Forum: Politik
Flüchtlingskrise: De Maizière sieht Schuld bei Merkel
AFP

Kritik an seinem Management der Flüchtlingskrise weist Innenminister Thomas de Maizière zurück. Nicht er, sondern Angela Merkel sei für die Situation verantwortlich.

Seite 7 von 39
innkeeper3 25.09.2015, 08:41
60. Herr de Maiziere sieht das völlig richtig!!

Er scheint aber absolut amtsmüde tz sein.Sonst hätte er es nicht gewagt, diese Wahrheit auszusprechen.
Man kann jetzt darauf warten, daß Frau Merkel ihm ihr "vollstes Vertrauen"ausspricht

Beitrag melden
qjhg 25.09.2015, 08:41
61. Herr de Maizière

kündigt seit Anfang des Jahres ständig an, die Bearbeitungszeit von Asylanträgen zu beschleunigen. Was hat er bisher erreicht? Auch wenn Frau Merkel leider auch kein Konzept für die Flüchtlingsproblematik vorweisen kann, sollte Herr de Maizière endlich handeln und nicht lamentieren.

Beitrag melden
aasavnal 25.09.2015, 08:41
62. Herr De Maizière hat recht

Leider kann er aus dem politischen Grund seine Ideen nicht umsetzen.
Stattdessen muss er nun auch für den gravierenden politischen Fehler der Bundeskanzlerin als Vordermann geradestehen.

Winterkorn ist wegen der Abgas Affäre zurück getreten somit verdient er Respekt.
Unsere BK und Vize?

Im Vergleich zur politischen Fehler der Kanzlerin, ist die Abgas Panne so gut wie nur eine Löffel Salz im Ozean.

Meiner Meinung nach, durch diesen politischen Fehler hat Deutschland eigentlich nichts mehr zu verlieren.

Beitrag melden
Provernunft 25.09.2015, 08:41
63. Wollen wir wirklich

die Erfahrungen machen, die Frankreich schon lange vor uns gemacht hat? Unsere Metroplolen eingekreist von kunterbunten Trabantenstädten, aus denen dann das kommt, was in Frankreich die Strassen brennen ließ? Es kann natürlich auch sein, dass die Eingekreisten zuerst los marschieren. Mit den zur Zeit durchgeführten Maßnahmen läßt sich dieser Strom nicht stoppen.

Beitrag melden
axeljean 25.09.2015, 08:42
64. Schuld

Da gibt es nur 1 Möglichkeit : Wer von beiden nimmt seinen Hut ?

Beitrag melden
forumgehts? 25.09.2015, 08:43
65. Siehe

thread "kleine Gester, grosse Worte". Warum ist dieser thread noch offen?

Beitrag melden
gelegenheitsposter2 25.09.2015, 08:45
66. geordnet

De Maisiere zeigt allenfalls *geordnetes* Versagen seinerseits.

Beitrag melden
docmillerlulu 25.09.2015, 08:45
67. Wenn unsere Politiker einen guten Job machen würden,

dann würde in Syrien nicht gekämpft, mit Mitteln des IWF nicht die Afrikanische Infrastruktur zersetzt, gäbe es keinen Hunger damit sich deutsche Agrar-Subventionsfürsten noch mehr bereichern und vieles Andere.

Frau Merkel nimmt den Druck aus der Flüchtlingskrise damit Obama weiter bomben kann und sich nicht mit Putin an einen Tisch setzen muß. Liebe Mutti Merkel, denk immer daran daß die Sozialaufwendungen für die Flüchtlinge bloß nicht aus Steuermitteln gedeckt werden, das würde die Schwarze Null gefährden. Du kannst aus den öffentlichen Krankenkassen die Gelder für die Gesundheitsleistungen der Flüchtlinge bestreiten und die Renten später auch aus dem Rentenfond. Dann belasten die Flüchtlingsströme nicht die strapazierten Gehälter der Manager und Vermögenden. Das hat doch auch bei der Wiedervereinigung so gut geklappt.

Beitrag melden
ecbert 25.09.2015, 08:46
68. Einfache Lösung !

Berechtigte Asylanten gem. Grundgesetz ja, Kriegsflüchtlinge nein ! Schließlich kommen 99 % der Asylanträge von Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlingen...

Beitrag melden
wolle0601 25.09.2015, 08:46
69. Soweit ich mich erinnere

war Bürgerkrieg genau kein Asylgrund.

Beitrag melden
Seite 7 von 39
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!