Forum: Politik
Flüchtlinge auf der Balkan-Route: Juncker lädt zum Krisengipfel
DPA

Auf der Balkanroute herrscht Chaos, die EU-Länder schieben sich gegenseitig die Verantwortung für die Flüchtlinge zu. Nun bittet EU-Kommissionschef Juncker die Regierungschefs zum klärenden Gespräch.

Seite 1 von 24
merkur08 21.10.2015, 10:56
1. am besten zurueckschicken

dann waere das Problem geloest.

Beitrag melden
Spiegelleserin57 21.10.2015, 10:58
2. sinnvollerweise sollte sich Herr Juncker mal..

mit Herrn Putin und Herrn Obama unterhalten wie sie die Probleme regeln wollen denn sie tragen mit dazu bei dass es überhaupt so viele Flüchtlinge gibt.
Dass die EU nicht funktioniert , daras kennen wir doch schon und daran wird sich auch nichts ändern!

Beitrag melden
godfather58 21.10.2015, 10:58
3. Ach hat der das auch schon gemerkt

Bei Bankenrettung ist er definiv um Lichjahre schneller.

Beitrag melden
bestrosi 21.10.2015, 10:58
4. Was muss noch passieren?

Merkels Punkte waren:
- Sicherung der Außengrenzen
- Verteilungsschlüssel
- Bekämpfung der Fluchtursachen.

Ergebnis? Null. Fortschritt? Null. Einsicht? Null.

Beitrag melden
darthmax 21.10.2015, 10:58
5. Reaktion

Wie immer viel zu spät, die Menschen sind auf dem Weg und ich glaube nicht, dass wenn wir eine Rückfahrkarte erster Klasse spendieren, diese angenommen wird.
Es geht also nur um Aufnahme und Fragen der Verteilung.
Da sind nun einige Staaten der EG richtig bockig und die Flüchtlinge haben auch ihre Präferenzen.

Beitrag melden
dherr 21.10.2015, 10:59
6. Das Gespräch

wird sicher im Rahmen eines bombastischen Abendessens stattfinden. Der Steuerzahler gönnt das denen ja gerne.

Beitrag melden
angste 21.10.2015, 10:59
7. Weshalb ist da Merkel dabei?

Erwartet man, dass sie Busse, Züge und Schiffe schickt, damit das Ziel Deutschland in Zukunft ohne Probleme in den "Transitländern" erreicht wird?

Beitrag melden
_unwissender 21.10.2015, 10:59
8. Und was wird das?

Natürlich verbietet es sich (seitens interessierter Kreise), Kritik an Politikern und den dazu gehörenden Strukturen auszusprechen.
Auch wenn ich sicherlich weit, weit, viel weiter als ein Herr de Maiziere von den Pegita-Leuten entfernt bin:
wer glaubt denn, dass diese Treffen mehr bringen als eine Runde Schwarzer Peter?

Meiner Beobachtung nach treffen sich dort nur Leute, die eine Mauer wollen. Frau Merkel (und ihre Vorgänger) hofften, dass die Frontstaaten halten. Das war und ist ihre einzige Lösung.
Jetzt sind die Frontstaaten überwunden....

Beitrag melden
mielforte 21.10.2015, 10:59
9. Europäische Folklore-Gruppe

oder ernste Absicht? Nach den Erfahrungen mit Brüssel wird es wohl wieder nur ein lauer Windzug durch die fein gebügelte Hose.

Beitrag melden
Seite 1 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!