Forum: Politik
Flüchtlinge in Sachsen: CDU und AfD fordern Grenzkontrollen
DPA

Die CDU in Sachsen will über das Schengen-Abkommen diskutieren und Grenzkontrollen wieder einführen. So sollen Flüchtlinge an der Einreise gehindert werden. Damit teilt die Regierungspartei eine Forderung der AfD.

Seite 19 von 44
fleischwurstfachvorleger 12.08.2015, 11:52
180. Argumentationshilfe

Zitat von hegauwanderer
Die Grünen kapieren es erst, wenn die sogenannten eingeschleppten und vielfach unechten Asylanten in ihren Vorgärten kampieren. Mit der europäischen Idee hat das gar nichts mehr zu tun, und jeder, der sich weiterhin so unbedarft äußert, sollte doch bitte selbst ein paar Flüchtlinge in seinem Haus aufnehmen und versorgen.
für Spruchblasenproduzierer:

Den Sack macht man vorne zu! Sprich in den Herkunftsländern.

Asyl ist ein Grundrecht. - Wenn man Hunger und Ursachen für Tod abschafft bleiben die Leute in ihrer Heimat.

Einwanderungsrichtlinien kann man per Gesetz regeln, ohne dass die Traditionalisten Schaum vor den Mund bekommen. Kleine Anmerkung: wer noch nie einen Tag gearbeitet hat, dem kann ein Flüchtling auch nicht den Arbeitsplatz wegnehmen.

Niemand hindert Politiker daran endlich ihre Arbeit zu machen. Schon vor 15 Jahren war Handlungsbedarf zu erkennen (Süßmuth-Kommission), aber unsere Politiker haben lieber weiter die Stammtische bedient.

Ich finde unsere Traditionalisten sollten sich einfach mal mit den Fakten auseinadersetzen, ehe sie dummes Geschwätz ablassen. Das wird man doch noch sagen dürfen.

Beitrag melden
jamon 12.08.2015, 11:52
181. ...

Zitat von marthaimschnee
Warum war die EU eine Fehlkonstruktion? Weil sie nie mehr als eine Wirtschaftsvereinigung war! Und die beiden einzigen Vorteile für die breite Masse, nämlich überall mit der gleichen Währung bezahlen und praktisch ungehindert reisen zu können, beseitigt man nun auch noch.
der urgedanke war ein anderer. ich spare es mir, auch ihnen die details zu erläutern. sie könne schließlich lesen. davon sollten sie gebrauch machen, bevor sie dinge posten, die sie sich um schlagzeilen herum basteln.

Beitrag melden
Odinero 12.08.2015, 11:53
182. kleingeistig ... Dünnschiss?

Zitat von postmaterialist2011
Bei all diesem kleingeistigen Dünnschiss, den wir konstant aus der Ostzone bezgl. Flüchtlinge, Asyl und "Lügenpresse" vernehmen müssen wünscht man sich manchmal die Grenze zum Osten zurück. Bayern könnt ihr dann auch gleich angliedern, weil was von dort kommt entspricht mehr dem rassistischen Mist der Sachsen, als dem was man von einem aufgeklärten Bundesland im Westen erwarten sollte.
Die Betrachtungsweise bzw. Benennung der östlichen Bundesländer in Ihrem Beitrag lässt ja tief blicken. Die von Ihnen propagierte Offenheit schließt ja noch nicht einmal das eigene Volk mit ein, wie wollen Sie dann den Leuten klar machen, dass Ihnen an einem unkontrollierten Zuzug aus dem Balkan gelegen ist. Liegt es vielleicht daran, dass Sie selbst noch nicht einmal den eigenen Tellerrand erkennen können?
Im Übrigen, der Anteil der Leute die sich gegen Ausländer aussprechen, ist hier nicht höher als bei Ihnen (wo immer das sein mag). Ich verbitte mir solche, um es mit Ihren Worten zu sagen, "kleingeistigen" Beleidigungen ganzer Bevölkerungsteile.

Beitrag melden
gehirnakrobat 12.08.2015, 11:53
183.

Zitat von it--fachmann
Nur weil die faule und verwöhnte Beamtenkaste es nicht schafft ein paar mehr Flüchtlinge aufzunehmen, als gewohnt? Schon seit Jahrzehnten ist für Leistungsverweigerer der Öffentliche Dienst der goldene Tip. Solche Leute haben wir nun jetzt in allen Ämtern sitzen. Um 4 Uhr ist da Feierabend und Freitag Nachmittag wir ja grundsätzlich nicht gearbeitet in deutschen Behörden. Von Kreativtät ist bei diesen Beamten keine Spur. Wie kann man erwarten, dass solche Leute auch nur die geringsten Probleme lösen.
wie gut das jeder sich seine persönliche Hassfigur aussuchen kann.
Bei den einen sind es Schwule, bei einem anderen Asylanten und beim nächsten die "Leistungsverweigerer des Öffentliche Dienst".

Es ist so armselig.

Beitrag melden
Margot 357 12.08.2015, 11:53
184. Vorzeigeprojekt von Til Schweiger?

Zitat von derhey
dann wird auf Schleichpfade ausgewichen. Solange unsere verantwortungslose Werbung für unsere Willkommenskultur nicht eingestellt wird, wird der Strom nicht abreisen. Diese Werbung wird sehr wohl in Somalia, Äthiopien und anderswo verstanden und von den Schleusern ausgenutzt - schaut her, ihr seid in Deutschland willkommen und zeigen die Transparente. ihr müsst nur das Mittelmeer überwinden, dann werdet ihr mit offenen Armen in Deutschland empfangen, ihr seid dort willkommen. Geht´s noch, einfach verantwortungslos dieses Werben, Beihilfe für Schlepper zu deren Geschäftsidee. Dazu paßt das geplante Vorzeigeprojekt von Til Schweiger - ja kommt, bei uns hab ihr es gut.
Dazu sind pikante Details herausgekommen unter MMNEWS "Til Schweigers Asyl-Söldner tauchen ab". Es geht um rund 600 Plätze für Flüchtlinge. Das Land Niedersachsen zahlt 8.200€ pro Flüchtling und Jahr. Das sind bei 600 Untergebrachten rund 4,9 Millionen € pro Jahr. Und seine Freunde arbeiten bei einer dubiosen Söldnerfirma. Greenzone Consulting ist also offenbar nichts anderes als eine Söldner-Agentur, die auf ihrer Webseite sogar mit einem kampferprobten Wüsten-Soldat warb. Angeblich könnten bis zu 600 Einsatzkräfte bereitgestellt werden, alles erfahrene ehemalige Militärangehörige. Geht mal genau nachlesen über diesen Gutmenschen!

Beitrag melden
Strichnid 12.08.2015, 11:53
185. ...

Was sollen denn bitteschön Grenzkontrollen bringen? Denken die etwa, dass die Flüchtlinge bis zur deutschen Grenze reisen, dann erwischt werden und plötzlich einsehen, dass es eine dumme Idee war und umkehren?

Wohl kaum.

Stattdessen erzeugt man eine neue Situation, die so aussehen wird wie in Calais. Die Kriminalisierung der Flüchtlingsströme wird sie nicht aufhalten. Nur Ursachenbekämpfung bringt was.

Aber nicht die Waffenausfuhren in Krisengebiete zu verdoppeln.

Beitrag melden
ja-sager 12.08.2015, 11:53
186. unseriös

diese Art der Stimmungsmache gegen die CDU ist einfach nur billig. Seit Wochen versuchen Leute wie Till Schweiger und sonstige Gutmenschen, die in der Regel genug Geld haben, aber ansonsten nichts für Flüchlinge tun, dem Normalbürger ein schlechtes Gewissen zu machen, sprich: man wird in die Nazi-Ecke gedrängt, wenn man nicht mit allem einverstanden ist, was Grüne/Linke etc. und sonstige Gutmenschen so von sich geben. Das SPON diese Pferd schon lange reitet, ist ja hinlänglich bekannt. Das Maß ist nun aber überschritten. Da kann man ja besser Bild+ buchen, da wird mittlerweile ehrlicher und direkter Informiert, als bei diesem Schmierenblatt Spiegel.de. Billiger gehts nicht.
Sie haben soeben einen langjährigen Leser verloren.

Beitrag melden
jogi1709 12.08.2015, 11:54
187. Das Diskussionsforum muss beim Thema Flüchtlinge geschlossen bleiben!

Es vergeht kein Tag, an dem der Spiegel nicht seine Gehirnwäsche betreibt und jeden, der die Frage stellt, ob die Flüchtlinge wirklich Flüchtlinge sind, in die Nazi – Ecke stellt. Wie will der Spiegel Erfolg haben mit seinen Manipulationen, wenn er im Forum Dinge lesen muss, die er nicht lesen will und vor allem seine Leser nicht zur Kenntnis nehmen sollen?

Beitrag melden
warumeigentlich 12.08.2015, 11:54
188. 32.@ coloneltw

Es scheint als ob Sie die aktuelle Lage nicht begriffen haben, zumindest schließe ich es aus Ihrem geistigen Tiefflug. Natürlich kann man die Grenzen schließen. Wie das geht beweisen die reichen Golfstaaten erfolgreich. Natürlich nehmen die Flüchtlinge und was weg. Zwei meiner bekannten haben ihre Arbeitsplätze (kommunale Arbeitsplätze) verloren, weil die Kommune jetzt Geld für Flüchtlinge braucht. Gleichzeitig wurde die Grundsteuer erhoben. Der Sportverein meiner Tochter ist sich am auflösen, seit dem nicht klar ist wie lange die Turnhalle noch als Domizil für Asylforderer dient. Den Erziehern wird jetzt garantiert (und das trotz Streiks) der Lohn nicht erhoben. Sie haben sicher mitbekommen, dass manche Kommunen tiefer in den Schuldensumpf stecken als Griechenland. Hinzu kommt, dass "Granaten" nur den wenigsten "auf dem Kopf fallen". Der größte Teil will seine wirtschaftliche Stellung verbessern. Das ist auch ok nur nicht auf meine Kosten. Sie leben vermutlich von Harz IV und haben von einfacher Mathematik keine Ahnung. Bei ihren Kommentar wünsche ich mir (zum ersten mal), dass das sozial System in Deutschland aufgelöst wird. Ferner möchte ich nicht in Parks oder Schwimmbäder gehen wo ich nach Waffen durchsucht werde und in denen fast ausschließlich arabische Großfamilien eine etwas angespannte Atmosphäre verbreiten. Ich als Ausländer möchte das einfach nicht.

Beitrag melden
Reiner_Habitus 12.08.2015, 11:54
189.

Zitat von mactor2
Man muss kein Freund von CDU oder AFD sein um das in Ordnung zu finden. Ich persönlich denke auch das dieses Schengen Abkommen nicht mehr Zeitgemäß ist. Es bringt mehr Probleme als Vorteile.
Sie denken nicht weit genug. Denn wir haben eine grüne Grenze zu unseren Nachbarn, die man zu Fuß und per Fahrrad überqueren kann.. Also brauchen sie einen Zaun. Und da man ja nicht überall Wache stehen kann ein schönes Minenfeld dahinter.

Aber selbst damit dürften noch genügenden illegale einen Grenzübertritt schaffen.

Also brauchen sie im Hinterland Checkpoints. Am besten so alle 20 km. Vor allem vor Großstädten.

Ich meine wenn sie bereit sind sich bei jedem schnöden Grenzübertritt kontrollieren zu lassen, dann wird es sich auch nicht stören, an der Stadtgrenze einen Ausweis zu zucken....

Wenn man die Reisefreiheit schon einschränken will Bitte dann auch Richtig. Aber hinterher nicht jammern, wenn der Staat seine Nase zu tief in Ihre Angelegenheiten steckt...

Beitrag melden
Seite 19 von 44
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!