Forum: Politik
Feindbilder: Feinstaubbelastungsleugner
DPA

Der Grenzwertezirkus hat ein neues Feindbild: Menschen, die nicht an die schlimmen Folgen des Feinstaubs glauben. Dabei gibt es gute Gründe zur Skepsis. Wo ist die Gefahr am größten? Nein, es ist nicht die Verkehrsinsel.

Seite 9 von 48
joka_110 31.01.2019, 16:53
80. genau...

Zitat von lenslarque
Sie werden keinen einzigen Tierversuch finden, bei dem Lungenkarzinome durch die im Gesetz vorgegebene Belastung erzeugt werden. Oder, um es ganz klar zu sagen auch nicht bei der 10-fachen Menge.
deswegen hat man sie ja auch eingeführt. Schön, dass Sie das auch begriffen haben!!!

Beitrag melden
Das dazu 31.01.2019, 16:53
81. Erstaunlich

Was es hier an Kommentaren gibt. Nikotin ist da für vorzeitiges Ableben verantwortlich, Feinstaub ist gefährlich, ergo auch NO². Beweise? Egal, der Forist schreibt es, dann muss es stimmen.
Leider ist es so, wie einige Foristen es voraussagten, hier wird gegen Ideologie, Naivität, Selbstüberschätzung und eine Menge Arroganz argumentieren.
Das klappt so leider nicht. Da muss mehr passieren. Vielleicht ein Zeitsprung, der beweist, das in der Zukunft genauso gestorben wird, wie heute.

Beitrag melden
omop 31.01.2019, 16:53
82. Bitte alle Orte sperren..

wo der Diesel-Grenzwert nicht eingehalten wird..daran sieht man die verquere Logik der Feinstaubgrenzenbefürworter..

Beitrag melden
j1958 31.01.2019, 16:55
83. Jünger der Panik

Ich verstehe ja nicht so ganz, was aus Deutschland dieses Land permanentb panischer Hysteriker gemacht hat, über die der Rest der welt langsam lachtn (was mittzelfristig schlecht für unsere exporte ist, wer kauft schon eine teure Maschine bei Leuten, die mehr als ein bischen ga-ga sind). Und trotz dieser maßlosen Umweltverseuchung leben die Leute länger und am Ende muss auch derjenige sterben, der sich von Tofu und Dinkel ernährt hat. Leben bedeutet immer Risiko.

Beitrag melden
sinnmacher 31.01.2019, 16:55
84. Interessant!

Zitat von Mr Bounz
Fleischi du bist zu spät dran. Dein geschreibsel wurde bereits von vielen Kommentatoren wiederlegt. Es wurde bereits alles was Dr. Köhler geschrieben hat wiederlegt, bzw. wissenschaftlich korrekt eingeordnet. Es haben sich tausende Ärzte über Ihre Nationalen und Internationalen Verbände gegen Köhlers Innhaltsleere Postwurfsendung gestellt. Wirklich schade für dich, aber Fleischi dein Chance kommt auch wieder ....
Wo werden denn diese widerlegenden Beiträge versteckt? In geheimen, nur mit Aluhut zu betredenden Lesesäälen? In der deutschen online- und print Presse waren dazu nur flache Denunziationen nach em tenor "...ist ein Exot..." zu vernehmen. Sie müssen wirklich sehr priviligiert sein. Merkt man aber auch am selbstbewussten Ton.

Beitrag melden
1Freund 31.01.2019, 16:56
85. Exposition ist nicht gleich Konzentration

In der ganzen Diskussion wird gerne eine einfache Grundlage vergessen:

Es kommt nicht darauf an, wie hoch die Konzentration eines Umweltgiftes ist, sondern die Exposition.
Wenn ich an einer vielbefahrenen Straße wohne, komme ich (je nach Freizeit und deren Gestaltung) auf viele Stunden Exposition. Noch schlimmer, wenn ich an der Straße arbeiten muss, oder U-Bahn-Bremsbelagabklopfer, Bergmann oder Feuerwerksintensivtester bin.
Fakt ist, dass man als durchschnittlicher Anwohner einer vielbefahrenen Straße eher LANGE (Stunden) eine Exposition von NOx und Feinstaub erführt, während man üblicherweise nur KURZ (Minuten) auf eine U-Bahn wartet. ich weiß nicht, wie lange Sie an Kerzen schnüffeln, aber ich kann sie beruhigen, sterben werden Sie daran nicht. Besonders absurd ist die Diskussion um Sylvesterfeuerwerke, die einen einmal im jahr für eine Viertelstunde betreffen.

Exposition ist also Konzentration x Zeit (genauer gesagt das Integral) - und hier ist der Straßenverkehr mit Abstand die größte N0x und Feinstaubquelle für einen betroffenen Straßenanwohner in DE.

Die Argumentation der 100 Lungefachärzte gipfelt ja in der Aussage, noch nie einen Toten durch Feinstaub gesehen zu haben. Das ignoriert 20 Jahre epidemiologische Forschung und ist ungefähr so absurd, als würde man behaupten, noch nie einen Toten durch ein Grippevirus gesehen zu haben.

Beitrag melden
lars.nitsch 31.01.2019, 16:56
86. Wer, wenn nicht Fleischhauer...

Die Volten des Herrn Fleischhauer sind stets erheiternd. Erst zitiert er einen Wissenschaftler, dass Risikovermeidung vielleicht doch nicht so schlecht ist. Trotzdem ist ihm die "Glaubensbewegung" ein Dorn im Auge, die "mit großem Aufwand" ihren Standpunkt "zu beweisen" versucht. Mit großem Aufwand? Werner Bartens schrieb gerade in der SZ, dass "die bisherige Evidenz aus einer Vielzahl großer Bevölkerungs- und Laborstudien - trotz aller Schwächen, die Studien immer haben - für die aktuellen oder noch schärfere Grenzwerte" spricht. Aber klar, statt Studien rauszusuchen, kann ich den Leuten auch einfach unterstellen, dass Sie Kausalität nicht von Korrelation unterscheiden können. Stimmt, bewiesen ist ja auch beim Rauchen nicht, dass es gesundheitsschädlich ist. Könnten ja auch die fettigen Fritten sein, die Lungenkrebs hervorrufen. Und am Schluss dann noch eine Portion Whatabouttism: Und was bitteschön ist überhaupt mit dem ÖPNV? Mannmann. Wikipedia schriebt: "Die Kolumne unterscheidet sich vor allem in Abgrenzung zur Glosse dadurch, dass diese stark personalisiert ist und weniger recherchiert." Auf Herrn Fleischhauers Kolumnen passt das wie die Faust aufs Auge.

Beitrag melden
walter_kockenberger 31.01.2019, 16:57
87. Alkoholkonsum hängt mit Einkommen Einkommen ab

"Mit Armut geht oft ein altersverkürzender Lebensstil einher. Es wird mehr geraucht und getrunken..."
Diese Behauptung klingt plausibel, ist aber falsch. Wie Wissenschaftler B. und U. Schneider an der Uni Bayreuth feststellten, steigt der Alkoholkonsum mit dem Einkommen (siehe http://dx.doi.org/10.1155/2012/135630 ). Beim Rauchen ist es umgekehrt.

Beitrag melden
Das dazu 31.01.2019, 16:58
88. Gehen sie nochmal in die Schule

Zitat von frishop-spiegelonline
Herr Fleischhauer, da Sie so großen Wert auf gründliche Untersuchungen zu legen scheinen - was auch ich sehr befürworte, frage ich Sie, ob Sie sich mit den die Grenzwerte festsetzenden Analysen zur Feinstaubbelastung auseinandergesetzt haben? Wurde da so oberflächlich gearbeitet, wie Sie das implizieren? Ich jedenfalls weiß es nicht. Was ich weiß, ist, dass es sich dabei um Hunderte Seiten von Forschungsergebnissen nach wissenschaftlichen Standards handelt; immerhin. Was von Ihnen und den 100 Lungenärzten kommt, ist einfach nur substanzlose heiße Luft. Wer sich skeptisch äußert, sollte den kritisierten Forschungsergebnissen zur Feinstaubbelastung Gegenbeweise gegenüberstellen. Da kam aber nichts. Von den Lungenärzten nicht. Von Ihnen sowieso nicht. In unserem Stammtisch würde ein Luftikus wie Sie, keine Schnitte sehen.
Und lernen sie ein paar grundsätzliche Dinge. Zum Beispiel das trennen von Argumenten. Hier Feinstaub und NO².
Wenn sie das gelernt haben, dürfen sie wieder in die Diskussion einsteigen. Vorher aber, Thema verfehlt, 6 setzen.
Das können sie auch ihrem "Stammtisch" ausrichten.
Vielleicht ein Thema für den nächsten Stammtisch: Was ist Feinstaub eigentlich, was ist NO²?

Beitrag melden
keine Zensur nötig 31.01.2019, 16:59
89. Wir werden alle sterben!

Herr Fleischhauer - zuerst habe ich mich vor Lachen bald in die Ecke geworfen. Ich fahre keine U-Bahn. Und zum Glück hat man den ÖPNV auf dem Land fast exekutiert - also nix da mit Reifenabrieb. Billigen Sprit gibts jenseits der sehr nahen Grenze.

Mal so im Ernst - ihr lieben Ökologiker und Angstmacher. Ich habe neulich Demolition Man geschaut udn gedacht - Mensch, unsere Altmaoisten im grünen Gewande samt schwarzer Erfüllungsgehilfen verbreiten eine irrsinnige Angst. NOX, Feinstaub, CO2, Klimawandel - Angst vorallem. Das Erzeugen von Angst nennt man Terror. Wann endlich wendet man die Terrorparagrafen für die Zerstörer unseres Landes an?

Wenigstens gibt es bei SPON noch einen Normalen, der jenseits der anderen Phobiker mit Neurosen vor alten, weißen Männern mit Eiern in der Hose noch schreiben darf. Passen Sie nur auf, dass man Ihnen nicht Nazi ans Büro sprayt. Machen tolerante Intolerante heutzutage gern.

Beitrag melden
Seite 9 von 48
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!