Forum: Politik
Flüchtlinge in Wien: "Es gibt immer einen zweiten Weg"
REUTERS

Sie wollen weiter - egal wie, zur Not wird getrickst: In Österreich warten Tausende Menschen auf den Transfer nach Deutschland. Manche geben sich als Syrer aus, um ihre Chancen auf Asyl zu erhöhen. Die Spannungen wachsen.

Seite 17 von 35
gorlois7 15.09.2015, 20:20
160. Knirsch!

Wenn nicht Freiwillige in Hundertschaften all ihre Kraft und Freizeit in die Versorgung der Flüchtlinge Stecken würden, hätten wir bereits blutiges Chaos an den Bahnhöfen.

Alles oberhalb von Bürgermeister hat noch nicht mal mehr so viel Luft, um auf heisse Suppe zu blasen, die Leute müssen nämlich Statement für die Presse abgeben.

Wo sind Bundeswehreinsatzkräfte?

Was ist mit der Polizei? Feuerwehr? THW?

Nächste Woche ist mal wieder ein Sondergipfel! NÄCHSTE WOCHE! Das ist von allen Unverschämtheiten dem Volk und den Flüchtlingen gegenüber eine der grössten!

Und irgendwann steht Frau Merkel da,lächelt in die Kameras und sagt: "Wir haben es geschafft!"

Beitrag melden
zeitdiebin 15.09.2015, 20:21
161.

Zitat von conocedor
"Manche sind sich noch nicht sicher, wo genau sie hinwollen: Deutschland? Finnland? Schweden? Holland? Sie wollen sich von den Deutschen nicht ihre Wahlmöglichkeit nehmen lassen." Scheint mittlerweile ein "Wünsch dir was" der angeblich traumatisierten angeblichen Bürgerkriegsflüchtlinge zu werden. Da wird dann zum Beispiel, wie heute geschehen, beim Transport nach Berlin zur dortigen Erstaufnahme unterwegs fünf mal die Notbremse des Zuges gezogen, um nach und nach aus selbigem zu verschwinden und sich damit der Registrierung zu entziehen. Erhöht eben die Chancen auf Asyl in Schweden. Die Einschätzungen österreichischer Behörden, dass mindestens ein Viertel der sich als Syrer Ausgebenden gar keine sind, passt ja dazu. Aber sicherlich alles kein Problem für Frau Käsmann, Frau Göring-Eckardt und die Bundeskanzlerin. Wir schaffen das.
Mit solchen Leuten wie Ihnen ist nichts zu schaffen, weil sie einfach nur den Mund voll nehmen und aller Wahrscheinlichkeit nach den Finger nur zum Nasepopeln krümmen!

Es ist widerlich, wie sie von "angeblich traumatisierten, angeblichen Kriegsflüchtlingen" sprechen. Selbst die Menschen, die nicht aus Syrien sind, sind nicht die Wirtschaftsflüchtlinge, als die man sie gerne sehen will um sich ja nicht um sie kümmern zu müssen!!

Ich wünschte, die Rüstungsindustrie würde ihre Waffen wieder einsammeln. Ich wünschte, in anderen Ländern würden wir den Menschen nicht unseren Elektroschrott hinschicken: Kleidung, die wir nicht wirklich brauchen in Massen anfertigen lassen ohne jegliche Vorkehrungen. So dass diese Menschen dann unter 30 an Staublunge sterben oder in Färbechemikalien mit bloßen Füßen sich langsam auffressen lassen von den ätzenden Laugen. Die Fische werde auch noch gegen ein Taschengeld in deren Gewässern abgefischt und einiges mehr..

Wer hier in D glaubt, er hätte mit alledem nichts zu tun, der muss sich nicht wundern, dass überall Menschen herbei strömen. Die sich von ihren Ländereien nicht ausreichend ernähren können; die systematisch mit Wohlstandsschrott vergiftet werden...die verfolgt werden mit Waffen....

Ich finde es toll, wieviele andere Mitmenschen es dann doch wiederum gibt bei uns die sich den neuen Aufgaben stellen, die da auf uns zu strömen. Ja, wir schaffen das.

Auch ohne der Hilfe der hellsehenden Schwarzmaler ;-).

Beitrag melden
aufreger1970 15.09.2015, 20:23
162. Wieso geht das überhaupt!

Wer keinen syrischen Pass hat, und behauptet trotzdem Syrer zu sein hat ganz einfach Pech! Wer garkeine Papiere hat, hat halt Pech! Sie konnten mehrere Tausend Euro für die Schlepper bezahlen und haben in der Aufregung zu Hause die Ausweise vergessen?
No way!

Beitrag melden
demokroete 15.09.2015, 20:25
163. Die Asylbetrüger wissen ganz genau, wie sie es anstellen

müssen, um sich möglichst dauerhaft illegal in Deutschland aufhalten zu können. Wenn es all diesen 'Einwanderen' nur um Schutz vor den Kopfabschneidern des IS ginge, wären sie in der Türkei schon sicher. Nur darf man sowas nicht schreiben, sonst kommt wieder der Zensor oder man wird von Gutmenschen beschimpft.

Beitrag melden
lagoya 15.09.2015, 20:27
164. dann versuchen Sie mal in einen Golfstaat einzureisen,

Zitat von hanse2015
Warum keine Massenflucht zu den Brüdern und Schwestern im Glauben? Da fließt das Öl, da fließt das Geld, nur keine Nächstenliebe.
das wird spätestens am Flughafen scheitern oder ,sollten Sie es auf dem Landweg versuchen, an einer Kalaschnikow.

Beitrag melden
deckergs 15.09.2015, 20:27
165. Asylanträge

Zitat von baiki
Mich würde interessieren, ob und wieviele Ablehnungen von Asylanträgen es derzeit in Deutschland gibt und wie diese dann gehandhabt werden. Auch wenn die Bearbeitungszeiten lange sind, müsste es beim derzeitigen Andrang doch zahlreiche negative Ergebnisse geben. Zumal die im Artikel beschriebenen Täuschungsversuche wohl teilweise aufgedeckt werden.
Bürgerkriegs-Flüchtlinge werden in der Regel nicht politisch verfolgt.
Politische Verfolgung ist Voraussetzung für Asyl.

Beitrag melden
freespeech1 15.09.2015, 20:28
166.

Zitat von peterpahn
Ich bin heilfroh, dass es nicht meine Aufgabe ist, als Entscheider beim BAMF tätig zu sein, wenn solche Horror-Meldungen im Raum stehen.
Kein Problem, einfach die Fälschung ignorieren, Selfie mit dem Betrüger machen, in Facebook stellen und sich als Gutmensch feiern und vom Staat befördern lassen

Beitrag melden
b5200 15.09.2015, 20:29
167. die Welle rollt

... und hat Eigendynamik entwickelt: die hundert tausende, die nun kommen, können von den Behörden nicht so plötzlich kontrolliert werden. Es fehlt an elementaren Dingen wie Unterkunft und Personal zur Betreuung, Kontrolle usw. Für diese Massen ist kein EU Land eingerichtet. Auch das spricht sich rum. Und schon zieht es die an, die gar keine Syrer sind, sondern einfach herkommen wollen, in der Hoffnung schon irgendwie durchzukommen. Abgesehen von Schläfern und anderen unerwünschten Elementen, die die Gunst der Stunde, d.h. das Chaos nutzen, sich in Europa einzunisten. Da werden dann plötzlich alle zu Syrern, egal wo sie herkommen. Da die meisten Flüchtlinge moslemischer Reliegion angehören, wird die Integration schon deswegen schwierig werden. Das Entstehen von Parallelgesellschaften ist eher wahrscheinlich. Wieviel davon Europa vertragen kann, wird eines der grossen 'historischen Experimente' der Geschichte werden. In ein paar hundert Jahren wissen wir mehr...

Beitrag melden
werber 15.09.2015, 20:30
168. Hallo Spiegel

Ist Euch ein Fehler unterlaufen? Warum lasst Ihr eine Diskussion zu über ein Thema, mit dem über 70 % der Bevölkerung einverstanden sind? Oder merkt Ihr langsam, dass es nicht stimmt? Aber setzt Euren Meinungs-Terror ruhig fort. Es gibt genug andere Informationsquellen. Den "Spiegel" braucht niemand mehr.

Beitrag melden
texhex 15.09.2015, 20:30
169.

Zitat von zackenblitz
Bald hat dieses Land einen Bürger weniger, der für 10 dieser Betrüger bisher aufkommt! Die Formulare sind auf dem Schirm! So nicht, ihr Politnullen! Aber ihr habt ja den Draghi, da braucht ihr ja keine "echte" Wirtschaftskraft mehr, deshalb auch die systematische Zerstörung der Industrie in diesem Land, die durch die kommenden Belastungen noch schneller verschwinden wird.
Gott sei Dank.

Beitrag melden
Seite 17 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!