Forum: Politik
Flüchtlingskrise: De Maizières Kontingentplan sorgt für Koalitionszoff
DPA

Thomas de Maizière fordert im SPIEGEL europaweite Obergrenzen für Flüchtlinge - und sorgt damit für Streit in der Koalition: Aus der SPD gibt es scharfe Kritik am Plan des Innenministers, in der CSU hingegen wird der Vorstoß begrüßt.

Seite 13 von 66
Dr. Kilad 20.09.2015, 17:55
120. Die Angst vor der richtigen Fragestellung

Die Frage ist nicht, wie viel Flüchtlinge wir aufnehmen können (obwohl auch hier noch ein riesiger Spielraum besteht - falls man will). Sondern wie man doie Fluchtursachen erfolgreich beseitigen kann.

Beitrag melden
jubelyon 20.09.2015, 17:56
121. Katastrophenalarm

Knapp 100 Jahre nach der ersten Jahrhundertkatastrophe bahnt sich eine neue an - und man rast genau so blind ins Verderben wie damals. Diesmal nicht mit militärischem Imperialismus, sondern mit dem Imperialismus des Herzens. Am deutschen Wesen ..., nicht wahr?
Irgendwo habe ich gelesen: deutsch sein heisst, eine Sache ihrer selbst willen tun, auch wenn deren Abwegigkeit erwiesen ist. Da scheint was dran zu sein.

Beitrag melden
j.cotton 20.09.2015, 17:56
122. Goethe kennen Sie ja

Zitat von vox veritas
Die Regierung hat durch ihre "Hurra, ihr seid alle Willkommen" Haltung die Kontrolle über die Situation verloren und nun weiß sie nicht mehr, wie sie sie zurückbekommen soll. Klasse! :-(
Und sie laufen! Naß und nässer
wirds im Saal und auf den Stufen.
Welch entsetzliches Gewässer!
Herr und Meister! hör mich rufen! -
Ach, da kommt der Meister!
Herr, die Not ist groß!
Die ich rief, die Geister
werd ich nun nicht los.

Nur, wo bleibt sie, die Meistein des Ganzen?

Beitrag melden
analyse 20.09.2015, 17:57
123. Viele Foristen forderten, nicht mehr Merkel/CDU zu wählem

wegen zu großzügiger Aufnahme von Flüchtlingen;dabei sind GRÜNE,SPD und LINKE für viel großzügigere Aufnahme von Flüchtlingen .Allen voran die Grünen ,die möglicht viele Migranten unbd Flüchtlinge aufnehmen wollen. Was shlagen also die genannten Foristen vor,wen man wählen sollte ?

Beitrag melden
hawe 20.09.2015, 17:57
124.

Zitat von m.gu
Dieser Vorschlag kommt von einem Christen, der als Innenminister für unser Land tätig ist. Die CSU Politiker begrüßen diesen Vorschlag, war natürlich abzusehen. Die Menschlichkeit für Schutzsuchende bleibt auf der Strecke.Die wichtigsten Worte von Frau Merkel : "Es gibt keine Obergrenze." sind für Herrn Thomas de Maiziere nicht akzeptabel. Auf Grund seiner unmenschlichen Einstellung gegenüber Flüchtlingen, die in größter Not zu uns kommen, gibt es nur einen Weg. Rücktritt als Bundesinnenminister.
entschuldigen Sie bitte, sind Sie neu hier?

Die Leute kommen nicht in großer Not. Ist Österreich, Deutschland, Dänemark ein failed State, fallen dort Bomben oder sind dort Hungersnöte? Die Herrschften wollen ganz explizit nach D. Die Not ist es mit Sicherheit nicht. Nachdenken!

Und Christ sein bedeutet nicht, daß man sich nach Strich und Faden ausnutzen läßt oder der Asylant das Recht hat, unsere Gesetze und unsere Kultur zu mißachten.
Dankbarkeit ist übrigens auch ein christlicher Wert, den unsere "Neubürger" nicht in jeder Situation kennen. Da ist eine gewisse Anspruchshaltung vorhanden. Monatsgehalt = Hartz IV, Häuschen, gut bezahlter Job, Arztbehandlungen usw. Alles für umme.

Überlegen Sie sich bitte mal, ob die deutsche Bevölkerung noch menschlich behandelt wird. Den allermeisten macht diese Invasion nur noch Angst. Und unsere Politiker haben zwar großzügig eingeladen, aber nun finden sie den Ausschalter nicht mehr.

Beitrag melden
malinke56 20.09.2015, 17:57
125. in dem der Minister der Misere

Zitat von säkularist
Mich würden mal realistische Vorschläge der SPD zur Lösung der Krise interessieren. Insbesondere zu folgenden Fragen: Muss für jeden Balkan Migranten wirklich eine aufwändige Einzelfallprüfung von 6-12 Monaten vorgenommen werden? Immerhin führen nur 0,3% aller dieser Prüfungen zu einem positiven Ergebnis. Wie kann sichergestellt werden, dass die Nicht-Berechtigten ausnahmslos und zeitnah abgeschoben werden. Wie kann die Unsitte Pässe zu verlieren um nicht abgeschoben werden zu können bekämpft werden? Wie kann verhindert werden dass alle Migranten sich das Wunsch-Ziel Land (in der Regel das mit den besten Leistungen) aussuchen?
endlich anfängt zu arbeiten! Personal einstellen, und loslegen!
Ihre "Balkan-Flüchtlinge" sind nicht alle - nur weil sie aus von uns zu erklärten "sicheren" Drittländern stammen, sicher. Roma werden in allen diesen Ländern extrem diskriminiert, ihre Behausungen hin und wieder niedergewalzt und die Menschen vertrieben.
Die geringe Zahl der "Nichtanerkennung" von Balkan-Flüchtlingen ist ein Ergebnis engster Auslegung unseres Asylrechts. Das wird bei unseren westlichen Nachbarn ganz anders gesehen und beurteilt. D hat schon ein extrem restriktives Asylrecht - da gehören sogar Afghanistan, Pakistan und Bangeladesh zu "sicheren" Staaten. Alles andere ist politisches Getöse um den rechten Rand der Gesellschaft für die "C"DU zu erhalten. Der Minister der Misere führt erst das selbst durch Ignoranz und Nichtstun (bis dato) Chaos herbei und schreit dann nach schärferen Gesetzen! Das ist so dermaßen widerlich und perfide, dass ich nicht fassen kann, wie schön das hier verfängt. Ab wann wird er wohl "Zurückschießen" verlangen?

Beitrag melden
husky113 20.09.2015, 17:58
126. an alle nichtwaehler

kickt die altparteien ins aus, ich persoehnlich wuensche mir eine koalition von afd und linke

dass elend muss ein ende haben-
wusstet ihr eigt das GIZ
z.B in ganz Afrika versucht unsere produkte dehnen aufzuzwingen z.B
solaranlagen oder saatgut usw. aber bitte vergesst nicht wenn ihr den ganzen elektroschrott verkauft, sorgt dafuer dass es anschliessend richtig verwertet wird sonst ist irgendwann ganz afrika zugemuellt.
und ratet mal wer die ganze entwicklungshilfe bezahlt?

Beitrag melden
heddy_77 20.09.2015, 17:58
127.

Die deutschen Arbeitssklaven finanzieren diese bescheuerte Politik, die Meinung des Fußvolkes interessiert Merkel und ihre Adjutanten nicht.
Sobald ein Lichtstrahl am Horizont erscheint, sind schon die Totengräber da - mit ihrem Idealismus und bürokratischen Getuhe.
Ich warte, bis die Leute auf die Straße gehen. Ich gehe mit. Oder sind wir dann PEGIDA, Pack usw.?

Beitrag melden
sixtymirror 20.09.2015, 17:58
128. Asyl ist (eigentlich) keine Einwanderung

Laut Gesetz endet die Aufenthaltsdauer für anerkannte Asylanten nach 3 Jahren (kann aber verlängert werden). Ich denke, das wird wohl nicht angewendet, weil es eine erhebliche Härte für die Menschen bedeutet. Ich glaube nicht, dass in Deutschland das Asylrecht verändert wird. Deutschland ist in einer historischen Falle (3. Reich).

Beitrag melden
KäptnBlaubär 20.09.2015, 17:58
129. Asyl,Asyl und kein Ende....

... wie lange meint denn der Herr Gabriel (Vizekanzler steht nicht in der Verfassung) die Bürger noch "hinter die Fichte" führen zu müssen. Aber welcher der Landeslistenheinis traut sich die Wahrheit zu sagen ? Wer? Der Großteil der Flüchtlinge ist männlich und der Nachzug der Angehörigen kommt in der Zahl dazu. Ehefrau und mind.2 Kinder, welche noch in der Warteschleife sitzen.
So dürfte schnell die 1 000 000 Grenze per Anno erreicht werden. Die Gesundheitskarte ? Na warten wir mal ab. Alles wieder aus der gesetzlichen Renten- und Krankenkasse. (wie bei DDR-übergang) Diese Kosten gehören Steuerfinanziert. Für den normalen Verdiener mit 1200,- Euronen im Monat werden die Leistungen weiter heruntergefahren. Alles dem Helferwahn von den Hilfswütigen mit Einkommen z.Bsp. über 3000,-€ implimentiert. Aber mit der vollen Buchse kann man gut stinken. Ob Grün, ob Schwarz, ob Rot (alles zusammen ergibt braune Brühe......) Sollten doch die Zweit- oder Ferienwohnungen dieser Spezies für Flüchtlingsunterbringung rekrutiert werden, als Ausgleich für die Plünderung der Sozialsysteme.Schade das ich 50 Jahre gearbeitet und diese Politikallesversteher mit hervorgebracht habe

Beitrag melden
Seite 13 von 66
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!