Forum: Politik
Flüchtlinge: Merkel warnt vor militärischen Konflikten durch Grenzschließung
Getty Images

Angela Merkel hat ihren Kurs in der Flüchtlingskrise verteidigt. Zudem warnte sie vor Grenzschließungen: Es drohten "militärische Auseinandersetzungen".

Seite 3 von 26
jonny-everclean 03.11.2015, 08:48
20. Ehrlich Frau Merkel....es darf nicht wahr sein.....

..... diese Länder erpressen uns doch wenn es nun heißt es werde zu Konflikten kommen wenn wir die Grenze schließen! Anders gesagt - wenn wir nicht weiter brav Millionen von Menschen aufnehmen .... dann sollen wir schon sehen was dann passiert. Das ist die Rolle von Deutschland im Sinne der CDU! Und ich weiß, man darf es nicht sagen ohne als Pack bezeichnet zu werden: Diese Leute sind nicht mehrheitlich zu Recht hier. Es sind nicht 2 - 3% wie Gabriel sagt, die man in Transitzonen zurückschicken könnte. Wie kann ein Vertreter der zweitgrößten Partei in Deutschland so einen Satz sagen - ohne das es Widerspruch gibt? Wieso können sich alle aussuchen wohin sie möchten - obwohl sie schon seit mehreren tausend Kilometern auf sicherem Gebiet sind. Wieso sich Menschen Schutz bedürftig, wenn sie aus Österreich kommen? Weiß Gabriel etwas was ich nicht weiß?

Beitrag melden
bonowe 03.11.2015, 08:48
21. Merkel

Manche möchten strengere Regeln beim Zuzug von Flüchtlingen einführen ( oder alte gültige wieder beachten ), ohne irgendeine Begrenzung zu setzen ? Wasch mich ,aber mach mich nicht nass ! Das gibt es nicht .
Jeder Staat hat das Recht und die Pflicht (um seine Staatsangehörigen zu schützen) , jeden ,der die eigene Staatsgrenze überquert ,zu kontrollieren und gegebenenfalls zurück zu schicken .
Nur in Deutschland nicht ? Deutsche haben nicht das Recht, für sich selbst zu sorgen ?? So wie ich als Vater das Recht und die Pflicht habe, für meine Kinder zu sorgen ,so hat auch Deutschland das Recht und die Pflicht für Deutsche zu sorgen .
…...Wer hat dieses Chaos angerichtet ?…..
Wie tönt es aus dem Internet ? Merkel liebt euch ,kommt nach Deutschland ! ...Und die Leute in den Lagern zeigen auf ihr Smartphone und rufen , sie hat uns gerufen ,wir lieben sie!! Und dann kamen sie ! Und als viele kamen ,hat Merkel eigenmächtig und selbstherrlich die Grenzen geöffnet ,ohne die deutsche Bevölkerung ( ihren Souverän !) oder ihre anderen EU Partner zu fragen ! Die EU Partner sagen jetzt natürlich : Bitte weitergehen ,dort geht’s nach Deutschland .
Und sie kommen immer noch und das wird auch so weitergehen .
….Das kann nur hässlich enden !
Entweder für Deutschland oder für die Flüchtlinge ! So sieht es aus . Da muss man sich entscheiden !! ….Im Fernsehen werden immer die Toten gezeigt ,aber wer hat sie denn dazu gebracht, sich auf den Weg zu machen ?
Wer trägt da die Verantwortung ?? Das will natürlich niemand in den deutschen Medien hören !
Meiner Meinung nach ist Merkel schon lange nicht mehr tragbar .Ihr Verhalten in der Abhöraffäre ( die Deutschen werden abgehört ,na und ?) .Der Verkauf der Demokratie ,TTIP und die regulatorische Kooperation ( wir fragen erst mal die USA und die Konzerne , was sie zu unseren deutschen Gesetzesentwurf sagen ) . ...der kümmerliche Rest , der von der Demokratie nach Merkel noch übrig geblieben ist, sagt doch wohl alles .
Ihr ist die deutsche Bevölkerung egal .
bonowe

Beitrag melden
Andreas J. 03.11.2015, 08:50
22. Frau Merkel hat recht

Die Grenzen sperren, birgt nur Konfliktstoff. Transsitzonen haben den Vorteil, dass diejenigen, die Chance auf Asyl haben, auch garnicht ins Land kommen. Denn wer einmal hier ist, muss ja nicht im Einreisezentrum erscheinen. Schlägt er sih so durch oder kommt bei Verwandten unter, kann er jahrelang untertauchen. Er bekommt natürlich keine Sozialleistungen, aber das Leben ist für den Einzelnen vielleicht doch angenehmer als im Kosovo oder in Bangladesh, wo er auch keine Sozialleistungen bekommt.

Beitrag melden
bruderlaurentius 03.11.2015, 08:52
23. Frau Bundeskanzlerin

Im eigenen Land gibt es auch bald "militärische Auseinandersetzungen", wenn das so weitergeht. Aber was das eigene Volk denkt, ist Merkel, Gabriel, Maas anscheinend egal. Wir brauchen endlich ein Referendum über diese unselige Debatte, sonst staut sich immer mehr Frust in der Bevölkerung an. So funktioniert Demokratie nicht im 21. Jahrhundert !!

Beitrag melden
Bob in HH 03.11.2015, 08:52
24. Naivität auf ganzer Linie

Die EU wird in Kürze unter dieser Belastung zerbrechen. Frau Merkel versteht das nur leider nicht. Es muss Grenzkontrollen geben. Wir wissen doch gar nicht mehr, wer alles ins Land kommt. Natürlich darf Deutschland nicht wegschauen. Warum versuchen wir immer noch nicht, die Probleme in den Flüchtlingsländern zu lösen? Warum beginnen wir nicht wenigsten damit? Warum immer noch dieser Willkommensaufruf? Warum dürfen Wirtschaftsflüchtlinge nach Deutschland einreisen? Warum schaffte man es nicht, die IS im Keim zu ersticken und warum glauben wir immer noch, dass Länder wie die Türkei in die EU gehören? Wie kann es sein, dass Polen sich so sperren darf? Ich bin sehr für die Hilfe! Aber doch nicht so!

Beitrag melden
heiko1977 03.11.2015, 08:53
25.

Zitat von Michael200669
Wer ist denn derzeit für den ganzen Quatsch verantwortlich. Sie Frau Merkel! Durch ihr überhastetes handeln haben sie doch erst die Situation geschaffen. Wenn es knallt, dann sind sie alleine dafür verantwortlich. Aber Verträge sind dafür da, das sie gebrochen werden. Es wäre ja zu schön, wenn man sich daran halten würde.
Ich find es schon ganz lustig, wenn der Bürger sich nun aufregt, obwohl er seit Jahren (nun seit gut 15 Jahre) eine Politik des Krieges mitträgt und diese unterstützt. Tja Leute, jetzt bekommt Ihr eure Rechnung präsentiert: 15 Jahre Krieg gegen den Terror, Unterstützung von rechtswidrigen Drohnenkriegen, Aufrüstung von fragwürdigen Partnern und dem in Stich lassen von ehemaligen afghanischen Mitarbeitern der Bundeswehr in Afghanistan. Das ist der "Quatsch" den die Wähler hier zu verantworten haben durch ihre Wahl oder ihr fernbleiben der Wahlen. Glaubt Ihr ernsthaft Ihr könnt 15 Jahre Krieg führen und dann erwarten das Ihr mit den Konsequenzen nicht konfrontiert werdet? Das Millionen Heer der Flüchtlinge ist eine direkte Konsequenz eurer Wahlentscheidungen für Parteien die Krieg, Sparpolitik und Nationalismus befürworteten. Hinzu kommt das die Staaten die Mittel für das UNHCR in den letzten Jahren massiv gekürzt haben und damit die Versorgungslage in den Flüchtlingslager um Syrien prekär wurde, die UN hat wiederholt darum gebettelt und gefleht Mittel bereit zustellen da man mit der wachsenden Zahl an Flüchtlinge (mittlerweile 60 Mio) nicht für die Versorgung ausreichen. Aber die deutsche schwarze 0 war wichtiger.

Beitrag melden
homecat 03.11.2015, 08:56
26.

Träume oder spinne ich? Militärische Auseinandersetzungen an der Grenze?
Hat diese verantwortungslose Frau es also geschafft, was in vielen Ländern bzw. Gegenden der Welt durch die "US-Berater" initiiert werden muß?
Das hat A.M. nun ganz allein geschafft - na, vielleicht bekommt sie dann den Friedensnobelpreis im nächsten Jahr - sollte dann noch Europa existieren.

Beitrag melden
spon_2999818 03.11.2015, 08:56
27.

Aber das ganze Chaos herrscht doch ausgerechnet wegen Merkel. Deren Politik ist einfach durchgehend ein einziges Desaster. Übergeht Gesetze und Verträge und wundert sich dann wenn die Leute kommen. Ich hoffe sie bekommt für diese Politik zur nächsten Wahl die Quittung. Keiner in Europa braucht eine Merkel, ihre hohlen Phrasen und diesen Zick-Zack-Kurs in ihrer täglichen Politik.

Beitrag melden
moritz27 03.11.2015, 08:57
28. Der Traum vom friedlichen Europa

ist ausgeträumt. Mit dem Euro wurden, nach kurzer Euphorie, die südlichen Länder klamm. Die nördlichen Länder werden die aufgehäuften Verbindlichkeiten niemals mehr in den Griff bekommen. Die private Altervorsorge in Deutschland wurde durch die europäische Nullzins-Politik zur Farce gemacht. Eine jetzt auch angestrebte höhere Inflatiosrate führt zur Enteignung der "blöden" Sparer. Frau Merkels einsame Entscheidungen zur Zuwanderung sind nur noch das i-Tüpfelchen auf eine Reihe von unsäglich gut gedachten aber schlecht gemachten Abläufen. Und jetzt warnt sie auch noch vor militärischen Auseinandersetzungen ohne auf die Verursacherfrage einzugehen.
Na prima - und weiter so!
Und ihr naiven Berliner Politiker wundert euch über einen Rechtsruck in Europa?

Beitrag melden
jubelyon 03.11.2015, 08:58
29. Mit dem

Merkel hat Recht: "es wird zu Verwerfungen kommen"; offenbar ist es ihr lieber, diese Verwerfungen im eigenen Land zu haben als auf dem Balkan. Ihr politischer Masochismus ist nur noch durch religiöses Sendungsbewusstsein zu erklären; mit Realpolitik, Demokratie und Union hat das schon lange nichts mehr zu tun.

Beitrag melden
Seite 3 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!