Forum: Politik
Flüchtlings-Verteilung in der EU: 583 von 160.000
AP

Flüchtlingskontingente für die Türkei sollen beim EU-Gipfel kein Thema sein. Schließlich klappt schon die beschlossene Umverteilung von 160.000 Migranten innerhalb der EU überhaupt nicht. Warum eigentlich?

Seite 12 von 21
Dengar 18.02.2016, 18:59
110.

Bei dem Tempo haben wir noch 160 Jahre Zeit, die nächsten Kontingente auszuhandeln...

Beitrag melden
rechthaber76 18.02.2016, 19:01
111. Genau !

Zitat von helianthe
nie funktionieren.Weil die Migranten nach Deutschland wollen und nicht sonstwohin. Das ist der Hauptgrund. Nirgendwo gibt es Geld für Nichtstun, von Anfang an. Erst wenn hier die Standards an andere Länder für Migranten angepasst werden, könnte es klappen.
So ist es unser Land muss den Migranten wie ein Paradies vorkommen - es glaubt doch keiner, dass die nach Polen oder Ungarn wollen!

Beitrag melden
barbi55 18.02.2016, 19:01
112. Erst überlegen

und dann öffentlich sprechen! Frau Bundeskanzlerin A. M. hat alle eingeladen ("Wir schaffen das") und muß nun zusehen wie sie klar kommt. Sie ist nicht die Kanzlerin von ganz Europa, auch wenn sie davon träumt. Ganz ehrlich....ich verstehe die ablehnenden EU Länder. Das böse Erwachen in Deutschland ist unsere Zukunft und wer anderer Meinung als Frau Merkel ist, der wird automatisch in die rechte Ecke gedrängt (Thema Obergrenzen der Flüchtlinge ). Aber Vernunftdenken ist hier bei uns nicht mehr erlaubt. Trotzdem müssen Obergrenzen festgelegt werden und Grenzkontrollen erhöht werden, da nicht nur Flüchtlinge einreisen, sondern auch Kriminelle.

Beitrag melden
rechthaber76 18.02.2016, 19:02
113. Was das etwa zu erwarten ?

Ich frage mich, wie viel zeit noch vergehen muss, bis man endlich die Wahrheit erkennt: Es wird keine Umverteilung geben, dass kann doch jeder sehen, der die will.

Beitrag melden
wecan 18.02.2016, 19:11
114.

Zitat von silverhair
Und dann? Massenmord erlaubnis für die Türkei weil die all die Mio eben auch nicht aufnehmen kann? Nächster Genozied mal wieder weil man zu gierig war und andere Länder hat ausbluten lassen? Alle die Länder, incl. der Türkei die bisher die Flüchtlingsmillionen aufgenommen haben werden wohl kaum tatenlos zusehen, wie man ihnen Massenmord anhängen will , weil Europa glaubt seinen Verpflichtungen aus der Menschenrechtscarte nachzukommen, und man wird auch merken, das dieses Verhalten die perfekte Werbung für IS und die nächste Grosse Welle die dann kommt ist, das Massenmordende Europa wird keineswegs die Welt friedlicher machen oder Sie sicherer!
Mit Unterstützung der EU und anderen Staaten ist die Versorgung von Flüchtlingen direkt in der Nähe der Konfliktregion doch gar kein Problem. Es ist die immer gleiche und trotzdem unzutreffende Horrorgeschichte, dass Menschen sterben müssten, weil wir sie nicht hier, tausende Kilometer von ihrer Heimat entfernt, alle ohne wenn und aber in unser Sozialsystem integrieren. Für jeden Menschen ist erstmal die eigene Regierung zuständig. Falls das nicht mehr funktioniert sind selbstverständlich die Nachbarstaaten zuständig, die wir dabei ja auch unterstützen können und sollten. Die Idee Deutschland zur zentralen Anlaufstelle der Welt umzubauen ist absurd.

Beitrag melden
fritzyoski 18.02.2016, 19:12
115. Naiv

Kein anderes Land der EU ist in Sachen Migranten so naiv wie Merkel/Deutschland. Naiv und lernresistent sind eine ganz gefaehrliche Kombination die von der Evolution ganz schnell aussortiert wird.

Beitrag melden
fbdgbd 18.02.2016, 19:12
116. klare Worte zum Neoliberalismus

Die Politik, wie Sie von Frau Dr. Merkel betrieben wird/wurde und LEIDER von anderen Politikern als Erfolgsmodell gesehen wird, ist zum Glück an diesem sehr komplexen Thema gescheitert.

Es ist aber unglaublich wichtig, dass man dieses Politische Kapitel nicht wieder einfach so vergisst oder totschweigt.
Die Gesellschaft sollte erkennen, dass Frau Merkel NUR deswegen gescheitert ist, weil Sie sich das Falsche Thema ausgesucht hat. Diese Art von Politik hat Jahrelang für die CDU gut funktioniert und hat unserer Gesellschaft extrem geschadet!

Ich bin mir sicher, dass andere Politiker wie Von-der-Leien, Gebriel und Konsorten diese Politik kopieren würden.

Die Politik und die Medien DÜRFEN nicht gemeinsam eine Neoliberale Politik verfolgen OHNE, dass man der breiten Gesellschaft den Gesamtkontext erklärt und somit eine GRUNDSATZDEBATTE führt!
Was hat der Neoliberalismus mit der aktuellen Flüchtlings-Debatte zu tun? = einfach ALLES!!!

Was Läuft also Schief in diesem guten Land:
Über alle Volks-Parteien hinweg (CDU/CSU, SPD) wird eine Neoliberale Politik verfolgt.
Offen zugeben würde das jedoch niemand! (weil man genau weiß, dass das Volk einen nicht wählen würde, wenn man im Gunde für noch mehr Ungleichheit steht)
Fragt man einen Bürger, ob er wirklich den Neoliberalismus möchte, wäre die klare Antwort = NEIN!
Was bedeutet das = Man Führt nebenbei ein NEUES Politisches System ein, und stellt den BURGER vor vollendete Tatsachen.

Von den Medien wird JEDE kleinere Partei, die erfolg-versprechend erscheint in Verruf gebracht! Ich erinnere an: FDP, Piraten, AfD (was nicht bedeuten soll, dass diese besser sind!)
Eine ECHTE Opposition wird aber hierdurch mit Hilfe der Medien unterdrückt - anders kann man es nicht mehr sagen!

Stellt sich die Gesellschaft bestimmten Themen entgegen oder es entstehen Gruppierungen wie PEGIDA, versucht man diese Menschen in Verruf zu bringen indem man den Menschen Rechtsradikalismus unterstellt.
Man bedient sich hierbei Psychologischer Tricks um die Menschen (Gesellschaft) zu verwirren, manipulieren oder Mundtot zu machen.

Um wieder ein bisschen Vertrauen in die Medien zu gewinnen, sollte man die letzten Jahre Revue passieren lassen und die Perversion des ganzen aufarbeiten.
Ich sehe hier eine ERNSTE Gefahr für die Demokratie als ganzes!
Mag sein, dass es noch eine Weile gutgehen wird. Aber der aktuelle Rechtsschwenk in Europa, sollte den Mächtigen eine Warnung sein besser von diesem Experiment namens "Neoliberalismus" Abstand zu nehmen.

Beitrag melden
kado18 18.02.2016, 19:15
117. Alle die mit

Zitat von jensen12345
davon, wenn man die Rechnung ohne den Wirt macht. Um mal den Vorsitzenden der größten deutschen linken Partei S. Gabriel zu zitieren: "Frau Merkel hat 1,2 Mio Flüchtlinge nach Deutschland eingeladen". Dann muss Merkel/Deutschland eben auch die Rechnung dafür allein tragen.
Willkommen, keine Obergrenze, wir schaffen das demonstrierten, müssten zahlen, bei sich zu Hause sie aufnehmen und die ca. 12 000 € / Jahr und Person zahlen.
Ist es etwa gerecht, wenn D so viel gezahlt wird, sehr viele andere verhungern ?

Das will man die Eingeladenen in der EU verteilen, die Türkei bekommt 3 Mrd (5 Mrd wollen sie) damit 2,5 Mill dort bleiben.
Es sind aber z.Z. weltweit 60 Mill auf der Flucht, bis 2030
könnten es aus Afrika, Asien,... weitere 200 Mill werden.
Merkel muss klar sagen, es gibt für diese Massen keine Arbeit, Wohnungen und eigentlich bei 2,2 Bill Staatsschulden kein Geld.

Die Leistungen müssen in der EU angeglichen werden, sonst wirkt D, wie ein Magnet.
Schweden, die Dänen,Österreich... zogen bereits die Notbremse.

Es darf nicht sein, das man sich das Land aussuchen kann, das Leben ist beim Betreten des 1. EU-Landes, in sicheren Lagern in Nordafrika, Türkei, einer GR-Insel
zu einem winzigen Bruchteil gewährleistet.
Das so grosse Australien bringt sie auf einer Insel unter. lässt nur die rein, die gebraucht werden.

Alle EU-Verträge müssen eingehalten werden, sonst führt es zum Zusammenbruch.

Beitrag melden
materialist 18.02.2016, 19:15
118. weil...

Die Sache funktioniert nicht weil sich in Europa niemand von der selbsternannten Kaiserin von Europa sagen lässt was er zu tun hat.

Beitrag melden
dirk1962 18.02.2016, 19:16
119. @silverhair

Dann glauben Sie, wir können von Deutschland aus die Probleme der Welt lösen? Das wird uns auch dann nicht gelingen, wenn wir unseren Staat durch weitere Flüchtlinge vollends ruinieren. Also können wir auch schon vor den Staatsbankrott die Notbremse ziehen.Ober wollen Sie warten, bis wir Straßenschlachten bekommen bei uns? Meine Befürchtung ist, da sind wir nur wenige Wochen von entfernt, wenn die Lawine einfach weiter rollt.

Beitrag melden
Seite 12 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!