Forum: Politik
Flüchtlinge: Regierung will Syrern ohne Asylverfahren Aufenthalt gewähren
DPA

Um dem Andrang von Flüchtlingen bewältigen zu können, plant das Kanzleramt, Syrer aus dem Asylverfahren herauszunehmen. Sie sollen nach SPIEGEL-Informationen dann aber keine Verwandten nachholen dürfen.

Seite 30 von 62
mistergarak 26.09.2015, 10:49
290. Natürlich wissen die Migranten das!

Zitat von christerix
Neulich konnte man Interviews sehen, in denen Flüchtlinge klarmachten, dass sie gerne in Deutschland weiterleben wollen und auch ihre Familien nachholen werden. Hmmm ... bei allem Respekt, aber man sollte allen - ihnen und uns - sagen, wie sich die Regierung das gedacht hat. Denn Flüchtlinge kehren für gewöhnlich wieder zurück, wenn es in ihrem Land wieder friedlich ist, oder? Oder doch nicht? Werden dann die syrischen Flüchtlinge wieder zurückgebracht? Wissen sie das?
Es ist ihnen nur egal! Und verdenken kann man es ihnen ja auch nicht das sie lieber in Deutschland mit seinen Annehmlichkeiten leben wollen statt in einem zerbombten Syrien (das Minimum 20 eher 30 Jahre für den Wiederaufbau nach Ende der Kämpfe braucht).

Und wie will unsere tolle Regierung dann hundertausende Syrer zwingen zurückzukehren? Denn freiwillig werden die wenigsten gehen nachdem sie hier erfahren haben wie schön es ist in Deutschland und Europa zu leben!

Spätestens dann wird es Unruhen und Gewalt geben, es sei denn die Regierung hat von vorneherein vor die Migranten still und leise hierbleiben zu lassen!

Beitrag melden
weltbetrachter 26.09.2015, 10:50
291. blinde Politiker

Wollen unsere Politiker es nicht begreifen ? Die müssen doch nur in Berlin zum Landesamt für Soziales fahren, wo die Flüchtlinge registriert werden sollen. Da herrschen seit langem chaotische Zustände. In der Hauptstadt - vor den Augen der Politiker ! Ursachen bekämpfen bedeutet auch - laßt nicht weiter ungehindert noch mehr Flüchtlinge in dieses Land.

Beitrag melden
Sandrost 26.09.2015, 10:51
292.

Zitat von syracusa
Die Herkunft lässt sich relativ leicht über Sprachanalysen nachweisen. Arabisch zerfällt in eine riesige Zahl von Dialekten, die sich teilweise so stark unterscheiden wie das Bayerische vom Friesischen. Und selbst innerhalb des Bayerischen kann ein Sprachforscher schon binnen Minuten einen Sprecher einer sehr kleinteiligen Region zuordnen.
tolle idee, aber wer zum kuckuck soll sich in dem chaos auch noch sprachlich mit den massen auseinander setzen? dafür gibt es kein personal! das würde jahre dauern. und was ist, wenn sprachlich nachgewiesen ist, diese person ist kein syrer? wohin soll man den menschen abschieben? alles träumerei. völlig an der realität vorbei. sorry.

Beitrag melden
ge1234 26.09.2015, 10:51
293. Vernünftige Idee!

Nirgendwo steht, dass die neuen "Kriegsflüchtlige" bei der Einreise nicht registriert werden sollen, sondern unkontrolliert und unerkannt ins Land kommen. Ob dann jemand mit einer Flüchtlingsbescheinigung oder einem Asylantrag in der Tasche aus dem Zug aussteigt, ist erst einmal ziemlich egal. Vielleicht führt das Verbot der Familienzusammenführung für Kriegsflüchtlinge sogar dazu, dass die Attraktivität, sich als Syrer auszugeben, bei anderen Asylsuchenden sinkt. Weiterhin würden die Behörden entlastet, sonstige Asylanträge würden schneller bearbeitet und abgelehnte Asylbewerber schneller abgeschoben, was unterm Strich auch wiederum für eine Entlastung der derzeitigen Flüchtlings-/Migrationssituation sorgen würde. Man müßte nur sicherstellen, dass die bescheinigten "Kriegsflüchtlinge" nach den 3 Jahren nicht unauffindbar "abtauchen", allerdings schätze ich diese Gefahr auch nicht größer als bei den jetzigen, abgelehnten Asylbewerbern ein.

Beitrag melden
justin57 26.09.2015, 10:51
294. Wir werden überrollt

die Behörden kapitulieren, die bestehenden Strukturen und Gesetze werden überrannt, und das Ganze wird uns dann von der Politik als gute Idee verkauft. "U.N. sees refugee flow to Europe growing" - http://uk.reuters.com/article/idUKKCN0RP1DG20150926

Beitrag melden
jagunceiro 26.09.2015, 10:51
295. Deutschland schafft sich ab....

sollte dieser Ansatz greifen ist Tür und Tor für das Osmanische Erdogan-Reich geöffnet. Quasi sein EU Beitritt.
Offenbar braucht der Merkelzirkel für die TTIP Umsetzung schnell eine krisenhafte Entwicklung.
Deutschland ist derzeit aufn Wochenmarkt aller Trampas billig zu haben.

Beitrag melden
ixfueru 26.09.2015, 10:52
296. Ich habe den Eindruck, dass langsam

alle bisher gültigen Regeln außer Kraft gesetzt werden, um den hier Steuer Zahlenden zu schaden. Damit meine ich ausdrücklich nicht nur Deutsche sondern auch solche Bürger mit nicht deutschen "Wurzeln". Von denen gibt es genug, die sich hier wohl fühlen und auch in sämtliche Kassen einzahlen. Allerdings höre ich von diesen Menschen vermehrt Vorbehalte wegen der derzeitigen Politikgestaltung. Repräsentativ ist das sicher nicht, aber Gedanken mache ich mir schon. Und mit Blick auf die von Frau G.-E. geäußerte Forderung nach einem "Deutschlandfonds" darf schon mal gefragt werden, wer denn die Kosten übernehmen soll. Wohl nur die, die hier hart arbeiten.

Beitrag melden
finestview 26.09.2015, 10:52
297. Abwägung von Rechtsgütern

Die Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (ehemals Landesfeuerwehrschule), zuständig für die Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren und der Berufsfeuerwehren, hat die Ausbildung bis auf weiteres eingestellt, damit in der Einrichtung Asylsuchende untergebracht werden können.

In der Abwägung der Landesregierung scheint der Brand-/Katastrophenschutz demnach hinter dem Recht auf Asyl zu liegen. Eine interessante Betrachtung...

Beitrag melden
vollzeitpoltiker 26.09.2015, 10:52
298. Grundsätzlich richtig

Da jeder weiß, dass die Leute aus Syrien hier Asyl bekommen
Weil in ihrer Land Krieg ist
finde ich es richtig die Ressourcen des Bafm zu sparen
Aber natürlich muss trotzdem geprüft werden ob es sich auch um Syrer handelt
Und wenn man sagt alle Syrer bekommen Asyl, muss man auch endlich sichere Herkunftsmöglichkeiten schaffen
Wieso sagen wir nicht wir nehmen 100000 Leute direkt aus Syrien auf, anstatt das diese (wenn sie überhaupt das Geld dazu haben) auf menschenunwürdige Weise über Schlepper zu uns kommen müssen

Beitrag melden
finestview 26.09.2015, 10:53
299. Abwägung von Rechtsgütern

Die Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (ehemals Landesfeuerwehrschule), zuständig für die Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren und der Berufsfeuerwehren, hat die Ausbildung bis auf weiteres eingestellt, damit in der Einrichtung Asylsuchende untergebracht werden können.

In der Abwägung der Landesregierung scheint der Brand-/Katastrophenschutz demnach hinter dem Recht auf Asyl zu liegen. Eine interessante Betrachtung...

Beitrag melden
Seite 30 von 62
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!