Forum: Politik
Flüchtlingskinder in US-Grenzlagern: "Alle sind krank. Alle"
Cedar Attanasio/ AP

Dreck, Hunger Krankheit - und keine Medikamente: Anwälte schildern unhaltbare Zustände für Migrantenkinder in US-Grenzlagern. Selbst der republikanische Gouverneur von Texas findet deutliche Worte.

Seite 8 von 15
s.l.bln 23.06.2019, 05:52
70. Unfaßbar , daß die gleichen...

...Pseudochristen, die im Namen Jesu ständig Gesetze zum Schutz des ungeborenen Lebens verschärfen wollen, dem bereits geborenen so wenig Achtung entgegenbringen.
Trump führt das Land in Riesenschritten in Richtung Barbarei und wird dabei noch bejubelt.
Und nachher fragt man sich dann irgendwann, wie es so weit kommen konnte.
Daß es Anwälte der Administration gibt, die vor Gericht zu erstreiten versuchen, daß man kleinen Kindern Seife und Zahnbürsten verwehrt, mit dem Argument, daß diese unter dem Oberbegriff (Hygiene) nicht näher spezifiziert wurden, läßt einen erschaudern.
Wie können solche Leute noch in den Spiegel sehen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ditor 23.06.2019, 06:17
71. Hauptverantwortung liegt in den Ursprungsländern

Zitat von flurfunker
Jeder, der solche unmenschlichen Zustände zu verantworten hat, sich an ihrem Zustandekommen bzw ihrer Aufrechterhaltung beteiligt, macht sich schwerer bis schwerster Menschenrechtsverletzungen schuldig und sollte dafür vor Gericht stehen.
Die USA haben die Leute nicht hergerufen, die Verantwortung ist zuerst in den Herkunftsländern zu suchen. Hier geht es um die Versorgung nicht eingeladener Fremder, dafür stehen nirgends massig ungenutzte Ressourcen rum, diese muss man erst mal bereitstellen bzw. die Folgen davon abwägen. Sowas findent i den USA durchaus statt. Sich empören ist leicht, ebenso das Ausgeben fremder Gelder.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stroemfeld 23.06.2019, 06:23
72.

Bevor alle auf den Trump schimpfen, es sind die Demokraten die die 3mrd zur Versorgung der Kinder aus politischen, sprich taktischen Gründen blockieren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Antalyaner 23.06.2019, 06:41
73.

Als christliche Nation sollte man sich ab und zu auch mal an die Bibel erinnern: " Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. Es gibt kein anderes Gebot größer denn dieses." Markus 12.31

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RDetzer 23.06.2019, 07:03
74. Die Antwort

auf dieses mehr oder weniger unbedeutende humanitäre Problem wird im Artikel selbst gegeben. Schickt Geld hin, dann läuft das. Wir, die wir im sagenhaften Wohlstand baden, tun uns leicht damit festzustellen, die schlimmen Zustände an anderer Stelle mögen bitte besser werden. Vielen Kommentatoren würde ich gerne die Frage stellen. Wo genau wollen sie damit anfangen, und wie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernhard.geisser 23.06.2019, 07:12
75. Bilder wie aus Griechenland

So etwas kennt man in Europa nur von der Flüchtlings-Unterbringung in Griechenland oder von unbetreuten Camps in Italien oder Frankreich. Immerhin scheint man an den Bildern ablesen zu können, das in den USA die Zahl der Gebäude ausreichend ist, selbst gebaute Hütten sieht man keine, mit besser Organisation und mehr Personal wird man das wohl verbessern können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.knieling 23.06.2019, 07:30
76. Amerika?

Es ist ekelhaft und zugleich beschämend: In einem für Kinder gebautes KZ herrschen Zustände, wie sie vielleicht bei Erdogan vorstellbar sind. Aber so ein Bericht aus den Vereinigten Staaten, die stolz darauf sein dürfen, das Nazideutschland zerschlagen zu haben, die stolz darauf sein dürfen, KZs befreit zu haben. Ich schäme mich. Und während ich die dämliche Trump-Regierung wegen dieser menschenumwürdigen Zustände anklage, frage ich mich, wer die verlassenen Kinderseelen sucht, ihnen ein Raum bietet, in denen sie spielen können.
Amerika war mal das Land, wo die Verfassung ein hohes Gut war. Die Verfassung hat nur noch Geltung für die Superreichen, die ihre unendliche Gier nach mehr nicht stillen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blabla55 23.06.2019, 07:47
77.

Wir verurteilen Amerika und schauen zu wie Migranten im Mittelmeer elendig ersaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bananenschale 23.06.2019, 07:55
78. Das verstehe ich.

Zitat von crossbow17
...nur noch Abscheu aus. Das ist nicht die Führungsnation der freien Welt, das ist ein verabscheuungswürdiges Land.
Doch bitte: Nicht das Land oder Menschen sind verabscheuungswürdig sondern der Herr Präsident und die ganze Entourage um ihn herum. Ich halte die politische Elite der USA wenigstens z.T. für schlicht verbrecherisch. Deren Skrupellosigkeit und Bigotterie nervt nur noch. Aber die USA als Land, als Nation sind ok. Und sie haben Recht: Die USA sind keine Führungsnation. Und schon gar der freien Welt. Das war mal anders. Wo wären wir ohne Amerika? Aber das alles ist sehr, sehr lange her.

God bless the USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#besserwisser 23.06.2019, 07:56
79. Wir schaffen das!

Danke, Frau Dr. Merkel, dass Sie uns diesen Bericht über Deutschland mit nur einem Satz erspart haben! Und Schande über die, die das bis heute nicht verstanden haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 15