen man wäre falsch verstanden worden), mit einem eindeutigen politischen Ziel, hätte ich in diesem Amt nicht für möglich gehalten.
Und dass Sie so ein Verhalten noch kleinreden bzw. das Ganze als "Treibjagd" bezeichnen, entsetzt mich mindesten genauso.

Beitrag melden
Strangelove 13.09.2018, 15:11
113. wie wenn der letzte Vorfall ales wäre

Maaßen hat schon öfters die Unwahrheit gesagt oder Unsinn verbreitet:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Georg_Maaßen

Aber Fleischhauer kann wohl nicht anders, muss ein Reflex sein diesen "Verfassungsschützer" zu verteidigen.

Beitrag melden
Schuri2 13.09.2018, 15:12
114. Herr Dr. Massen hat Recht in allem was er getan hat

DerMann ist obester Verfassungschützer allso hat er die aufgabe dieses Land verfassungsmäsig zu schützen.das hat er getan und das hat die Kanzlerin Merkel völlig missbraucht und dieses Land in eine Chatastrophe mit hundertausende Flüchtlinge gestürtzt. Täglich werden deutsche Bürger von Afgahnen und Syrier mit messer zu Tode gestochen aber wir sind gegen Rechtsradikalismus.Wo ist in Deutschl.Rechtsradikalismus?Wir haben Linksradikalismus bzw grünen Neokommunismus

Beitrag melden
MrRobot 13.09.2018, 15:12
115.

Zitat von madameping
".der offensichtlich mit der AfD liebäugelt, ist unglaubwürdig und sollte seinen Sessel räumen. Am besten noch heute. Er hat die Verfassung vor der AfD zu schützen und nicht umgekehrt."
Soso. Wenn er mit den Ansichten der SPD, CDU etc. "liebäugeln" würde wäre das natürlich kein Problem nehme ich an. Was wäre denn verwerflich daran wenn Herr Maaßen mit einer Partei "liebäugeln" würde die nach den Regeln unserer Demokratie gewählt wurde? Der Artikel bringt den eigentlichen Grund für die Hexenjagd auf ihn exakt auf den Punkt. Vielen Dank dafür Herr Fleischhauer.

Beitrag melden
wolfgang.bensch 13.09.2018, 15:12
116. Problemlöser Personalisierung

Nur nicht tiefer in schwer zu lösende Konflikte einsteigen, das schafft stets Verdruss, personalisiert sie und münzt sie in Rücktrittsforderungen um, ist der Ruf erst ruiniert, erfolgt der Rücktritt garantiert ... oder so ähnlich.

Beitrag melden
Jörgen Cordes 13.09.2018, 15:14
117. Hat der SPIEGEL eigentlich eine Haltung???

Meinungs-Pluralismus innerhalb einer Reaktion kann zuweilen ja erfrischend sein. So berichtete der SPIEGEL unlängst nicht ohne eine gewisse Süffisanz von der Kontroverse in der ZEIT ("Oder sollen wir es lassen?"). Aber so etwas wie eine granz grobe Linie bzw. Richtung erwarte ich als Leser eigentlich in der Tat doch, denn das habe ich sowohl bei ZEIT als auch bei TAZ oder FAZ - oh, und selbstverständlich auch der BILD ... Wenn einer aber immer wieder so dermaßen querschießt wie Fleischauer, warum schreibt er dann eigentlich nicht für Compact oder die Junge Freiheit etc.? Sehr geehrte Chefredaktion, ich würde Sie ebenso wie die Kanzlerin im Fall Maaßen (bzw. besser noch auch Seehofer) ganz herzlich bitten, endlich im Sinne Ihrer eigenen Glaubwürdigkeit zu handeln und diesen irrlichternden Rechtsaußen-Kommentator zu entlassen!!! Ich brauche das hier nicht, sonst lese ich bald wirklich woanders!

Beitrag melden
princenamor 13.09.2018, 15:15
118. Treibjagd

Wann schliessen sich die Linken nur endlich zu einer Treibjagd zusammen, um AfD-Mitglied in spe Jan Fleischhauer vom SPON zu vertreiben?

Beitrag melden
der Krieger 13.09.2018, 15:15
119. Einfach schlecht

Sie sind einfach ein ganz schlechter Journalist, Herr Fleischhauer. Sonst wüssten Sie, dass Herr Maaßen nun seit vielen, vielen Jahren einen salafistischen Popanz beschwört, jede rechte Gefahr für die Republik leugnet, & sonst - nichts. Denn seit er von Hans-Georg Friedrich eingesetzt wurde, war das sein Job. Machen Sie doch einfach mal den Ihren!

Beitrag melden
Seite 12 von 54
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!