Forum: Politik
Flüchtlingsfeinde in Clausnitz: Das Volk? Ihr nicht.

In Clausnitz habt Ihr gebrüllt, weil Ihr Euch stark fühlt gegen Schwache. Jetzt kennt Euch jeder. Der Heimat, die Ihr zu verteidigen wähnt, habt Ihr geschadet.

Seite 20 von 35
christianwf 20.02.2016, 01:02
190. Streitkultur

Sehr geehrter Herr Kuzmany,

eines muss ich Ihnen lassen, Sie scheuen den Diskurs nicht im Gegensatz zu Ihren Kollegen. Sie tun damit viel dafür, dass SPON (Der Spiegel) nicht so linksautoritär erscheint. Das Wort linksautoritär habe ich mir ausgedacht. Gleichzeitig bin ich auch nicht der Anwalt der Teilnehmer in Clausnitz. Ich kenne das Erzgebirge und Vogtland, fragen Sie nicht nach Sonnenschein!

Mit freundlichem Gruß
Christian Poller

Beitrag melden
Thewind5urfer 20.02.2016, 01:03
191. Gleich geteilt!

Normalerweise finde ich es wichtig, gewaltfrei zu kommunizieren, aber das wird hier ja zt auch beachtet. Generell ist das aber ein unglaublich guter Kommentar, der einfach mal die Wahrheit sagt!

Beitrag melden
mina1234 20.02.2016, 01:04
192. guter Kommentar

Vielen Dank für den sehr gelungenen Kommentar. Dass diese schreiende Masse nicht das Volk ist, können wir in drei Wochen in Baden-Württemberg, Rheinlandpfalz und Sachsen-Anhalt zeigen. Deshalb: Wählen gehen!

Beitrag melden
shc 20.02.2016, 01:05
193. Richtig so

Aber wo ist der Brief an die " Deutschland ist ein Großer Stueck Sch....." Grölende linke und gewaltbereite Meute, die reihenweise AFD und deren unbescholtene Wähler angreifen. Egal, ob diese Kinder an der Hand haben oder nicht. Das Kuzmany Auge auf links ist getrübt. Armer Depp.

Beitrag melden
Andrea.M 20.02.2016, 01:06
194. 42 Jahre und keine Ahnung

Zitat von derweissheitletzterschlus
... Ich bin Jahrgang 1973 und in West-Berlin groß geworden. Menschen aus Thüringen und Sachsen waren für mich Ausländer, weil sie aus einem, für mich fremden Land kamen. Sachsen und Thüringen waren für mich Ausland. .
Wissen Sie was "DDR" ausgeschrieben heißt?
Besonders auf das erste Wort achten.
Dazu bitte im Grundgesetz lesen.
Danke für das Gespräch.

Beitrag melden
d.selle 20.02.2016, 01:07
195.

Zitat von Realist111
so so, nur Randaletourismus?
Von Randaletourismus kann keine Rede sein, selbst die Polizei erweist sich als unglaubwürdig, indem sie die Ereignisse herunterspielt, der Bürgermeister bläst in das gleiche Horn, die Protestler oder sollte ich besser schreiben "Neobraunhemden" meinten es ja gar nicht so , in Wirklichkeit wendeten sie sich nur gegen die große Politik, die Asylbewerber seien gar nicht Ziel ihrer Aggression...

Merken die noch was????

ebenso könnte man auch die "Wutbürger" vor 80 Jahren in der Reichskristallnacht in Schutz nehmen, die wollten wohl auch nur ihren Protest gegen den "jüdischen Weltkongress" zum Ausdruck bringen indem sie Jüdische Geschäfte einwarfen oder anzündeten, ihren Nachbarn denunzierten und sich an ihnen bereicherten und ermordeten.... und wie die Geschichte uns weiter lehrte, nach 1945 hatte keiner was getan, niemand was gewußt und überhaupt man war ja immer schon dagegen.

Das was in Clauswitz passierte war knallharte Nötigung, und nicht nur eine läppischer Verstoß gegen ein Versammlungsverbot. Selbst wennn nur wenige Dorfbeewohner daran beteiligt waren haben sich die anderen mindestens genauso verwerflich verhalten durch Unterlassen, indem sie dieses Pack gewähren ließen. Und die Polizei wendet Gewalt an um die Hilfesuchenden in ihre Unterkunft zu bugsieren... statt diese zu schützen.

Ich schäme mich nicht nur, ich bin unendlich wütend,
das diese Polizei noch immer auf dem rechten Auge blind ist, gedeckt vom Bürgermeister, das aggressive Fremdenfeindlichkeit wieder hoffähig ist
ob dieser braunen Fratze die einem mittlerweile überall begegnet.
Das darf nicht so weitergehen!!!

Beitrag melden
spon-1317319864453 20.02.2016, 01:07
196. Sachsen

Zitat von anuk.moulay
Endlich mal jemand der die Dinge beim Namen nennt und nichts schön redet. Jetzt muss noch die Polizei erklären warum sie gegen die Flüchtlinge und nicht gegen den Mob vorgegangen ist
Das sind halt auch Sachsen !!
40 Jahre haben ihre Spuren hinterlassen.

freundlicher Gruss von Ulbricht.

Beitrag melden
d.selle 20.02.2016, 01:09
197. Das ist ein brauner Virus der auch den Biedermann befallen hat

Zitat von Realist111
..., soll es sich um "Externe" handeln, die mal eben Randaletourismus betrieben haben ...
Von Randaletourismus kann keine Rede sein, selbst die Polizei erweist sich als unglaubwürdig, indem sie die Ereignisse herunterspielt, der Bürgermeister bläst in das gleiche Horn, die Protestler oder sollte ich besser schreiben "Neobraunhemden" meinten es ja gar nicht so , in Wirklichkeit wendeten sie sich nur gegen die große Politik, die Asylbewerber seien gar nicht Ziel ihrer Aggression...

Merken die noch was????

ebenso könnte man auch die "Wutbürger" vor 80 Jahren in der Reichskristallnacht in Schutz nehmen, die wollten wohl auch nur ihren Protest gegen den "jüdischen Weltkongress" zum Ausdruck bringen indem sie Jüdische Geschäfte einwarfen oder anzündeten, ihren Nachbarn denunzierten und sich an ihnen bereicherten und ermordeten.... und wie die Geschichte uns weiter lehrte, nach 1945 hatte keiner was getan, niemand was gewußt und überhaupt man war ja immer schon dagegen.

Das was in Clauswitz passierte war knallharte Nötigung, und nicht nur eine läppischer Verstoß gegen ein Versammlungsverbot. Selbst wennn nur wenige Dorfbeewohner daran beteiligt waren haben sich die anderen mindestens genauso verwerflich verhalten durch Unterlassen, indem sie dieses Pack gewähren ließen. Und die Polizei wendet Gewalt an um die Hilfesuchenden in ihre Unterkunft zu bugsieren... statt diese zu schützen.

Ich schäme mich nicht nur, ich bin unendlich wütend,
das diese Polizei noch immer auf dem rechten Auge blind ist, gedeckt vom Bürgermeister, das aggressive Fremdenfeindlichkeit wieder hoffähig ist
ob dieser braunen Fratze die einem mittlerweile überall begegnet.
Das darf nicht so weitergehen!!!

Beitrag melden
JanKlose 20.02.2016, 01:14
198. Danke

Vielen Dank für die klaren Worte.

Beitrag melden
spon-1317319864453 20.02.2016, 01:15
199. Vollste Zustimmung

Zitat von SamuelTee
... wird die seltene Gelegenheit, bei SPON unter solchen Artikeln/Kommentaren selbst kommentieren zu dürfen, wieder reichlich genutzt werden ... von "beiden Seiten". Ich gehöre zu der Seite, diesem "Brief" uneingeschränkt zustimmen kann. Ich bin Sachse und finde es zutiefst beschämend, was in meiner Heim at abgeht. Und leider sind diese Vorkommnisse keine Einzelfälle. Sicher, gewalttätig werden die Wenigsten. Aber die stillschweigende Zustimmung zu solchen Taten und die "Vorbehalte" gegen Flüchtlinge in der "normalen" Bevölkerung sind beängstigend groß. Es sind nicht die Flüchtlinge, die unsere Kultur kaputt machen. Und es sind nicht die Flüchtlinge, die die "Flüchtlingskrise" verursachen. Es sind wir, die wir darauf mit Unmenschlichkeit reagieren. Das "Abendland" ist längst verloren.
Vollste Zustimmung.
Ist das das Deutschland, das wir verteidigen müssen ?????
Sind das deutsche Vorbilder ???
Das soll unser Volk sein ????
Welch eine Überschätzung.
Ich schäme mich.
15 % definieren wer das deutsche Volk ist ?
Petry als Kanzlerin und alle Flüchtling bleiben in ihren Ruinen ???

Beitrag melden
Seite 20 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!