Forum: Politik
Fiskalpakt: Verfassungsrichter bitten Gauck um mehr Zeit
MARCO-URBAN.DE

Der dauerhafte Euro-Rettungsschirm ESM kann möglicherweise nicht rechtzeitig zum 1. Juli in Kraft treten. Das Bundesverfassungsgericht will Bundespräsident Gauck bitten, das anstehende Gesetz vorerst nicht zu unterschreiben.

Seite 1 von 33
gestandeneFrau 21.06.2012, 14:59
1. ...

Zitat von sysop
Der dauerhafte Euro-Rettungsschirm ESM kann möglicherweise nicht rechtzeitig zum 1. Juli in Kraft treten. Das Bundesverfassungsgericht will Bundespräsident Gauck bitten, das anstehende Gesetz vorerst nicht zu unterschreiben.
Ja, bitte, gebt dem Bundesverfassungsgericht gaaaaaannz vieeeeeeel Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archnase 21.06.2012, 15:13
2.

"Der CDU-Haushaltspolitiker Norbert Barthle sagte, man könne den ESM in Europa nicht aufhalten, weil das oberste deutsche Gericht noch mehr Zeit brauche."

Muss man noch mehr sagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
liebergast 21.06.2012, 15:13
3. Die Hoffnung stirbt zuletzt

Ist sicherlich spannend.
Wird Frau Merkel nicht gefallen, das sie nicht so schnell unsere Gelder verschleudern kann.
Das Ergebnis ist um so mehr spannend.
Ich hoffe das es genau nach deutschen Recht und ohne Kompromiß verhandelt wird.
Die Sache ist zu wichtig um einfach einen Persilschein auszustellen.
Daher sehe ich die Bemühung bei Herrn Gauck als sehr positiv.
Herr Gauck ist für Faru Merkel und Herrn Schäuble nicht so einfach zu händeln wie es bei Herrn Wulff möglich gewesen wäre.
Wäre wohl ein Ereignis, das in Deutschland etwas für Staat und Volk um Schaden abzuwenden in die richtige Richtung laufen würde.
Kann ich mir noch nicht vorstellen, aber mal abwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fc-herrenturnverein 21.06.2012, 15:15
4. Man wird sehen, ob ...

Zitat von sysop
Der dauerhafte Euro-Rettungsschirm ESM kann möglicherweise nicht rechtzeitig zum 1. Juli in Kraft treten. Das Bundesverfassungsgericht will Bundespräsident Gauck bitten, das anstehende Gesetz vorerst nicht zu unterschreiben.
... es unserem Präsidenten nun ernst ist mit seiner Betonung der Freiheit jedes Einzelnen.

Wie Köhler, als Finanzfachmann, entschieden hätte ist klar.
Wie Wulff anders entscheiden hätte müssen, ist auch klar.
Wie Herr Gauck nun entscheiden wird, ist spannend und schwerwiegend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pinin 21.06.2012, 15:16
5. Was schert uns das Bundesverfassungsgericht?

"Gleichwohl ist eine schnelle Unterzeichnung durch Gauck denkbar. Ein Sprecher deutete an, dass die Vorarbeiten bereits laufen: "Die Juristen des Bundespräsidialamtes beobachten den Gesetzgebungsprozess aufmerksam. Das gilt auch für die Eilanträge."

Das ist so zu übersetzen:
Was schert uns das Bundesverfassungsgericht? Wir haben schließlich mit voller Absicht einen Bundespräsidenten eingesetzt der das mit dem GG nicht so ernst nimmt. Was wir machen ist immer alternativlos, da brauchen wir keine Gerichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aprilapril 21.06.2012, 15:17
6. Dieser Volldepp

Zitat von archnase
"Der CDU-Haushaltspolitiker Norbert Barthle sagte, man könne den ESM in Europa nicht aufhalten, weil das oberste deutsche Gericht noch mehr Zeit brauche." Muss man noch mehr sagen?
sollte zur Kenntnis nehmen, dass man Gesetzesvorlagen so rechtzeitig einzubringen hat, dass ausreichend Zeit zur Prüfung besteht. In welchem Tollhaus leben wir inzwischen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Optimisten 21.06.2012, 15:17
7. Alternativlos?

Zitat von sysop
Der dauerhafte Euro-Rettungsschirm ESM kann möglicherweise nicht rechtzeitig zum 1. Juli in Kraft treten. Das Bundesverfassungsgericht will Bundespräsident Gauck bitten, das anstehende Gesetz vorerst nicht zu unterschreiben.
Waas haben wir bloss für Politiker gewählt, denen der Eid auf die Verfassung offensichtlich lächerlich ist und die von unserm obestern gericht vorsorglich daran erinnert werden müssen?

Nach der Rechtsprechung des BGH ist Untreue von Steuergeldern nacheliegend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.coolman 21.06.2012, 15:18
8.

"Die Linksfraktion im Bundestag plant zudem, nach der geplanten Ratifizierung einen Eilantrag in Karlsruhe gegen Fiskalpakt und ESM einzureichen."

Gauck wird sofort unterschreiben, weil dies eine gute Gelegenheit ist, den Linken eins auszuwischen.

Außerdem würde er sich ansonsten der Kumpanei mit Kommunisten verdächtig machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
katerramus 21.06.2012, 15:18
9. wieso könnte Gauck doch unterschreiben ?

Zitat von sysop
Der dauerhafte Euro-Rettungsschirm ESM kann möglicherweise nicht rechtzeitig zum 1. Juli in Kraft treten. Das Bundesverfassungsgericht will Bundespräsident Gauck bitten, das anstehende Gesetz vorerst nicht zu unterschreiben.
Seine Unterschrift bedeutet, dass diese Gesetze verfassungskonform zustande gekommen sind -
wenn das Verfassungsgericht schon im vorfeld darum bittet, nicht zu unterschreiben, dann bestehen verfassungsmäßige Probleme und dann darf Gauck nicht unterschreiben-

oder sehe ich das ganz falsch ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 33