Forum: Politik
Fischer und Soros über Ukraine-Krise: Lob für Merkel, Hoffnung für EU
DPA

Ein Ex-Außenminister und ein Spekulant diskutieren über die Ukraine-Krise - und sind sich dabei meistens einig. Joschka Fischer und George Soros sehen im Konflikt mit Russland eine Chance für die EU, schnelle schärfere Sanktionen lehnen sie ab. Überraschend: Beide loben das Handeln der Kanzlerin.

Seite 2 von 7
JohannWolfgangVonGoethe 21.03.2014, 02:40
10.

Na wenn sich der Opportunist Fischer und die Heuschrecke Soros einig sind, dann kann man ja nur vom Schlimmsten ausgehen.

Joschka Fischer war und ist in seinem Leben nur eines wichtig: Joschka Fischer. Er nutzte die Grünen nur als Vehikel um nach ganz oben zu kommen.

George Soros ist da ähnlich gestrickt. Auch für George Soros ist nur eines wichtig: Er selber, respektive seine Brieftasche. Er haut alle übers Ohr wenn es wenn es zu seinem Vorteil ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nofreemen 21.03.2014, 04:01
11. Spekulanten

Wenn ein Spekulant etwas propagiert dann meint er doch das Gegenteil. Ausser er spekuliert eben gerade auf diesen Mechanismus. Fischers Meinung ist eine von vielen. Die Tatsachen sehen anders aus. Eine davon ist, das die sich lobenden Kasten das Ziel längst aus den Augen verloren haben. Bei Wein Weib und Gesang trifft man sich und klopft sich auf die Schulter. Ob das reicht, wohl kaum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tahlos 21.03.2014, 04:07
12. Fischer

ist sich inzwischen auch für nichts mehr zu schade, solange es Geld und/oder Aufmerksamkeit bringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miere 21.03.2014, 04:24
13. führen

Bei allem Respekt vor Lebenserfahrung, aber wenn es das Positivste ist, was man über Merkel sagen kann, dass sie "endlich führt", ohne sich über die Richtung zu äußern, wo es hingehen soll, dann finde ich das doch eher erschreckend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Max2008 21.03.2014, 06:23
14. Marketing eines alten Spekulanten

für "gutes Geld" kann man Fischer offensichtlich für alles mieten - oder dachte er, dass seine Meinung wirklich interessiert ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
women_1900 21.03.2014, 06:25
15. was Geld doch alles macht

aus einem ehemaligen Steine werfenden Friedensaktivisten wird ein Kriegsbefürworter. Hat er ja schon im Jugoslawien Krieg gezeigt. Weshalb Fischer ins Horn von Soros bläst muss spätestens jetzt jedem klar sein. Wer die Grünen wählt, steht hinter dem Kapital und damit einhergehend hinter der Ausbeutung von Menschen, steht hinter Kriegseinsätzen und dies alles ist mit Umweltzielen nicht vereinbar.
Dass Soros und Fischer natürlich die Finanzierung der EU und der Pleite Ukraine von Deutshland fordern ist auch klar, könnte doch Soros geld verlieren . Noch nie gab es eine so schwache Kanzlerschaft mit derart wenig Selbstbewusstsein wie unter Merkel. Die Schmeicheleien sind wohl dosierte Streicheleinheiten zum Zwecke der Gefügigkeit. Ihr wirds gut tun, dem deutschen Volk aber?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alraschid 21.03.2014, 06:40
16. Unsinn!

Wie langsam Merkel auf dem falschen Weg fortschreitet, spielt letztlich keine Rolle, wenn sie sich bei Obama schon auf das Ende = Handelskrieg gegen Russland (imm Falle dass,... von dem man ja weiß, dass erkommt) festgelegt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Intimus 21.03.2014, 06:42
17. Der Artikel spricht Bände

Und jetzt behaupte noch jemand, die Grünen wären links einzuordnen. Zur Erinnerung: einer der erfolgreichsten grünen Politiker war auf der Hochzeit einer der erfolgreichsten (und mMn bösesten und gierigsten) Kapitalisten der Geschichte eingeladen.
Jetzt verstehe ich die Kritik mancher Foristen an den grünen.
Die Welt zu retten sieht für mich anders aus. Vlt auch deshalb haben sich die Grünen von Fischer, den ich bis heute sehr geschätzt habe, distanziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anamarie 21.03.2014, 06:58
18. damals

sagte Herr Fischer: "Amis wollen den Krieg in Yugoslawien! Und machte mit als grüne Politiker...Heute ein Geschäftsmann mit amerikanische Kontakten... Nicht dagegen, wenn Yugoslawische Felder unsere tote Jugend nicht für immer verstecken würden. Jetzt hetzt er weiter! Und lobt! Hätte ich ihm damals sein Glas Wasser auf dem Kopf ausgegossen, als ich ihn bediente auf dem Gandarmenmarkt, dass er seine hitzigen Gedanken ein wenig abkühlt!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vezin 21.03.2014, 07:28
19. ?

Sülziges Gelaber zweier Erzkapitalisten !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7