Forum: Politik
Flüchtlingskrise: De Maizière sieht Schuld bei Merkel
AFP

Kritik an seinem Management der Flüchtlingskrise weist Innenminister Thomas de Maizière zurück. Nicht er, sondern Angela Merkel sei für die Situation verantwortlich.

Seite 1 von 39
karljosef 25.09.2015, 08:08
1. Huch, da wird Dr. Merkel aber nicht ganz mit einverstanden sein!

Sie, die derzeitig weltweit beliebeste Politkerin, speziell bei den Flüchtlingen.

Sie hat doch nur geäußert, dass es keine Obergrenze bei der Anzahl der aufzunehmenden Flüchtlingen gibt.

Und das nicht, nachdem das Problem ersichtlich wurde, sondern nach langer, ausgewogener Betrachtung der Volksstimmung!

Lachende Grüße

Beitrag melden
GueMue 25.09.2015, 08:11
2. Es war Merkel

Und ihre Volten in allen Dingen. Von Energie ueber Griechenland zu Fluechtlingen. Nichts klappt und nichts wird fertig.

Beitrag melden
Spiegelleserin57 25.09.2015, 08:12
3. wohl bekannt...

einer schiebt die Verantwortung auf den anderen?
Welche Funktion hateigentlich Herr de Maizière?
Für was übernimmt er denn die Veratnwortung?
Fragen über Fragen uns nun wer die Probleme lösen, eigentlich doch der der auch die Verantwortung hat...und auch dafür bezahlt wird...andernfalls brauchen wir ihn nicht! So geht es zumindest im Arbeitsleben zu.

Beitrag melden
bbbbb 25.09.2015, 08:13
4. Recht hat er!

An dieser Stelle hat Herr de Maizière Recht. Allein schon durch den Nachzug durch die Familienangehörigen der Flüchtlinge, die dieses Jahr gekommen sind, wird der Zustrom im nächsten Jahr deutlich anwachsen. Eine beispiellose politische Fehlleistung war daher die unkontrollierte Aufnahme im August...

Beitrag melden
Respekt voreinander 25.09.2015, 08:13
5. Taten statt Worten

Es scheint so ganz langsam bei der plitik ankommen , dass ohne den Rücktritt Merkels die Invasion nicht mehr zu stoppen ist.

Hoffentlich geht Merkel schnell und richtet nicht noch mehr Schaden an .

Frau Merkel war eine Machtpolitikern ohne jegliche sachpoitik und Werte.

Beitrag melden
pragmat. 25.09.2015, 08:13
6. Und

wie lange wollte er noch Minister bleiben?

Beitrag melden
karljosef 25.09.2015, 08:13
7. Kennt jemand auch nur ein Problem, für das de Maizière verantwortlich war?

Von diesem großartigen Politiker, eine Universalwaffe in allen möglichen politischen Gebieten, kenne ich nur geschickte Bauernopfer.

SARKASMUS OFF

Beitrag melden
ihatezensur 25.09.2015, 08:14
8. 670€

wie wäre es diese als Kindergeld auszuzahlen, dann hätten wir kein demographisches Problem

Beitrag melden
uksubs 25.09.2015, 08:14
9. erste absetzbewegungen

von merkel? dann soll sie konsequent zur spd gehen, da ist sie politisch seit einigen jahren ohnehin eher zuhause. ich würde es begrüßen.

Beitrag melden
Seite 1 von 39
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!