Forum: Politik
Festgesetzte OSZE-Gruppe: Separatisten führen deutsche Militärbeobachter vor
AP

Die prorussischen Separatisten in der Ostukraine haben die festgenommenen Militärbeobachter der OSZE der Presse präsentiert. Gesundheitlich sind sie offenbar in gutem Zustand. Die Milizionäre wollen die Männer gegen Gefangene in Kiew austauschen.

Seite 5 von 65
goldbach2006-josef 27.04.2014, 14:45
40. Es sind keine OSZE-Inspekteure und keine OSZE-Mitarbeiter

Laut dem stellvertretenden Direktors des OSZE-Krisenpräventions-Zentrums, Claus Neukirch im ORF vom 25.04.2014 ( mehr kann im Transkript der Mediathek nachgelesen werden )

sind die Militärbeobachter:
1 .nicht Mitarbeiter der OSZE,
2.handelt sich um eine bilaterale Mission unter Fuehrung des Zentrums fuer Verifikationsaufgaben der deutschen Bundeswehr,
3. ist es keine Mission der OSZE

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holyfetzer86 27.04.2014, 14:45
41. Antwort

Zitat von kramola
Was haben NATO-Soldaten auf dem Territorium von einem nicht Mitglied-Staat verlore? Würden wir russische Soldaten hier nicht auch festnehmen?
Bitte erkundigen Sie sich nach dem Begriff "OSZE" ansonsten setzen Sie Ihre Umwelt nur Ihrer grandiosen Unkenntnis aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlheinzknowsbrowski 27.04.2014, 14:45
42. .

Zitat von Walther Kempinski
Es ist nicht gesagt, dass alle Bundeswehrangehörige sind oder es kürzlich noch waren. Und selbst wenn, es geht ja auch um eine militärische Beurteilung der Krisenregion. Das ist legitim und kann nur durch Miltärs ordentlich beurteilt werden. Da hilft es dann nicht, wenn man den örtlichen Milchmann als Beobachter hinschickt. Aber diese Versuche der Fünften Kolonne Moskaus hier wieder medial die Meinungsführerschaft zu übernehmen ist typisch. Der russische failed state (seit der Oktoberrevolution) hat sonst nichts drauf. Die ach so dummen USA können wenigstens behaupten, dass sie ökonomisch und militärisch stark sind. Wohingegen das russ. Volk ist arm und weitgehend verdummt. So etwas wie einen Snowden, der mal alles über Putin rauslässt (politischen Morde mit Polonium und Exekutionen von Regimekritikern), wird es nicht geben. Dabei hat das Land unendlich viele Ressourcen und viel Potenzial. Die Führer in Moskau verhindern das entweder mit Kalkül oder durch Unfähigkeit. Das ist der Kreml und eine lupenreine Diktatur!
Aber diese Versuche der Fünften Kolonne Washingtons hier wieder medial die Meinungsführerschaft zu übernehmen ist typisch. Der US-Amerikanische failed state (seit 9/11) hat sonst nichts drauf. Die ach so dummen Russen können wenigstens behaupten, dass sie ökonomisch und militärisch stark sind. Wohingegen das US-Amerikanische Volk ist arm und weitgehend verdummt. So etwas wie einen Snowden, der mal in den USA alles über Obama rauslässt (politischen Morde mit Drohnen und Exekutionen von Regimekritikern), wird es nicht geben. Dabei hat das Land unendlich viele Ressourcen und viel Potenzial. Die Führer in Washington verhindern das entweder mit Kalkül oder durch Unfähigkeit. Das ist das Weiße Haus und eine lupenreine Diktatur!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
forenaccount 27.04.2014, 14:48
43.

Zitat von anton014
Freiheit und Demokratie steht garantiert nicht auf deren Agenda, ebensowenig wie beim Unterstützer dieser Kriminellen, Herrn Putin.
So blöd ist Putin auch wieder nicht, dass er die unterstützt.

1. Kennt man in Mokau den Grundtenor in der Ostukraine, und der mag in der Mehrheit keine Integration in die russische Föderation.
2. Kann er keine Blaupause für Separatistenbewegungen in der russischen Föderation brauchen. Im Gegensatz zur "Unterstützungsaktion" für die Krim, kann er die Unterstützung von Separatisten auf der Krim nämlich nicht verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
micromiller 27.04.2014, 14:50
44. 28 EU Kanzler, Ministerpraesidenten und deren Aussenminister

verantworten diesen Unsinn und keiner der 56 ist in der Lage oder wagt es aufzustehen und auf Russland zuzugehen, lediglich Obama aus dem fernen Amerika schreit nach neuen Sanktionen.. denen unsere offensichlich unfaehigen phantasielosen Fuehrer im Trippelschritt folgen. Unsere Politfuehrung in der EU ist offensichlich massenhaft unterqualifihziert vernuenftige zielfuehrende Verhandlungen zu fuehren, im Gegensatz zur Wirtschaft scheinen hier mehrheitlich angstvolle in ihren faehigkeiten eingeschraenkte Theoretiker zu agieren. Wir benoetigen eine neue faehige Politkaste in Europa!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
asdf01 27.04.2014, 14:51
45.

Zitat von sysop
Zu der Bilderstrecke: Nach dem Ausweis in dem Youtube-Video http://www.youtube.com/watch?feature...qUuzUnNnY#t=83 ist aber nicht Typ im roten Pullover Axel Schneider, sondern der im karierten Hemd ... Entweder schlecht recherchiert, oder da ist was falu im Staate Ukraine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peterpappnase 27.04.2014, 14:52
46. Kriegsgefange???

Ein *selbsternannter* Bürgermeister spricht von "Kriegsgefangen". Man wundert sich, Kriege sind gemeinhin bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen Staaten. Weder Slowjansk noch das Donbass sind mWn Staaten, können also keine Kriegsgefangenen machen. Es handelt sich um Gebiete/Regionen innerhalb der Ukraine und eben gerade nicht um staatliche Gebilde, auch wenn ein selbsternannter Bürgermeister einer 100.000 Einwohner Stadt in der Ostkraine, die vor bröckelndem Beton aus dem Zeiten Stalins nur so strotzt, das in seinem Größemwahn gerne anders sehen möchte.

Man mag die Legitimität der Kiewer Regierung in Frage stellen, man mag sie nicht nicht mögen. Man muss allerdings wohl anerkennen, dass sie vom Parlament gewählt wurde und ausdrücklich als Übergangsregierung gilt. Angesichts der schon seit Jahrzehnten andauernden immensen Probleme des Landes macht sie für meine Begriffe bisher ganz odentliche Arbeit, schnelle Verbesserungen der desolaten Lage in UA sind bei den vielfältigen und riesigen Problemen des Landes von keiner Regierung zu erreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rondragon 27.04.2014, 14:53
47. nicht mehr nachvollziehbar

Es ist kaum zu glauben, dass es immer noch Menschen gibt die das Handeln der Separatisten in der Ukraine zu rechtfertigen versuchen. Es handelt sich um nicht legitimierte Bewaffnete die Sinnungsgenossen freipressen wollen. Es wäre ein leichtes für Herrn Putin diese Kriminellen die angebliche Legitimation zu entziehen und sie damit zu zwingen ihre wirklichen kriminellen Machenschaften offen zu legen. Diese bewaffneten Kriminellen vertreten sich selber und ein paar Oligarchen die von einem Krieg profitieren.Will Putin ein zweites Jugoslawien !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buntesmeinung 27.04.2014, 14:54
48. Die

Zitat von Kosmopolit08
... Der hat ja fast ausnahmslos schwarze Boxer verprügelt. Die putinversteher drehen sich wirklich jeden Quatsch so zu Recht wie es passt
EU/USA/Westenversteher beherrschen das Verdrehen der Fakten besser.
Klitschko ist vielleicht kein Rassist (das kann ich nicht beurteilen; kenne keine Aussagen von ihm, die das eine oder das andere be- oder widerlegen), aber er ist eine willfährige Marionette des Westens, der sich vielleicht auch noch einbildet, ein fähiger Politiker zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goldring 27.04.2014, 14:55
49. @46

ich habe Ihren Beitrag und Beitrag, auf den Sie sich beziehen, einmal verglichen, und muss Ihnen sagen, dass dieser Beitrag der Wahrheit wesentlich näher kommt als der Ihrige. Aber das ist seit Beginn der Ukraine-Krise gerade das Typische an der FSB-Propaganda, dass Tatsachen grds verdreht werden und das Gegenteil behauptet wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 65