Forum: Politik
Finanzaffäre im Saarland: Saarlermo
Jeff Tzu-chao Li/ image BROKER/ ddp

Ein Finanzskandal um hochrangige Politiker und Funktionäre erschüttert das Saarland. Ein Prozess gegen den Ex-Landtagspräsidenten und Vertrauten von CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer offenbart unappetitliche Details.

Seite 3 von 11
franz.v.trotta 06.04.2019, 11:57
20. Schlechte Aussichten

Zitat: "Beim Wirtschaftswachstum, so vermeldete es der Saarländische Rundfunk, belegte das Land im bundesweiten Vergleich den letzten Platz. Beim Thema Kinderarmut sieht es nicht viel besser aus. In Saarbrücken leben so viele Kinder in Armut wie in fast keiner anderen deutschen Großstadt, wie eine Bertelsman-Studie herausfand. -- Spitzenreiter ist das Saarland hingegen bei Wohnungseinbrüchen."

Das ist die Hinterlassenschaft von (Ex-)Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer ... die den Betrachter eher pessimistisch in die Zukunft schauen lässt. Denn Frau AKK soll Fr. Merkel ins Kanzlerinnenamt nachfolgen, nach den Vorstellungen der CDU. -- Geht's noch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
totalausfall 06.04.2019, 12:00
21. Unverschämt!

Hier wird ein ganzes Bundesland denunziert, weil Amigo-Meiser (war mit seinem Filius zusammen auf der Schule!) das Bier und den Espresso zum Einkaufspreis weitergegeben hat, anstatt die üblich 300% aufzuschlagen.
Ja und mein Gott, der Lebensgefährtin eine 1200 Euro Scheinstelle bezahlen...Gibts ja sonst nirgendswo, außer in Sizilien natürlich - vergleich total angebracht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
noregrets 06.04.2019, 12:26
22. Es geht hier um das Prinzip, nicht die Summen!

Typisch. Ein Politiker weist offenbar eine gewisse und belegte Tendenz zur unrechtmäßigen Vorteilsnahme auf, sprich er hat offenbar eine gewisse, kriminelle Energie. Er zahlt, wenn er überführt wird, schnell zurück - Schuldeingeständnis, oder? Wie kann es da sein das hier so einige Kommentatoren auf den Beträgen
rumreiten? Hängt denn von der Summe die Unrechtmäßigkeit ab? Was ist das denn für ein Rechtsverständnis?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mg0031 06.04.2019, 12:28
23.

Zitat von totalausfall
Hier wird ein ganzes Bundesland denunziert, weil Amigo-Meiser (war mit seinem Filius zusammen auf der Schule!) das Bier und den Espresso zum Einkaufspreis weitergegeben hat, anstatt die üblich 300% aufzuschlagen. Ja und mein Gott, der Lebensgefährtin eine 1200 Euro Scheinstelle bezahlen...Gibts ja sonst nirgendswo, außer in Sizilien natürlich - vergleich total angebracht!
Es kommt einzig und allein darauf an wer die Scheinstelle letztlich bezahlt hat.

Kommt das Geld aus fremden Kassen, dann ist Ihre Großzügigkeit völlig daneben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BurgRitter 06.04.2019, 12:29
24. Peinlich,

aber für Saarlermo fehlen doch wohl noch etliche Nullen? Weniger auf der Journalisten-Seite noch bei den Poliktern, aber in den Büchern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rubikon_2016 06.04.2019, 12:30
25. Bei manchen Kommentaren

stellt sich die Frage, ob diese Menschen einfach nur abgestumpft sind oder bereits resigniert haben?
Wenn solche Dinge an's Licht kommen, dann sollte die logische Konsequenz zum einen eine entsprechende Verurteilung, verbunden mit einer empfindlichen Geldstrafe sein und zum anderen, viel wichtiger, dürften diese Politiker nie mehr ein öffentliches Amt bekleiden dürfen und auch nicht mehr für Unternehmen arbeiten, die komplett oder auch nur teilweise in öffentlicher Hand sind. Außerdem sollte zusätzlich zur richterlichen Strafe eine gesalzene Schadenersatzklage des Verbandes folgen. Diese Personen müssen wissen, daß sie nach solch einem Verhalten gesellschaftlich geächtet werden und sich ihre komplette berufliche Existenz auf's Spiel setzen.
Ansonsten hört diese Selbstbedienungsmentalität nie auf...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
three-horses 06.04.2019, 12:30
26. Kommt konservativ nicht von hamstern?

Zitat von Shismar
Dazu müsste er doch Geld angenommen und dafür etwas getan haben? Abgesehen davon, dass die Beträge nicht so der Knaller sind. Daraus dann ein mafiöses Netz zu spinnen? Er könnte als Wiederholungstäter trotzdem ein paar Monate einfahren. Aber kommt ja vielleicht noch.
"nicht so der Knaller"...nur wenn es überall so ist wo auch die CDU ist? Die Menge macht es. Dann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl-felix 06.04.2019, 12:31
27. Richtig

Zitat von bittewas
Unterm strich bleibt dann wieder mal #niewiederCDU
wer so beim Trinkgeld geizt, den kann man nicht wählen .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vleischesser 06.04.2019, 12:33
28. AKK ist mit verantwortlich

Wie konnte sich der Dachverband jahrelang der Kontrolle der Regierung entziehen? Weil die Regierungschefin (AKK) nicht richtig hinschaute. So einfach ist das!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pauerkraut 06.04.2019, 12:33
29. Deja vu

Erinnert Euch das der damalige OB in Saarbruecken und spaeter Minister President im Saarland- Oskar Lafontaine- aehnlich wüst und wild "gehaust" hat.? Das Saarland hat eine Historie von Bonzen Wirtschaft..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 11