Forum: Politik
Finanzierung: Parteien bekommen vom Staat mehr Geld denn je
DPA

Die Parteien in Deutschland können sich über eine deutliche Anpassung ihrer staatlichen Zuwendungen freuen. Im Wahljahr erhalten sie zusammen 154 Millionen Euro - vier Millionen mehr als vergangenes Jahr.

Seite 1 von 25
Tungay 13.05.2013, 08:01
1. Die Diktatur...

...der Altparteien läuft immer rasanter. Jetzt soll noch schnell alles weiter gefestigt werden um sich gegen aufkommende Widerstände zu wappnen, daraus erklärt sich auch die Aktion Westerwelle zum Türkeibeitritt.
Alle Positionen die im Volk umstritten sind werden in diktatorischer Manier ohne Mitsprache einfach umgesetzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dongerdo 13.05.2013, 08:02
2.

Zitat von sysop
Die Parteien in Deutschland können sich über eine deutliche Anpassung ihrer staatlichen Zuwendungen freuen. Im Wahljahr erhalten sie zusammen 154 Millionen Euro - vier Millionen mehr als vergangenes Jahr.
Es freut mich dass die Grünen mit Überschüssen abgeschlossen haben und diesem Schritt trotzdem zustimmen - da weiß man wenigstens wofür die Steuern für die Mittelschicht angehoben werden müssen.
Es lebe die repräsentative Demokratie!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kezia_BT 13.05.2013, 08:02
3. soviel Einsparpotential!

aber im Selbstbedienungsladen Deutschland gibt es keinen, der diesen Dummschwätzern endlich den Geldhahn zudreht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Xangod 13.05.2013, 08:03
4.

Da kann man in unserer "Parteiendemokratie" durchaus von Sebstbedienungsladen sprechen. Kein Wunder, daß sich die Blockparteien auch immer so einig sind. Es ist genug für alle da!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diddi99 13.05.2013, 08:04
5. 154 Millionen?

Sind die wahnsinnig?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
THINK 13.05.2013, 08:05
6. Reformbedarf !

Zitat von sysop
Die Parteien in Deutschland können sich über eine deutliche Anpassung ihrer staatlichen Zuwendungen freuen. Im Wahljahr erhalten sie zusammen 154 Millionen Euro - vier Millionen mehr als vergangenes Jahr.
Typische Selbstbedienungsmentalität dieser unsäglichen Parteipolitiker.
Parteien sollten sich ausschliesslich über Mitgliedsbeiträge finanzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckerliese 13.05.2013, 08:05
7. eine Frechheit

Das Geld könnte man auch sparen. Nicht immer nur beim Bürger einsparen. Aus welchem Grund kriegen die mehr Geld?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
women_1900 13.05.2013, 08:07
8. sehr interessant

Zitat:"Hintergrund ist eine automatische Anpassung an die Entwicklung des Preisindexes für "parteitypische Ausgaben" um 2,2 Prozent. "
Für Westrentner war gerade einmal 0,25% drin.
Wann kommen wir endlich einmal dahin, daß siche diese ganzen "Anpassungen" inkl. Diätenerhöhungen an die Entwicklung der Renten gekoppelt wird? Gute Polittik für die arbeitende Bevölkerung heißt setigende Einkommen, heißt steigende Renten und dann auch Diäten und und

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yggdra 13.05.2013, 08:07
9. Selbstbereicherung

der Oligarchie. Der politisch-ökonomische Komplex bedient sich nach Lust und Laune. Das wird sich nicht ändern, solange Entscheidungen in eigener Sache verfassungsrechtlich toleriert werden. Deshalb Volksabstimmungen ins GG! Für eine demokratisches Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25