Forum: Politik
Flüchtlingskrise: De Maizières härteste Bewährungsprobe
DPA

In der Flüchtlingskrise zeigen sich die Defizite von Innenminister Thomas de Maizière: Oft wirkt er nicht wie ein zupackender Politiker, eher wie ein penibler Behördenleiter. Seine Führungsqualität steht infrage.

Seite 8 von 17
genaumeinding 17.09.2015, 20:12
70. wie ein politischer Geisterfahrer erscheint er mir

Wie oft muss er seine Unfaehigkeit noch nachweisen, bis er begnadigt respektive in die Wueste geschickt wird.

Beitrag melden
hadykhalil@web.de 17.09.2015, 20:12
71. Klopf, klopf? 2

ur das 10 Mio Menschen, Frauen und K7nder zuerst unter den Augen der Oeffentlichkeit langsam und qualvoll verrecken? Barbaria ist ueberall. Und google und facebook setzen auf den GESUNDEN Menschenverstand, oder die Flucht in virtuelle Welten. Rede und Gegenrede.Geschaefte mit Indien, China und Russland? Sind die besser? Weiss ich nicht. Die haben mir jedenfalls nichts getan. Ich bekomme Wiedergutmachung, aus drei mach 5, sind ja nur Zahlen mit ein paarschwarze Nullen dran wegen der Warteschleife und gesundheitlichen Abwartetaktik (vielleicht verreckt der ja) und Gerhard Schroeder wird Kanzlerkandidat, dann ueberleg ichs mir nochmal. Oder Oskar Lafontaine tritt aus der Linken aus und laesst sich von der SPD nominieren. Ersterer hatte den Mut auch gegen den Willen der Partei zu regieren und rettete damit Deutschlands Wettbewerbsfaehigkeit angesichts des Hochfrequenzhandels. Letzterer wollte die Partei mktnehmen. Merkel und Gabriel sind reine Machtarithmetiker, schielen nur nach dem Mehrheitswillen.in ihren Parteien. (ich schrieb dies vor dem Statement der Bundeskanzlerin, das das nicht ihr Land sei, wenn man in einer Notsituation schnell helfen koenne. Wenn ich das sagen wuerde, haette man das als Grund benutzt mich auszuweisen, obwohl ich einen deutschen Pass habe)Es gab mal das Argument gegen Volksentscheide im Bund , weil man befuerchtet, das dann die Todesstrafe eingefuehrt wird. Was ist wenn die SPD fuer Schiessbefehl an der Grenze ist? I have a plan, what is your plan? 3 D Drucker im beschleunigten Turbokapitalismus? Die Zukunft hat begonnen, schneller als du denkst. Allerdings erst nach der Bundestagswahl. Ja dann, macht das ja nix. Doch, man denkt voraus, fuer die dann anstehende neue Massenarbeitslosigkeit kann man dann den Zugreisten in die Schuhe schieben. Schuldverschiebung, ein starkes Indiz fuer Alkoholismus, und, oder einen strohdummen Mittelstand, der sich ohne grosses Geschrei ueberall hinfuehren laesst. Fuehren, jaja.Die Wirtschaftsforschungsinstitute beziehen bestimmte Parameter in ihren Berechnungen und Analysen nicht mit ein, wie Umweltschutz, gute Loehne Vollbeschaeftigung, usw. mit der Begruendung, das wird nicht nachgefragt. Das ist der Punkt, Punkt. Wer nicht fragt, bekommt auch keine Antwort....Im Uebrigen glaube ich auch nicht das Sanktionen gegen Mitglieder der europaeischen Union irgendeine positive Wirkung entfalten. Im Gegenteil. Finanzielle Kontinuitaet ist drr Kitt der die Union zusammenhaelt. Wie waere es stattdessen mit Zugestaendnissen, Belohnung statt schwarze Paedagogik? Klopf, Klopf..

Beitrag melden
politalknow 17.09.2015, 20:13
72. In der Klemme

Der Mann steckt ganz schön in der Klemme. Bisher hat er für mich den ehrlichsten Eindruck in dieser Krise gemacht. Leider kann er gegen die Vorgaben seiner Chefin nichts machen und Merkels Kalkül jeden möglichen Konkurrenten in der Partei auszuschalten geht ebenfalls auf.

Beitrag melden
eule_neu 17.09.2015, 20:16
73. Es wird der Falsche kritisiert

SPD und Grüne sollen bei der Wahrheit bleiben, die Schuldfrage in der Flüchtlingspolitik liegt nicht bei Herrn de Maizière, sondern bei Frau Dr. Merkel. Wer politisch rein emotional handelt, ohne an die Folgen zu denken, nennt man einen politischen Versager. Bevor die Kanzlerin handelte, hatte sie noch mindestens 12 Stunden Zeit, um mit den anderen Ministerpräsidenten zu beraten. Aber sie wollt sich stark und zupackend zeigen, aber sie hat die Krisenflüchtlinge der Welt nach Europa - insbesondere Deutschland - eingeladen und das war eindeutig Falsch. Nun haben wir Probleme in ganz Europa, viele Länder fühlen sich organisatorisch überfordert und lassen die Flüchtlinge unregistriert nach Kerneuropa ein- und durchreisen. Sie war sich der Folgen ihrer Handlung nicht bewusst, da kann sie Ungarn und anderen ehemaligen Ostblockländern noch soviel Mitschuld zuschieben. Sie hat eine primäre Schuld auf sich gezogen. Im Übrigen ist zu fragen, ob sie ihren Amtseid jederzeit Ernst nimmt. Die Folgen ihres einsamen Beschlusses werden die Bürger noch lange nach ihrem Abgang aus dem politischen Amt spüren.
Wir müssen den Inhalt des Asyls neu definieren, das jetzige Asylrecht deckt die Völkerwanderungen nicht ab. frau Merkel braucht sich nicht zu entschuldigen, aber sie soll zu ihrem Fehler stehen und ihn zugeben. Wie viele Flüchtlinge werden noch kommen, Millionen?
Niemand kann derzeit die kosten auch nur annähernd berechnen und die Folgen für Europa und unser Land abschätzen.
Es ist an der Zeit, dass die Gemeinden, Städte, Bundesländer und Bund wieder die Handlungshoheit über die Flüchtlingsströme erlangen. Es kann und darf nicht sein, dass wir nicht wissen, wer in unserem Land sich aufhält. Zudem ist es nicht hinnehmbar, dass Flüchtlinge selber bestimmen, wo sie leben wollen, dass gibt das Ausländerrecht nicht her. Man darf nicht weiter denken, wie unsere Polizeibeamten oder andere Behördenmitarbeiter von ihrer normalen Arbeit ferngehalten werden, um die Flüchtlingsflut zu bändigen. Frau Merkel soll sich öffentlich äußern, wie es in der Flüchtlingsfrage weiter geht und wie die Anzahl der Flüchtlinge begrenzt werden kann. Jedenfalls muss das derzeitige Chaos beseitigt werden und die Regierungen müssen auch ihre normale Arbeit bewältigen können. Europa wie Deutschland müssen "entmagnetisiert" werden ....

Beitrag melden
radamriese 17.09.2015, 20:16
74. die SChuld an allem hat Frau Merkel

und kein normaler Politiker kann diesen Wahnsinn mit normalen Verstand ausbügeln.
Sie soll endlich zurücktreten. BEvor es zu spät ist

Beitrag melden
stand.40 17.09.2015, 20:16
75. Leider ist

Minister L. de Maizere der Situation nicht gewachsen . Er hat sich in dieser hochgradigen Krise sehr oft widersprochen . Auch da liegt die Schuld bei der Kanzlerin ihr fehlt eine Konsequenz . Für sie wäre es das Beste den Hut heute statt morgen zu nehmen.Sie hat ihren Eid in den Sand gesetzt.

Beitrag melden
Modest 17.09.2015, 20:21
76. Schon wieder,

auffällig ist die Liste der Bedenklichkeiten. Welche Souveränität hat eigentliche diese Regierung? Deutsch darf man nicht mehr denken, also sing ich ein Volkslied:
"Die Gedanken sind frei, und niemand kann sie erraten...?
Nur die NSA, oder BK Prof.Dr. Merkel und ihr Handlanger. Wir sind das Volk ist ketzerisch, nur die Daten sind plötzlich so still und leise wie meine Gedanken verraten und verkauft. Diese Flüchtlingskrise ist auch eine gesteuerte Völkerwanderung und die USA grinst sich dabei mit Sorgen von gestern. Guten Morgen Demokratie von vorgestern.

Beitrag melden
melek1963 17.09.2015, 20:23
77. Respekt Herr Hört

Denn sie treffen den Nagel genau auf den Kopf! Aber was nützen uns diese Erkenntnisse, wenn das Kind im Brunnen ist? Wie sagte der frühere BP Herzog immer? Wir haben kein Erkenntnisproblem, sondern ein Umsetzungsproblem! Unsere Elite, egal welche, drückt sich vor der Verantwortung. Alles wird auf unsere präkäre Schicht um verteilt. Merkel kann aber nicht mehr zurück. Das ist psychologisch ausgeschlossen. Sie würde ihr Gesicht verlieren. Es bleibt ihr nur der Rücktritt! So langsam habe ich diese Schwarze Peter Spiel satt!

Beitrag melden
wilckinson 17.09.2015, 20:23
78. Ein Bauernopfer

Niemand hat so eine Menschen-Tschunami erwartet. Wenn man Menschen einladet soll auch die Abwicklung funktionieren. Ich denke die Türkei spielt eine fiese Rolle, denn sie schickt die Flüchtlingen ungehindert weiter nach Lesbos. Nach Ungarn wird auch Kroatien sich schützen müssen!

Beitrag melden
ginger_collins 17.09.2015, 20:23
79. Aussagen deutscher Politiker ernst genommen!

Während die Deutschen sich längst daran gewöhnt haben das die Politiker sich Morgen zum Thema schon wieder ganz anders äußern wie Heute, glauben die Neuankömmlinge den Aussagen von Gestern. Und die Politiker haben auch übersehen, das es Menschen gibt die die Aussagen für bare Münze nehmen.
Das wird noch interessant. Politiker beim Wort genommen. Jetzt heißt es „liefern“ für die schnelle helle Regierung.

Beitrag melden
Seite 8 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!