Forum: Politik
Flüchtlinge in Sachsen: CDU und AfD fordern Grenzkontrollen
DPA

Die CDU in Sachsen will über das Schengen-Abkommen diskutieren und Grenzkontrollen wieder einführen. So sollen Flüchtlinge an der Einreise gehindert werden. Damit teilt die Regierungspartei eine Forderung der AfD.

Seite 1 von 45
mactor2 12.08.2015, 10:05
1. Ja!

Man muss kein Freund von CDU oder AFD sein um das in Ordnung zu finden. Ich persönlich denke auch das dieses Schengen Abkommen nicht mehr Zeitgemäß ist. Es bringt mehr Probleme als Vorteile.

Beitrag melden
f-rust 12.08.2015, 10:10
2. cdu UND afd ... so what?

warum sollte nicht endlich einmal eine wichtige maßnahme durchgeführt werden? nur deshalb etwa nicht, weil sie auch von einer partei gefordert wird, die man sonst versucht auszugrenzen?

Beitrag melden
ptb29 12.08.2015, 10:10
3. Warum versucht SPON die CDU an die AfD zu rücken?

Auch die Dänen und die Bayern fordern Einreisekontrollen. Unabhängig davon ob CDU, CSU und AfD nicht schon eng zusammengerückt sind?

Beitrag melden
m.brunner 12.08.2015, 10:11
4. Nachteile?

Die Frage ist immer, ob uns die fehlende Grenzkontorlle bei der Autoreise wirklich VOrteile gebracht hat?

Sind die Nachteile nicht größer?

Der Schengen Raum kann seine Grenze nicht bewachen und wie man beim G7 Gipfel gesehen hat, wird das viel von Kriminellen genutzt.

Vielleicht sollte man aber alle Nationalitäten einfach Auflösen, wir sind alle Menschen und alle sollten gleich sein.

Es wäre auch ehrlicher die Kosten der Migration dem Bürger direkt mit Sondersteuern klar zu machen. Zumindest ehrlicher.

Es wird niemand daran zugrunde gehen bei uns.

Wie man bei Griechenland sieht, gibt es ja eh Milliarden die noch verfügbar sind, zur Not mit der Geldpresse.

Beitrag melden
tg923 12.08.2015, 10:12
5. Bringt nichts.....

bekanntlich kommt die überwiegende Mehrzahl der Flüchtlinge vom Balkan. Die dürfen hier ohne Visum einreisen...ob sie das nun ohne oder mit Kontrolle tun, ändert nichts daran, ob sie danach einen Asylantrag stellen. Sinnvoller wäre es, die Visapflicht für sämtliche Balkanländer, ausser Kroatien und Slowenien wieder einzuführen. Des weiteren sollten Länder mit Schengenaussengrenzen deutlicher dazu angehalten werden, diese auch zu kontrollieren, ansonsten bringt ne Visapflicht nämlich auch nichts.

Beitrag melden
marcelviola 12.08.2015, 10:13
6.

Mactor2 du Reist nicht sonderlich viel oder? Das würde zwei Dinge erklären. Die kleingeistige Betrachtungsweise einer der wichtigsten Freizügigkeiten der europäischen Union und deine Überfremdungsangst. Ich empfehle Reisen, das hilft den eigenen Tellerrand zu erweitern ;)

Beitrag melden
Der Terrier 12.08.2015, 10:14
7. Sinnvoll?

Muss man befürchten, dass selbst bei gut installierten Grenzkontrollen mit Visa- oder sonstiger Einreiseüberprüfung von seiten der Schleuser und anderer Einreisewilliger der Umweg über die "grüne Grenze" stattfindet? Schmuggelpfade über die Tschechei sind doch bekannt...

Beitrag melden
marthaimschnee 12.08.2015, 10:14
8.

Warum war die EU eine Fehlkonstruktion? Weil sie nie mehr als eine Wirtschaftsvereinigung war! Und die beiden einzigen Vorteile für die breite Masse, nämlich überall mit der gleichen Währung bezahlen und praktisch ungehindert reisen zu können, beseitigt man nun auch noch.

Beitrag melden
spiegelleser861 12.08.2015, 10:15
9. politischer Aktionismus

Der Vorschlag klingt zwar zunächst logisch, aber ist doch unsinnig.
Erstens kommen die meisten Flüchtlinge eh über Bayern ins Land. Von dort werden sie nach Sachsen verteilt. Der sächsische Freistaat kann hier also gar nichts machen.
Zweitens , wenn man die Flüchtlinge an der Einreise nach Deutschland hindert, stranden sie halt am österreichischen Grenzbahnhof, so dass es dann dort Lager gäbe wie in Calais. Auch das erscheint wenig sinnvoll.
Von daher, wenn hindern, dann gleich an der EU-Außengrenze (GR/H) oder die Leute wieder in der Türkei/Nordafrika an Land setzen. Das wäre auch deutlich billiger. Aber dafür fehlt allen Beteiligten der Mut.

Beitrag melden
Seite 1 von 45
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!