Forum: Politik
Flüchtlings-Verteilung in der EU: 583 von 160.000
AP

Flüchtlingskontingente für die Türkei sollen beim EU-Gipfel kein Thema sein. Schließlich klappt schon die beschlossene Umverteilung von 160.000 Migranten innerhalb der EU überhaupt nicht. Warum eigentlich?

Seite 21 von 21
ocelot99 18.02.2016, 22:14
200. Flüchtlingsmillionen

Zitat von silverhair
das dieses Verhalten die perfekte Werbung für IS und die nächste Grosse Welle die dann kommt ist, das Massenmordende Europa wird keineswegs die Welt friedlicher machen oder Sie sicherer!
Ist Ihnen schon aufgefallen dass die arabischen Länder keinen Finger rühren für ihre syrischen Brüder?

Auch nicht der Libanon und Jordanien, die zwar Flüchtlinge dulden, sie ansonsten aber sich selber oder dem UNHCR überlassen. 20 arabische Staaten mit 200 Millionen Einwohnern, einige davon sehr reich, rühren keinen Finger für ihre Brüder. Aber ausgerechnet Europa soll alle aufnehmen und versorgen?

Menschen die aus Afghanistan oder Bangladesh einfach den Flug nehmen in die Türkei und dann 2km paddeln und schon sind sie im europäischen Sozialstaat? Wieso kümmern sich nicht die 99% friedlichen, 2 Milliarden Muslime um ihre Glaubensbrüder?

Also ich kann sehr gut verstehen wieso Polen, Tschechien etc nicht enden wollen wie Frankreich, Belgien oder Grossbritannien.

Beitrag melden
hawe 18.02.2016, 22:15
201.

Zitat von WwdW
Das sollte sich Dtld nicht gefallen lassen. Entweder werden nach den Abmachungen die Leute verteilt oder den Ländern die keine Geflüchteten aufnehmen werden die kompletten EU-Gelder gestrichen oder wenn man darauf sich nicht einigen kann stellt Dtld. jegliche Zahlung an die EU ein bis es klappt. Kann ja nicht wahr sein, dass man sich nicht an Vereinbarungen hält.
dann sollte Deutschland aber auch die Aufnahme weiterer Flüchtlinge einstellen. Sonst wird das ein Faß ohne Boden.... Sogeffekt und so ...

Beitrag melden
hawe 18.02.2016, 22:16
202.

Zitat von Proggy
Die Frage, die man sich stellen sollte: Liegt mittlerweile ganz Europa in der Einschätzung der 'Flüchtlinge' falsch und ausschließlich Deutschland in Persona Merkel (mit ein paar politischen Gefolgsleuten) wirklich richtig?
ja, sie liegt richtig; denkt sie zumindest. Können Sie auf focus nachlesen: 90 % der Deutschen stehen hinter ihr ...

ich gehöre zu den 10 %.

Beitrag melden
dherr 18.02.2016, 22:22
203. Alte Volksweisheit

Zitat von OTTERBIENE
ist das beste, was deutschland passieren konnte. alternativlos halt.
Trau keinem Pfaffen, keinem Rechtsverdreher und keinem Regierenden.

Zwei Dinge treffen auf Merkel zu.

Beitrag melden
WwdW 18.02.2016, 22:26
204. Nochmal es war keine Einladung!

Zitat von onsar.u
Wieso gefallen? Merkeldeutschland hat eingeladen, nicht die anderen Länder. Ich kann auch nicht beliebig viele Leute zu mir einladen und wenn ich merke ich pack dass nicht mehr, sie dann einfach ungefragt zum Nachbar schicken. Nicht der Nachbar hätte dann das Problem, sondern ich selbst.
Herrgottnochmal, immer diese Falschpropaganda aus AfD und Pegida und restlichen -gida's.

Es war keine Einladung. Man hat Schutz zugesagt für Geflüchtete.

Daher sind Sie herzlich eingeladen den Unterschied zu begreifen.

Beitrag melden
deglaboy 18.02.2016, 22:37
205. Könnte es sein, dass Länder wie...

Polen, Ungarn etc. einfach schlauer sind wie Deutschland und keine Lust auf unnötige Probleme haben?
Oder sind alle dumm und nur Deutschland und da wieder im besonderen die Kanzlerin die Weisheit mit Löffeln gefressen haben?
Fragen über Fragen...

Beitrag melden
willi1848 18.02.2016, 22:53
206. Mach ja schon...

Zitat von 43ghgfdd
Derzeit sind 51 lt. UN Millionen Menschen auf der Flucht Quelle : https://www.uno-fluechtlingshilfe.de/fluechtlinge/zahlen-fakten.html Da können sie gerne helfen, die Kontodaten sind im link angegeben. Wegen Exporten Schuldgefühle zu streuen is absolut absurd. Ich lebe selbst in Afrika, ohne insbes. deutsche Exporte würde hier alles zusammenbrechen. Jedes Ersatzteil hier muss aus Deutschland ( oder aus Europa ) importiert werden, und sagen Sie jetzt nicht das die bösen Europäer das so eingerichtet haben - inzwischen ist einige Zeit vergangen.
Mache ich, genau bei der UNO-Flüchtlingshilfe!
Und die Zahlen kenne ich, danke!
Und klar, mit unseren Exporten tun wir ja eigentlich nur Gutes...;.)
Hier geht es nicht um Schuldgefühle, sondern um die Werte, die wir einer angeblichen Islamisierung entgegen setzen wollen.
Diese Frage finde ich eigentlich die wichtigste in der ganzen Debatte. "Gegen die Islamisierung des Abendlandes", das ist einfach, aber wofür?
Sind das dann christliche Werte? Die müssten es doch eigentlich sein, wenn man man sie schon als Gegensatz zum Islam sieht (was ja auch zuallermindest sehr zweifelhaft ist)...
Dann mal zuhören, was die Kirchen dazu sagen - oder der Papst zur Mauer nach Mexiko (schon vergleichbar) - oder das Neue Testament...

Oder humanistische? Oder was für welche denn?
Ich weiß, dass Sie diese Debatte nicht gerne führen wollen, aber die angebliche "Verteidigung" der Werte ohne das klar ist, welche gemeint ist? Auch komisch, oder?
Grüße nach Afrika!

Beitrag melden
willi1848 18.02.2016, 23:14
207. Werte?

Zitat von waswoasi
Wenn Sie so besorgt um die Armen und Siechen der Welt sind, Spenden Sie ihr Geld für diese Menschen und nehmen Sie Flüchtlinge bei sich zu Hause auf und sorgen Sie für deren Integration. Wenn Sie das erfolgreich getan haben habe ichbRwspekt vor Ihnen und Sie dürfen solche Kommentare bei SPON schreiben. Andernfalls sparen Sie sich bitte ihre Moralkeule...
Ich bin besorgt und ich tue, was ich kann.
Es geht hier allerdings nicht um eine Moralkeule, sondern um die Werte, die ja so dringend gegen die angebliche Islamisierung "verteidigt" werden sollen, wahrscheinlich auch, wenn es nach Ihnen geht.
Welche sind das denn? Haben Sie sich die Frage schon einmal gestellt?

Beitrag melden
koto 19.02.2016, 00:42
208. ocelot99

Daumen hoch! Aber wir sollten unsere Regierenden mit dieser Diskrepanz nicht behelligen. Kein böses Wort zu den Saudis, sonst kaufen sie die sündhaft teure Waffentechnik woanders!!

Beitrag melden
Seite 21 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!