Forum: Politik
Fleischhauers Abschied: Jetzt ist Schluss!
Dieter Mayr/ DER SPIEGEL

Nach achteinhalb Jahren, 438 Kolumnen und unzähligen Aufforderungen an die Chefredaktion, den Autoren zu kündigen, endet heute "Der schwarze Kanal" auf SPIEGEL ONLINE.

Seite 34 von 72
Rationator 13.06.2019, 18:14
330. Danke Herr Fleischhauer!

Sie waren der wohltuende Gegenpart zum manchmal allzu linken Meinungsspektrum im Spiegel.
Ich werde Ihre Kolumnen jedenfalls vermissen und in Zukunft vermehrt Focus lesen.
Danke für all Ihre Kolumnen, Sie mussten bei einigen Lesern viel Häme ertragen.
Jedenfalls wünsche ich Ihnen alles Gute für Ihr neues Wirkungsfeld, und: Bleiben Sie, wie Sie sind!

Beitrag melden
James Blönd 13.06.2019, 18:14
331. Focus ...

Mein erster Chef, von dem ich mit am meisten gelernt habe, sagte immer zum Focus: Das ist die Zeitung für all die Manager, die sich nicht trauen, mit der Bunten unter dem Arm in den Konferenzraum zu laufen.

Viel Erfolg, Herr Fleischhauer, Sie haben es sich redlich verdient. Ach, und ich wusste gar nicht, dass es den Focus überhaupt noch gibt. Man lernt ja nie aus : )

Beitrag melden
Heinz Pust 13.06.2019, 18:17
332. Wahre Heimat

Na dann mal gute Reise zum Focus. Da sind Sie dann ja unter Gleichgesinnten. Hoffentlich wird es Ihnen nicht langweilig dort.

Beitrag melden
Sleeper_in_Metropolis 13.06.2019, 18:17
333.

Ich vermute, das es beim Spiegel zumindest unterhalb der Chefredaktion nicht wenige gibt, die sich freuen, das der Quotenkonservative nun endlich den Laden verlässt. Ob er sich selbst damit ein Gefallen getan hat, halte ich allerdings für fraglich, ist er beim Focus doch nun nur ein Konservativer unter vielen. Außerdem würde ich einen wechsel vom Spiegel zum Focus auch sonst eher als Abstieg sehen.

Beitrag melden
jete 13.06.2019, 18:18
334. super endlich angekommen in deiner wahren Heimat

der schwarze Kanal landet da wo er hingehört, soll der Focus doch auch gerne solche Journalisten wie den Herrn Fleischhauer ordentlich für seine ewig gestrigen Ansichten fürstlich entlohnen. Traurig genug , das Ihnen so lange im Spiegel ein Forum zur Verfügung gestellt wurde.

Beitrag melden
gratiola 13.06.2019, 18:18
335. Alles Gute und ja es ist

schade für den Spiegel/SPON.
Ich hätte den Stachel gern noch weiter in dem Pseudolinken Journalisten Club gesehen. Dann eben nicht. Die anderen Kolumnisten waren mir (fast) alle zu oberlehrerhaft.
Lassen wir diese Kräfte mal machen. Ich de je bei 5 Millionen Arbeitslosen und eine Millionen ausgewandert Leistungsträgern wird es für viele dieser aufstrebenden Besserwisser auch einen Platz auf der Strasse, aber diesmal zum Bittstellen, geben.

Beitrag melden
vö123 13.06.2019, 18:19
336. Endlich.. Endlich

... wird auch höchste Zeit!!!!!

Beitrag melden
peter.teubner 13.06.2019, 18:25
337. Das ist schade,

ich werde Sie vermissen. Nicht dass ich meistens mit Ihnen einer Meinung war, aber ich wurde zum Denken aufgefordert und das ist mehr als die gleiche Meinung zu haben. Vielen Dank und auf wiederlesen. Peter Teubner

Beitrag melden
Zottelbär 13.06.2019, 18:26
338. Über den Tag hinaus

Die folgenden zwei weitsichtigen Kommentare von Herrn Fleischhauer vom September und Oktober 2015 habe ich in besonderer Erinnerung behalten: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-wie-naiv-wollen-wir-bei-der-zuwanderung-sein-kolumne-a-1056364.html und
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/deutschland-und-die-fluechtlinge-die-idealisierung-des-fremden-kolumne-a-1050820.html
Hierfür und für viele andere Kommentare von ihm mein herzlicher Dank!

Beitrag melden
Joeho 13.06.2019, 18:26
339. Bravo Herr Fleischhauer

Ich, langjähriger Bezieher des Spiegel, habe Ihre Beiträge immer sehr geschätzt. Ihr Wechsel zu Focus könnte ein Grund sein, auch diese Zeitschrift nunmehr regelmäßig zu beziehen. Alles Gute für Ihre weitere Zukunft.

Beitrag melden
Seite 34 von 72
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!