Forum: Politik
Flüchtlinge: Regierung will Syrern ohne Asylverfahren Aufenthalt gewähren
DPA

Um dem Andrang von Flüchtlingen bewältigen zu können, plant das Kanzleramt, Syrer aus dem Asylverfahren herauszunehmen. Sie sollen nach SPIEGEL-Informationen dann aber keine Verwandten nachholen dürfen.

Seite 58 von 62
Grönhall 26.09.2015, 15:33
570. Massenschlägerei

Zitat von derHamlet
Guten Tag homecat, nun ja, verstehe ich Sie richtig, dass die Deutschen so sind, wie sich ein paar in Heidenau dargestellt haben, oder das Fussballfans generell Hooligans sind, wenn es zu einer Massenschlägerei kommt?
Nein, keine Massenschlägerei mit aus "Heidenau gefluechtenden Hooligans"

Auf dem Leipziger Messegelände kam es am späten Donnerstagabend zu einer Massenschlägerei zwischen rund 200 Syrern und Afghanen. Dabei wurden laut Polizei mehrere Menschen verletzt. Eine Mitarbeiterin des Roten Kreuzes brach sich beim Weglaufen die Kniescheibe.

Der Streit sei vermutlich von einem 17-jährigen Afghanen ausgegangen, sagte ein Polizeisprecher.

Der Jugendliche habe ein elfjähriges Mädchen aus Syrien bedroht. Er soll dabei ein Messer in der Hand gehalten haben.

Als das Mädchen wegrannte und mit ihrem Onkel zurückkehrte, kam es zu einer Rangelei, an der sich in der Folge immer mehr Menschen beteiligten. Sie sollen teilweise mit Latten, Tischbeinen, Bettgestellen und Ästen aufeinander losgegangen sein.

Beitrag melden
Celestine 26.09.2015, 15:37
571.

Die Regierung von Merkel ist vor lauter Hilflosigkeit außer Rand und Band!

Tja, sowas kommt davon, wenn man mindestens ein halbes Jahr die Flüchtlingssituation nicht wahrnehmen will, sondern tatenlos zuschaut und obendrein steigende Ausländerfeindlichkeit schweigend duldet.

Tja, hier geht es um Menschen, da geht kein Aussitzen, die hören nicht von allein auf, zu versuchen nach Europa zu kommen.

Die offene Einladung der Syrer wird nun durch Außerkraftsetzung der deutschen Gesetze gekrönt! Hurra, jetzt werden auch die noch kommen, die Zweifel hatten, dass sie im Asylverfahren durchkommen. Wer arabischer Herkunft ist und Arabisch spricht, hat nun eine weitere offene Einladung bekommen. So wird das von den Menschen dort verstanden.Und sie werden das sich zunutze machen.

Warum soll man die Flüchtlinge mit dummen Formalitäten quälen, wenn man genug eigene Bürger hat, die, nachdem sie zig Jahre in die Kassen zahlten, sich nackt ausziehen müssen, sich jede Kontrolle gefallen lassen müssen, bis sie ungefähr so viel Unterstützung im Monat bekommen wie die Flüchtlinge.

Ich bin dezidiert dafür, dass den Flüchtlingen geholfen werden sollte, aber was die Berliner Republik hier macht, ist mir zu extrem und außerordentlich dumm.

Beitrag melden
Celestine 26.09.2015, 15:45
572.

Zitat von AllesKlar2014
da kann Frau Merkl mit ihrer weitweit-spekulären welcome Kampagne doch gleich eine Busslinie von Syrien nach Deutschland einrichten. Resp. 2 Linien - eine für die Flüchtlinge und eine zweite für die ISIS - Gäste. vorzugweise die dann gleich direkt nach Berlin. Sonst gibt es zuviel Diskussionen an Board.
Das würde zu lange dauern. Bundeswehrmaschinen wären da schneller. Oder von der Lufthansa direkt welche chartern. ;-)

Besonders grotesk, nachdem sie Monate lang offene Ausländerfeindlichkeit und Brandanschläge stillschweigend geduldet hatte.

Aber ein komischer Zufall auch: Sobald die internationalen Leitmedien die Probleme erkannten, darüber berichteten und Deutschland scharf kritisierten, hat Merkel endlich gehandelt! Von einer Ohnmacht zur anderen: Willkommenskultur als Hype, flankiert mit einer enormen Medienkampagne und Diffamierung jeder Kritik als "braun".

Beitrag melden
sabadin 26.09.2015, 15:47
573.

Zitat von verokul
Diese hat bereits vor etlichen Jahren Thomas Barnett entwickelt, US-Militärstratege, Berater im Pentagon, sowie im Weißes Haus. Das ist also nicht irgendein Spinner, sondern eine Kapazität in Sachen Kriegführung und Unterwerfung. Der schrieb: "Gleichschaltung der Länder durch Flüchtlingsströme. Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, sie soll durch die Vermischung der Rassen herbeigeführt werden, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Hierfür sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu begreifen, aber intelligent genug um zu arbeiten.” The Pentagon’s New Map (Englisch) Taschenbuch – 3. Mai 2005 von Thomas P.M. Barnett Blueprint for Action: A Future Worth Creating (Englisch) Taschenbuch – 3. Oktober 2006 von Thomas P.M. Barnett Great Powers: America and the World After Bush (Englisch) Taschenbuch – 2. Februar 2010 von Thomas P.M. Barnett http://pressejournalismus.com/2015/02/der-nicht-mehr-ganz-so-geheime-globalisierungsplan-der-usa/
Die USA haben von jeher ihre Planziele in anderen Ländern und Kontinenten ausgelöst und herbeigeführt. Nicht immer hat es geklappt.
Tatsächlich lohnt sich die Auseinandersetzung mit oben genannten Informationen/Titeln.
Schließlich hält Merkel, (die der USA seit ihrem Aufstieg immer "Ergebenheit" signalisiert hat/wie auch zuletzt beim US-Abhörskandal in D.) - so unbeirrbar an ihrem Plan fest, die Tür nach Deutschland für große Flüchtlingsströme offen zu halten. Das kann nicht nur an einem eingeschränkten Horizont liegen....

Beitrag melden
Grönhall 26.09.2015, 15:47
574. Wenn man Tatsachen ausblendet

Zitat von derHamlet
Guten Tag homecat, warum versuchen Sie hier den Eindruck zu erwecken, dass "Muselmanen" in ihrer Gesamheit Kinder über Zäune werfen, vergewaltigen und Kaufhäuser stürmen? Nach Ihrer Pauschalisierung wären auch alle deutsche Frauen Kindesmörderinnen, alle deutschen Männer Pädophile und alle Deutschen Heroinkonsumenten, in Wahrheit gibt es doch nur wenige Fälle. Was Sie hier in Ihren meisten posts für eine Weltsicht verbreiten fällt unter gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.
oder ignoriert ist das unter Umständen auch menschenfeinlich.

Immer mehr Frauen und junge Mädchen, die in deutschen Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge untergebracht sind, werden von männlichen Asylbewerbern vergewaltigt, oder anderweitig sexuell missbraucht und sogar zur Prostitution gezwungen – das berichten Sozialverbände, die über Informationen aus erster Hand verfügen.
In einigen Einrichtungen ist die Lage für Frauen und Mädchen so gefährlich, dass Frauen dort als "Freiwild" bezeichnet werden, die sich gegen Angriffe muslimischer Männer zur Wehr setzen müssen. Viele Opfer schweigen darüber – aus Angst vor Rache – sagen Sozialarbeiter.

Unterdessen werden in Städten und Dörfern überall im Land deutsche Frauen von Asylbewerbern aus Afrika, Asien und dem Nahen Osten vergewaltigt. Oft werden diese Verbrechen von den Behörden und den überregionalen Medien verharmlost, offenbar, um zu vermeiden, dass sie die Stimmung gegen Einwanderung befeuern könnten.

Ein Bündnis von vier Sozialverbänden und Frauenrechtsorganisationen sandte am 18. August einen zwei Seiten langen Brief an die frauenpolitischen Sprecherinnen der Fraktionen im Hessischen Landtag, in dem sie angesichts der sich immer weiter verschlimmernden Lage von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften Alarm schlugen.

In Schweden sind seit Aufnahme der Asylanten die Vergewaltigungen um 300 % angestiegen .

Beitrag melden
derHamlet 26.09.2015, 15:49
575.

Zitat von Grönhall
Nein, keine Massenschlägerei mit aus "Heidenau gefluechtenden Hooligans" Auf dem Leipziger Messegelände kam es am späten Donnerstagabend zu einer Massenschlägerei zwischen rund 200 Syrern und Afghanen. Dabei wurden laut Polizei mehrere Menschen verletzt. Eine Mitarbeiterin des Roten Kreuzes brach sich beim Weglaufen die Kniescheibe. Der Streit sei vermutlich von einem 17-jährigen Afghanen ausgegangen, sagte ein Polizeisprecher. Der Jugendliche habe ein elfjähriges Mädchen aus Syrien bedroht. Er soll dabei ein Messer in der Hand gehalten haben. Als das Mädchen wegrannte und mit ihrem Onkel zurückkehrte, kam es zu einer Rangelei, an der sich in der Folge immer mehr Menschen beteiligten. Sie sollen teilweise mit Latten, Tischbeinen, Bettgestellen und Ästen aufeinander losgegangen sein.
Guten Tag Grönhall,

bitte lesen Sie meinen post noch einmal.
A . . . gibt es hüben, wie drüben.

Beitrag melden
deckergs 26.09.2015, 15:49
576. Ausgewiesen?

Zitat von Weisenheimer 2
1.) dies würde ein vollkommen FALSCHES Signal setzen - mit der Folge, es kommen noch mehr Okkupanten! 2.) Verfahren zum "Clearing" =IDENTITÄTSFESTSTELLUNG unbedingt erforderlich - dann werfen die bereits "registrierten" auch ihre Unterlagen fort und lassen sich NEU registrieren...(Missbrauchförderung!); nur mit Identität gibt es "Geld & Zugang zu den Futtertöpfen"... 3.) jeder der sich "hereinschwindelt" & gefälschte Unterlagen vorlegt - wird ausgewiesen (Vertrauensbruch!) - aber sofort!
Jemand mit gefälschten Papieren kann nicht ausgewiesen werden, da
1.) sein Herkunftsland nicht bekannt ist und
2.) mit gefälschtem Reise-Pass die Abschiebung an der Pass-Kontrolle bei der Ausreise, entweder im Flughafen oder an den kontrollierten Grenzübergängen, endet.

Beitrag melden
Wanderfalke7 26.09.2015, 15:55
577. gegen Erleichterung

Hallo, ich bin Sozi-Wähler und trotzdem gegen eine Erleichterung für Zuwanderer.
Ich bin stattdessen der Meinung Deutschland braucht ein Einwanderungsgesetz.
Es sollte ähnlich wie in den USA dezidiert geregelt sein, wer Zuwandern darf und unter welchen Bedingungen.
Die nun ins Gespräch gebrachte Erleichterung für Flüchtlinge ist genau das Gegenteil dessen was Vernünftig wäre.
Wir sollten uns dabei an Einwanderungsländer wie USA oder Australien orientieren.
Herzliche Grüße!

Beitrag melden
Banause_1971 26.09.2015, 15:58
578. Dann fordere ich auch:

Steuerfahnung einstellen. Das kostet enorm viel Personal. Strafverfolgung generell einstellen. Gerichte würden entlastet, Personal eingespart. Politiker abschaffen,.. Pensionen würden gespart, Diäten müssten nicht mehr gezahlt werden,..

Beitrag melden
derHamlet 26.09.2015, 15:59
579.

Zitat von Grönhall
oder ignoriert ist das unter Umständen auch menschenfeinlich. Immer mehr Frauen und junge Mädchen, die in deutschen Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge untergebracht sind, werden von männlichen Asylbewerbern vergewaltigt, oder anderweitig sexuell missbraucht und sogar zur Prostitution gezwungen – das berichten Sozialverbände, die über Informationen aus erster Hand verfügen. In einigen Einrichtungen ist die Lage für Frauen und Mädchen so gefährlich, dass Frauen dort als "Freiwild" bezeichnet werden, die sich gegen Angriffe muslimischer Männer zur Wehr setzen müssen. Viele Opfer schweigen darüber – aus Angst vor Rache – sagen Sozialarbeiter. ...
Guten Tag Grönhall,

es werden in Städten und Dörfern überall im Land auch deutsche Frauen von deutschen Männern vergewaltigt und auch ermordet, was wollen Sie jetzt mit der Gesamtheit der deutschen Männer machen.?

Beitrag melden
Seite 58 von 62
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!