Forum: Politik
Festsetzung von Tanker : Briten drohen Iran mit "ernsten Konsequenzen"
DPA

Auf die Festsetzung von zwei Tankern in der Straße von Hormus reagiert London mit zwei Warnungen: eine an die eigene Schifffahrt, die Meerenge ab sofort meiden. Die zweite erging an die iranische Regierung.

Seite 1 von 8
AndreasHaenel 20.07.2019, 07:08
1. AIS, nicht GPS

Etwa in der Mitte muss es wohl heißen, das AIS-Signal sei abgeschaltet worden, nicht das GPS-Signal.

Beitrag melden
ruediger 20.07.2019, 07:18
2.

Leider hat in diesem Fall Großbritannien mit dem unsinnigen Tankerkrieg (vor Gibraltar) begonnen und sollte sich jetzt über die Vergeltungsmassnahmen nicht wundern. Auch aus meiner Sicht besteht wenig Unterschied zwischen dem Festsetzen von Tankern in international genutzten Meeresengen zur Durchsetzung politischer Ziele.

Beitrag melden
Pocillator 20.07.2019, 07:34
3. GB und Iran streiten über den iranischen Öltanker in Gibraltar

"Großbritannien und der Iran streiten zudem über einen in Gibraltar festgesetzten iranischen Öltanker."
Ach, könnte man hierüber evtl. etwas Näheres erfahren? Worum geht es da? Wer hat bitte was gemacht?

Beitrag melden
Marvin__ 20.07.2019, 07:39
4. "ernste Konsequenzen"

Was wollen die Briten denn machen? Als Vergeltung einen Tanker vor der eigenen Küste kapern? Oder vor Gibraltar?

Oh wait ...

Beitrag melden
der_rookie 20.07.2019, 07:44
5. Hm

Nebenfrage: Was macht einen Tanker zu einem britischen Tanker - insbesondere wenn dieser unter der Flagge Liberias fährt? Wenn der Eigentümer sich entschied auf Europäische Steuern und Sozialstandards verzichten zu können (und nach Liberia ausflaggte) dann sollen sich doch bitte auch die Sicherheitsbehörden in Liberia (oder anderen Fällen: Panama) um die Sicherheit ihrer Tanker in internationalen Gewässern kümmern. Wenn sie dafür keine Mittel haben, dann müssen sie halt die Steuern auf solche Schiffe erhöhen.

Beitrag melden
tommit 20.07.2019, 07:47
6. Eigentlich ist das Thema zu ernst

um zu schreiben: Briten drohen mit 20 Parlamentssitzungen.
Aber der Kindergarten geht anscheinend auf beiden Seiten weiter..
Homo Sapiens mult -> Homo Hirni mult.

Beitrag melden
frankfurtbeat 20.07.2019, 07:51
7. was ...

was berechtigt die Briten einen Tanker einzukassieren? Sanktionen gegen den Iran und Syrien? Das sind Vorgaben der USA und europa bückt sich dem Willen. Aber der Iran gehört nicht zu Europa und ist auch keine Insel der USA.
Die Briten machen es vor und wundern sich dann wenn es einer nachmacht ... lustig und naiv zugleich.

Beitrag melden
TheBlind 20.07.2019, 08:29
8.

' Briten drohen Iran mit "ernsten Konsequenzen" '

Mit was wollen die drohen? Mit einem Freihandelsvertrag, mit einem britischen Politiker wie BoJo ? Oder damit das Iraner nun absolute Einreisefreiheiten auf die Insel bekommen und Ärzte, Handwerker und anderes Personal schicken dürfen?
Oder muss das Millitärpersonal ran, weil Donald the Trump zZ kein Bock hat den Dreck aufzuräumen den er angerichtet hat?

Beitrag melden
jolliper_brutuso 20.07.2019, 08:40
9.

Konnte ja keiner Ahnen das sowas passiert. Da fällt einem was ein wie man diese Iraner ärgern kann, setzt ein Schiff mit deren Öl fest. Hat auch eine tolle Begründung welche eigenen Regeln verletzt wurden seien und dann machen die das auch? Das sollte doch verboten sein!

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!