Forum: Politik
Festgenommener Deutscher: Albtraum im Türkei-Urlaub
AP

Die Türkei hat wieder einen Deutschen wegen vermeintlicher Terrorpropaganda festgenommen: den Familienvater Dennis E. aus Hamburg. Der SPIEGEL konnte das Vernehmungsprotokoll einsehen.

Seite 4 von 21
halverhahn 01.08.2018, 20:41
30. Was genau hat er denn auf FB gepostet?

Wäre mal interessant zu wissen, was und mit welchem Bezug zur PKK er auf Facebook gepostet hat. Darauf geht der hiesige Artikel nämlich auch null ein, der Betroffene selbst wird im Artikel auch nur mit allgemein gehaltenen Floskeln zitiert...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flytogether 01.08.2018, 20:42
31. Und der deutsche Michl

reist schon wieder fleißig in die Türkei. Der Wechselkurs steht halt so günstig. Dümmer geht immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andropoli 01.08.2018, 20:45
32. Artikel gelesen?

Zitat von Denken2018
... Ja, so ist das eben, wenn man einfach nicht zur Kenntnis nehmen will, dass die Türkei kein Urlaubsland mehr ist sondern ein Unrechtsstaat. Muss einem also dieser ignorante Schnäppchenjäger-Tourist leid tun? Ich denke NEIN! Was man allerdings der deutschen Regierung vorwerfen muss ist, dass sie bisher zu feige war, um eine klare Reisewarnung herauszugeben. Dann wäre auch der letzte Ignorant zumindest offiziell gewarnt und müsste das Risiko, einen All Inclusiv Urlaub in einem türkischen Gefängnis zu verbringen allein tragen.
Der Mann ist in der Türkei geboren und wollte einen Besuch bei Verwandten mit Urlaub verbinden. Ob das so schlau ist bei der aktuellen Situation sei mal daingestellt, aber ein typischer Schnäppchenjäger-Tourist, wie von Ihnen behauptet, ist damit nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gehel 01.08.2018, 20:49
33. Unerwünscht

Ich frage mich, wieso die Bundesregierung ihre Reisewarnungen hat lockern können. Ist dem AA der Schutz der eigenen Bürger vor türkischer Willkür so wenig wert? Es mutet geradezu grotesk an, dass Deutschland einen Despoten willkommen heißen soll, dessen Regierung Deutschland noch fortlaufend beschimpft und deren Adminstration deutsche Staatsbürger mit fadenscheinigen Vorwürfen verhaftet und wochen- und monatelang ins Gefängnis steckt. Der dafür verantwortliche Repräsentant des türkischen Staates sollte solange als Staatsgast unerwünscht sein, bis diese Maßnahmen aufgehört haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanfbauer2 01.08.2018, 20:49
34. abgemilderte Reisewarnung? weitere Hermes-Bürgschaften?

Der Despot versteht nur eine eindeutige Sprache:
- Abzug der Bundeswehr aus der Türkei
- Rauswurf der Türkei aus der NATO, UEFA, etc.
- Abbruch der diplomatischen Beziehungen
- Abbruch des Luftverkehrs in/aus/über die Türkei
- Schließung aller Grenzen zu Europa
- Abbruch ALLER Wirtschaftsbeziehungen
Die Amis machen es vor, wie man mit Leuten vom Schlage Erdogans vorgeht.
Die Bundesregierung besteht dagegen mehrheitlich aus Weicheiern...
Ich kann gar nicht soviel essen, wie ich kotzen könnte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soesa 01.08.2018, 20:49
35. Artikel gelesen?

Zitat von Denken2018
Muss einem also dieser ignorante Schnäppchenjäger-Tourist leid tun? Ich denke NEIN! Was man allerdings der deutschen Regierung vorwerfen muss ist, dass sie bisher zu feige war, um eine klare Reisewarnung herauszugeben. Dann wäre auch der letzte Ignorant zumindest offiziell gewarnt und müsste das Risiko, einen All Inclusiv Urlaub in einem türkischen Gefängnis zu verbringen allein tragen.
Haben Sie den Artikel gelesen oder wollten Sie nur mal ein kerniges Statement raushauen?

Es steht doch ganz klar in dem Artikel, dass die genannte Person Verwandte besuchen wollte und in einer Wohnung (und nicht in einem Hotel o.ä.) festgenommen wurde.

Also eher nix mit „ignoranter Schnäppchenjäger-Tourist“ und „AllInclusive“...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 01.08.2018, 20:52
36.

Es gibt Länder, in denen macht man keinen Urlaub. Es gibt leider viele Menschen, die sich nicht informieren oder die Warnungen bzw. Warnhinweise ignorieren. Vielleicht findet der eine oder andere auch einen "Kick" dabei oder will mit seinem "Mut" prahlen, wenn er ein bestimmtes Land oder eine bestimmte Region bereist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 01.08.2018, 20:55
37.

Zitat von hbb258
Der Mann ist in der Türkei geboren und hat laut dem Bericht dort auch eine Wohnung. Er hat dort vermutlich auch Familie. Vielleicht wollte er in seiner Wohnung etwas reparieren, vielleicht wollte er Verwandte besuchen. Er hat vermutlich einen sehr guten Grund dort gewesen zu sein und man sollte von einem NATO-Land welches sich in EU-Beitrittsverhandlungen befindet erwarten können, dass dort rechtsstaatliche Prinzipien angewendet werden. Ihr Kommentar zu dieser Sache ist wirklich sehr ignorant.
In der heutigen Türkei kann man rechtsstaatliche Prinzipien leider nicht erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polimen 01.08.2018, 20:58
38.

Wer für eine Terror Organisation Probaganda macht gehört bestraft ob es in der Türkei oder hier in Deutschland passiert basta da könnt ihr ob ihr euch in Kreis dreht oder im Dreieck springt auch nichts an diese Tatsache ändern und bitte heuschelt hier nicht Betroffenheit über den betroffenen kurdisch Türkischen mit dem Deutschen Pass an denn wenn es in Amerika gewesen wäre und er ihn in quantanamo gewesen ware wäre keine von euch hief so entrüsstet gewesen so auch in der Vergangenheit erlebt ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
der_beste 01.08.2018, 21:04
39. Urlaub

habe ich Anfang Juli gemacht. Eine Woche. Ein wunderschönes Land mit sehr freundlichen und herzlichen Menschen. War ich von hier gar nicht mehr gewohnt.
Reisen und lernen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 21