Forum: Politik
Flüchtlingskrise: De Maizière verkündet Einführung von Grenzkontrollen
DPA

Deutschland setzt das Schengenabkommen vorübergehend aus: Innenminister de Maizière hat bestätigt, dass Bundespolizisten die Grenzen zu Österreich kontrollieren - ab sofort und für längere Zeit. Die Opposition kritisiert das scharf.

Seite 6 von 38
herbert 13.09.2015, 19:13
50. Die Grünen und die Linken Traumtänzer wollen alles aufnehmen

Bei denen ist es auch egal, ob sie ohne Pass und Kennung einfach einreisen.
Stempel Asyl und schon ist man in der Bundesrepublik.

UND DANN ????

Wohnung ? Job ? Unterkunft ? Kosten ?

Oberfrage? Ist man überhaupt berechtigt ?

Mittlerweile geben sich viele für Syrier aus, denn das zieht immer und ist die grüne Einfahrt für Deutschland.

ABER !!!

Ein Rechtsstaat hat Gesetze und Verpflichtungen !

Wer einreist muss einen Pass haben und sich ausweisen !
Die Person muss registriert sein !

In jedem Land auf der Welt kommt niemand durch eine Grenzkontrolle und hier in Deutschland sind es tausende die einfach durchwandern, weil andere Länder sie nicht aufnehmen wollen.

Die jetzige Grenzkontrolle ist überfällig und diskriminiert niemanden !

Ich erwarte von der EU und seine Führungsfiguren eine knallharte Entscheidung. Dies nicht in Wochen und je nach Lust und Laune sondern sofort!

Frau Merkel soll sich erklären, wie alles weiter gehen soll, denn es warten noch Unmengen an Menschen die alle nach Germany wollen.

FRau Merkel Frage an Sie: Warum wollen die wohl alle nach Germany ?

Beitrag melden
taliscas 13.09.2015, 19:13
51. Aber die AfD sind doch Rechtsradikale,oder etwa nicht?

Die Liste unfähiger deutscher "Politiker" ist sicher lang, aber was dieses im Sozialismus sozialisierte Individuum aus MV in knapp 10 Jahren in Deutschland angerichtet hat, kommt langsam einer absichtlich herbeigeführten peú a peú Zerstörung dieses Landes nahe. Unglaubliche Arroganz, geschmiert durch eine offensichtlich hörige "freie Presse" , haben diese M. blind und taub für die Realitäten des Alltags gemacht. Diese Politik erschafft erst den Rechtsradikalismus, diese "Politik" gibt dem gesamteuropäischen Rechtsruck den von diesem ersehnten Schwung. M. ist offentsichtlich von der Mikrobe der menschlichen Dummheit befallen, bezahlen wird Deutschland mit instabilen Verhältnissen im Innern, einer erodierenden, ausblutenden Mittelschicht und einer Ghettoisierung der Metropolregionen. Demokratie war gestern, Deutschland befindet sich auf dem Weg in die Unregierbarkeit. Wenn Inkompetenz und Realitätsferne an die Macht kommen, heißt das in Zukunft Merkelismus...
Apropos, als die AfD beim Gründungsparteitag eine kontrollierte, vernünftige Zuwanderungsgesetzgebung in ihr Programm aufnahm, war das für die üblichen Schreihälse rechtsradikal. Aber wie gesagt, wenn Inkompetenz und Realitätsferne an die Macht kommen.....

Beitrag melden
chico 76 13.09.2015, 19:13
52. Haben sie eben

Zitat von ruediger
Die einreisenden Flüchtlinge haben in der Regel einen Asylanspruch. Welches Problem will man mit diesem Schwachsinn lösen? ..............
nicht, einen Asylanspruch.
Sie haben spätestens nach verlassen ihres jeweiligen Kriegsgebietes ein für sie sicheres Land betreten.
Bevor sie bei uns ankommen eine handvoll.

Beitrag melden
horneburg 13.09.2015, 19:13
53. Frau Merkel

treten Sie zurück. Sie hatten doch geschworen, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden.

Beitrag melden
Mach999 13.09.2015, 19:14
54.

Zitat von spon_2999818
Ich bin schockiert, dass die Opposition in Anbetracht dieses Zustroms an Flüchtlingen das immer noch kritisiert und die Augen vor der Realität verschließt. Die Stimmung in der Bevölkerung wird kippen wenn das so weitergeht. diese Leute sollen da hin gehen woher sie kommen und ihr Land verteidigen und aufbauen. Nein, ich bin nicht rechts, aber ich Flüchtlinge aus einem anderen Kulturkreis in dieser Anzahl nicht haben.
Sie erwarten, dass alle Menschen zu Kriegern werden? interessanter Ansatz.

Sie sind nicht rechts? Oh doch, Sie sind rechts. Sehr rechts sogar. Wer Menschen nur dann unterstützt, wenn sie aus seinem eigenen "Kulturkreis" kommen, gehört übrigens nicht zu meinem "Kulturkreis". Mein Kulturkreis ist ein Deutschland und ein Europa der Aufklärung und nicht der dumpfen Fremdenfeindlichkeit. Wenn Menschen vor Krieg und Mord flüchten, müssen wir sie unterstützen, auch wenn es keine "Arier" sind.

Da Sie nicht zu meinem Kulturkreis gehören, gebe ich Ihnen denselben Rat, den Sie den Flüchtlingen geben: Verlassen Sie bitte mein Land und gehen Sie dorthin, wo Sie hergekommen sind.

Beitrag melden
aku12 13.09.2015, 19:14
55. Die Lawine rollt

Erst Ungarn, jetzt Deutschland dann Österreich - alle führen wieder Grenzkontrollen ein. Aber ob diese Sperren die Flüchtlingslawine noch aufhalten können, wage ich zu bezweifeln.
Frau Merkel hat zunächst falsch, dann zu spät gehandelt; Konsequenzen wird sie wohl nicht ziehen.

Beitrag melden
Josef B 13.09.2015, 19:14
56. Mit Verlaub..

.. wir kenne ja De Maizière als Verteidigungsminister. Nun als Innenminister.
De Maizière hat drei große Tugenden:
1. Loyalität gegenüber seiner Vorgesetzten
2. Loyalität gegenüber seiner Vorgesetzten
3. Loyalität gegenüber seiner Vorgesetzten

Beitrag melden
JayMAF 13.09.2015, 19:14
57. Zu spät! Zu spät!

Zitat von licorne
Was für ein völliges Versagen der Regierung, die Bürger dieses Landes, Europas und die wirklich Hilfsbedürftigen in dieses Chaos gestürzt zu haben. Jetzt wird es vor den Grenzen Deutschlands wie auf den griechischen Inseln und an der ungarischen Grenze zugehen. Ich schäme mich abgrundtief für diese Regierung!
Jedes Volk hat die Regierung, die es mehrheitlich gewählt hat.
Der Rest MUSS es hinnehmen.
.
Also packen Sie ihre Fähnchen (oder Luftballon oder Teddybär) wieder ein und warten auf die nächste Gelegenheit.

Beitrag melden
franziskaviolette 13.09.2015, 19:14
58. Misstrauenvotum gegen Merkel!

Wann zieht der Bundestag endlich die Konsequenzen aus den Ereignissen der letzten Tage und stellt einen Misstrauensantrag gegen Angela Merkel?!!

Sie ist als Urheberin dieser unhaltbaren Situation unregistrierter Masseneinwanderung als Bundeskanzlerin für Deutschland untragbar geworden!

Beitrag melden
Ureinwohner2.0 13.09.2015, 19:14
59. Stellen wir uns vor: ...

die Ureinwohner Nordamerikas hätten Grenzkontrollen für Europäer und für Sekundär-Schwarzbesiedler eingeführt - es gäbe keine usa,
die Ureinwohner Australiens hätten Grenzkontrollen für Europäer eingeführt - es gäbe kein Weißes Australien,
die Ureinwohner Südafrikas hätten Grenzkontrollen für Europäer eingeführt - es gabe kein Südafrika
...
und so könnten wir alle Kontinente aufführen, die heutzutage europäisch (Weiß) geführt werden.

Jeder ist irgendwo Ureinwohner und sollte in seiner Heimat bleiben.
Und die, die jetzt nicht in der Heimat leben - kehrt heim :-)

Beitrag melden
Seite 6 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!