Forum: Politik
Fleischhauer über Fleisch: Sind Vegetarier die besseren Menschen?
DPA

Man könne die Reife einer Nation an ihrem Umgang mit Tieren erkennen, hat schon Mahatma Gandhi erklärt. Klingt einleuchtend. Merkwürdig nur: Ausgerechnet die Nazis waren beim Tierschutz führend.

Seite 39 von 65
prinzparadox 29.07.2015, 06:37
380.

Don't feed the troll - mehr lässt sich zu diesem Autor nicht mehr sagen.

Beitrag melden
kosaptes 29.07.2015, 07:04
381. Vorschlag

Mein Vorschlag. Wer Fleisch essen will muss auch Tiere schlachten und ausnehmen. Mal sehen wie sich das auf die Zahl der Vegetarier auswirkt.

Beitrag melden
Schämer 29.07.2015, 07:07
382. Hiltler war kein Vegetarier

ER hat zwar fast kein Fleisch gegessen, aber aufgrund seiner Verdauungdprobleme

Beitrag melden
uksubs 29.07.2015, 07:12
383. wofür haben sie denn augen?

Zitat von fjfjfj
Wofür werden denn die Monokulturen an Mais und Soja angebaut? Richtig, um als Kraftfutter für Tiere zu dienen. Dafür holzen wir weltweit Wälder ab.
richtig. um zu lesen.
woher kommt denn dann das soja für all die soja- produkte und für den biosprit? richtig! der kommt eben auch daher.

Beitrag melden
r.jonasson 29.07.2015, 07:17
384. Wie immer: Man kann alles übertreiben!

Ich bin Veganer Stufe fünf - ich esse nichts, was einen Schatten wirft ;-)

Beitrag melden
arrifutz 29.07.2015, 07:27
385. Meine Mutter nervt niemanden ...

Aber sie ist genervt davon, dass es immer wieder Leute gibt denen sie erklären muss, dass sie kein Fleisch ist, wieso warum und wieso... Sie ist seit über 50 Jahren kein Fleisch mehr.

Beitrag melden
mgferber 29.07.2015, 07:34
386. Überheblichkeit der Veganer/Vegatarier

Ich bin kein grosser Fleischkonsument.Aber mich nerven die ständigen Beteuerungen der V Freunde ,die ständig beteuern das sie moralisch weit über den Fleischfressern stehen.Und von Tofu und Sojaprodukten kriege ich nur starke Bauchkrämpfe.
Warum liest man den immer wieder Gräultaten aus dem vegetarischen Indien.Da ist halt die Kuh heilig und Frauen werden vergewaltigt und mit Säure überschüttet.

Beitrag melden
ogniflow 29.07.2015, 07:48
387. Bessere Menschen

Ob der Vegetarismus hilft ein besserer Mensch zu werden kann ich nicht beurteilen.Er befördert jedoch Humorlosigkeit,Dogmatismus und missionarischen Eifer.

Beitrag melden
schattenrose 29.07.2015, 07:48
388.

Solange Tiere durch manche Menschen besser behandelt werden als unsere eigenen Kinder sehe ich keinen fortschrittlichen Gedanken dabei. Dennoch gibt Fleischverzicht dem Menschen eine oft fehlende Struktur im Leben und etwas womit sie sich identifizieren können. Interessant ist auch das Thema Sojaanbau in tropischen Regionen im Bezug auf den Schutz der Artenvielfalt und Landschaft. Ein fleischloser Lebensstil ist völlig in Ordnung, allerdings empfinde ich den missionarischen Eifer einiger Vegetarier oder Veganer als äußerst unangenehm. Jeder sollte so leben, wie er es möchte, egal ob mit oder ohne Fleisch.

Beitrag melden
patrick.ostkamp 29.07.2015, 07:48
389. Seltsames Argument

Die Nazi-Vergleiche und so kann man ja getrost ignorieren.

Seltsam finde ich das Argument über die Gefühle von Pflanzen. Pflanzen stellen ihren Stoffwechsel um, wenn sie perceptieren, dass sie angeknabbert werden? Wie in aller Welt hängt das mit Gefühlen zusammen? Selbstverständlich stellt die Pflanze ihren Stoffwechsel um, wenn sie von Fressfeinden angegriffen wird, schraubt bestimmte Leistungen herunter, um stattdessen Toxine gegen die Feinde zu synthetisieren. Das sind ja aber rein biochemische Vorgänge, das Wort "fühlen" ist da wirklich nur angebracht, wenn man damit das reine "wahrnehmen" im Sinne von perception im biochemischen Sinne gemeint ist.

Beitrag melden
Seite 39 von 65
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!