Forum: Politik
Flüchtlinge im kroatisch-slowenischen Grenzland: Furchtbare Funkstille
Getty Images

Tausende Flüchtlinge drängen von Kroatien nach Slowenien. Doch den Sicherheitskräften beider Länder wurde eine Kontaktsperre verordnet. Die Folge: Chaos. Leidtragende sind die Menschen auf der Flucht.

Seite 9 von 17
gorlois7 23.10.2015, 20:58
80.

Wer hat denn jetzt schon wieder seine Grenzen geschlossen, dass die Flüchtlinge über Slowenien und Kroatien ausweichen müssen, beides Länder, die, wie jeder weiss, von allen Ländern über die geringsten Unterbringungsmöglichkeiten für Flüchtlinge verfügen.
Und sowieso haben die Beiden Stress wegen der Grenzen.
Gut gemacht, EU.

( warum ein Erdogan in diese EU drängt, erschliesst sich mir immer weniger! Ich an seiner Stelle würde, wenn mir sowas drohte, unter meinem Bett verschwinden und nie mehr rauskommen!)

Auch hatte man ÖR, SPON,mich dahingehend informiert, dass die telefonische Interaktion bei den Flüchtlingen so hervorragend funktionieren sollte! Warum klappt das jetzt nicht mehr? Und woher kommen diese Flüchtlinge? Griechenland? Türkei?
Wenn ich darüber wissen sollte, hab ich`s überlesen.

Beitrag melden
logabjörk 23.10.2015, 20:59
81. Schweden verkündet nun auch

es ist voll. Einfach voll.

Beitrag melden
JayMAF 23.10.2015, 21:03
82.

Zitat von Maulverbot
...weil ich vor 4 Wochen geschrieben habe das wir und Europa an der Flüchtlingskrise scheitern werden. Die Leidtragenden sind die Flüchtlinge die Bilder von Teddybärenverteilern und Klatschern gesehen haben. Wo sind die eigentlich geblieben? Jetzt werden sie gebraucht, denn die ersten freiwilligen Helfer bleiben genervt weg.
Die ersten freiwilligen Helfer - die nicht zu den Teddybärenverteilern gehörten - sind NICHT genervt, sondern mental erschöpft, ausgebrannt, verpulvert im blinden Aktionismus.
Denn sie hatten die eigentlich staatlichen Aufgaben übernommen. Und das hat der Staat (Kommune, Bezirk, Kreis, Land) wohlfeil ausgenutzt.
Warmer Händedruck und grummelndes Adieu.
Und diese Helfer haben jetzt auch noch ein schlechtes Gewissen, weil sie einfach kaputt sind ...

Beitrag melden
axelmueller1976 23.10.2015, 21:09
83. Nr.82 Schade um Europa

Zitat von rkinfo
Es war mühsam am Balkan wieder ein Zusammenleben zu organisieren. Nun zerstört die Flüchtlingswelle dies.
Der Flüchtlingsstrom wird sich fortsetzen und damit zu weiterer Uneinigkeit in den EU-Ländern führen.Es werden Extreme Wahlergebnisse folgen und der schöne Gedanke von Europa wird zerfallen.

Beitrag melden
RoWisch 23.10.2015, 21:10
84.

Zitat von hedele
Dafür, dass Österreich und Slowenien nur 1.000 bzw. nur 2.500 Personen durchlassen, die ohnehin nicht bei ihnen bleiben wollen und keinen Asylantrag stellen, kann es nur einen Grund geben: Merkel hat telefoniert. Ansonsten würden sie sicher danach trachten, das "Problem" so schnell wie möglich wieder loszuwerden und einfach durchwinken. Man kann nur hoffen, dass ihr neuer Kurs darauf abzielt, dass die Flüchtlinge nicht einfach nach Norden durchlaufen, sondern bereits auf Kos und Lesbos Asylanträge stellen, um entsprechend der jüngsten Beschlüsse des Europäischen Rats wenigstens im ersten Kontingent von 219.000 über Europa verteilt zu werden. Ansonsten wäre das nämlich genau die kopflose Politik à la Seehofer, die Grenze zuzumachen und den Kopf in den Sand zu stecken, wenn draußen die Menschen schreien und krepieren. Das ergibt doch keinen Sinn! Wer will die Schande und Schuld je wieder gutmachen? Glauben die Bösmenschen etwa, die Welt schaut nicht zu oder verbindet wenigstens das Elend in Slowenien nicht mit uns? Eitle Hoffnung, vergesst es! Dazu sind wir zu nah dran und zu mächtig.
Die Welt die zuschaut - die kann uns gestohlen bleiben...
Die Welt soll nicht zuschauen, sondern ihren Teil an Last mitübernehmen!
An dem deutschen Wesen, kann die Welt mit Sicherheit nicht genesen.
Warum um Teufelswillen nehmen die reichen islamischen Ländern ihre Glaubensbrüder nicht auf?

Entschuldigen Sie, aber ich zweifle sehr stark daran, ob Sie überhaupt verstehen wovon Sie reden?

Beitrag melden
moritzmaxx 23.10.2015, 21:12
85. @#12

Zitat:
"Vor was flüchten diese Menschen eigentlich aus Kroatien? "
Ergänzungsfrage:
Vor was flüchten diese Menschen aus:
-der Türkei,
-Griechenland,
-Bulgarien,
-Serbien,
-Kroatien,
-Slowenien,
-Österreich ???

Beitrag melden
JayMAF 23.10.2015, 21:13
86. Macht nix!

Zitat von Mac_Beth
Das ganze wird uns noch furchtbar auf den Kopf fallen. Viele Medien und auch einige Menschen in Deutschland möchten gerne, dass die einzige relevante Größe in dieser Krise eine moralische ist. Die Pflicht zu helfen, Multikulti ausbauen, usw... Die Realität belehrt einem allerdings etwas besseres. Ich höre immer mehr Stimmen die es mittlerweile für realistisch halten, dass wir in Zukunft bürgerkriegsähnliche Zustände in Deutschland bekommen. Das wird kein gutes Ende nehmen.
Ich trage sowieso schon dauernd einen Helm.
Als Fahrradfahrer ist man ja seines Lebens nicht mehr sicher ...

Beitrag melden
ellara 23.10.2015, 21:15
87. soso, die Flüchtlinge sind die Leidtragenden

... und wie leiden die Menschen in Europa unter den Flüchtlingen? Davon wollen die Medien nichts wissen. Seit Wochen strömen Menschen durch Europa nach Deutschland und Schweden. Die Helfer sind am Ende, während die sog. Flüchtlinge wohl dachten, sie seinen ihr Dienstpersonal. Die Menschen in Europa sind seit Monaten eingeschränkt was die Mobilität betrifft, da immer wieder Zugverbindungen ausfallen, auch die nach London. Unsere Reisefreiheit wird eingschränkt, unsere Staatsordnungen auch, Dinge werden zerstört, Polizisten angegriffen. Menschen werden Wohnungen gekündigt etc. Und jetzt müssen wir die armen, leidtragenden Flüchtlinge bedauern? Nein, wirklich nicht.

Beitrag melden
babubo 23.10.2015, 21:16
88. ich

bin niemand der nicht helfen will. und ja deutschland hat möglichkeiten. aber ich habe auch freunde in slowenien die gerade helfen wo es geht und ernüchtert feststellen es will sich kaum wer helfen lassen denn sie wollen einfach nur nach D. das finde ich angesichts der strapazen für die kinder heftig. und noch was slowenien und kroatien tun ihr möglichstes...wie die länder bzw. menschen gerade dargestellt werden finde ich nicht richtig. man muss aich mal sehn das slowenien nur 2mio. einwohner hat das land ist klein und ja es tut sich schwer

Beitrag melden
durchaus_im_stande 23.10.2015, 21:17
89. Europäischer Standard ...

Es scheint mir so, als wolle Merkel durch diese Massenzuwanderung in Deutschland den Standard hier an alle anderen EU Länder anpassen. So ist die EU bald ein vereinte Land, grenzenlos und unglaublich leicht lenkbar. Wenn das so weitergeht sind wir bald die die unter den Rettungsschirm müssen. Doch somit bekommt man schlussendlich eben alle die die noch zweifeln, auch stumm...und ein armes Volk ist weniger anspruchsvoll und leichter zu diktieren.
(Schon komisch, welche Ideen einem kommen, wenn man den Politikern gedanklich nicht mehr folgen kann :)

Beitrag melden
Seite 9 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!